Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Fr 18. Sep 2020, 09:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erfahrung Constands Zentralständer
BeitragVerfasst: Fr 25. Sep 2015, 20:34 
Offline
Master Poster

Registriert: Mo 28. Feb 2011, 09:36
Beiträge: 2325
Motorrad: PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 29
Danke bekommen:
56 mal in 55 Posts
Hab mich in dieses Gerät verknallt.

Gibt's diesbezüglich Erfahrungen?
Verarbeitung, Bedienbarkeit...

edit: der gerät gibts auch in mehreren farben.
:bier:

_________________
Never go full retard!


Zuletzt geändert von Cartman am Di 6. Okt 2015, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 25. Sep 2015, 22:25 
Für Bedienbarkeit das Video auf der Seite von BS-Motoparts ansehen;-)
Ich habe den Montageständer schon mal vor längerer Zeit im Video gesehen,ich finde das Teil sieht gut aus.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 29. Sep 2015, 13:37 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jun 2013, 08:31
Beiträge: 46
Motorrad: Hornet PC41
Reifen: Angel GT
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Moinsen zusammen

hab so was ähnliches

http://www.bike-tower.de/index.php?eID= ... parameters[0]=YTozOntzOjU6IndpZHRoIjtzOjM6IjY0MCI7czo3OiJib2R5VGFnIjtzOjg0OiI8&parameters[1]=Ym9keSBiZ0NvbG9yPSJibGFjayIgbGVmdG1hcmdpbj0iMCIgdG9wbWFyZ2luPSIw&parameters[2]=IiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgbWFyZ2luaGVpZ2h0PSIwIj4iO3M6NDoid3JhcCI7&parameters[3]=czozNzoiPGEgaHJlZj0iamF2YXNjcmlwdDpjbG9zZSgpOyI%2BIHwgPC9hPiI7fQ%3D%3D


http://www.bike-tower.de/index.php?id=36&tt_products[cat]=5&cHash=168aa2e6c16457fa6271c0e03344dc65


ist übrigens auch mein mopett!!!!

kann ich nur empfehlen, macht das leben einfacher!!!!

nur die Befestigung find ich bei BikeTower besser.

lieben Gruß


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 29. Sep 2015, 20:04 
Offline
Master Poster

Registriert: Mo 28. Feb 2011, 09:36
Beiträge: 2325
Motorrad: PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 29
Danke bekommen:
56 mal in 55 Posts
beim ersten link hast gepfuscht.

tjo.. auf den ersten blick:
kostet einen hunni mehr, exklusive rollen.
rollen + 80€.

ich bleib beim constands. der tut das gleiche für weniger knete. :sagrin:

_________________
Never go full retard!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 30. Sep 2015, 07:21 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jun 2013, 08:31
Beiträge: 46
Motorrad: Hornet PC41
Reifen: Angel GT
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
HI

Damals gab es den constans noch nicht.

deshalb der andere, die Dinger sind aber eine tolle investition.

Macht vieles besser und einfacher.

beste grüße


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 18:40 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Jul 2015, 16:22
Beiträge: 62
Wohnort: Dormagen
Motorrad: Honda Hornet PC41
Reifen: Pirelli Angel GT
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
4 mal in 4 Posts
Sry, dass ich jetzt erst schreibe. Wollte eigentlich ja Montag schreiben, aber irgendwie kam da durch die Erstie-Woche bei uns in Aachen viel Bier zwischen :gruebel:

Fangen wir also an: (Die Bilder wurden in Dormagen, nicht in Aachen gemacht)

Bild Bild Bild

Nach dem öffnen der Pakete freute ich mich sofort, weil die Teile allesamt einen sehr guten und hochwertigen Eindruck machten. Die Schweißnähte sind alle super und nichts wirkt billig. Ich wollte den ConStands natürlich schnell zusammenbauen und ausprobieren :zustimm: Also fing ich an. Hmm. Garnicht so einfach mit einer doch sehr universellen Anleitung. Der Teil für den Ständer war OK.. Gut.. War ja auch nicht viel zu tuen. Rollen dranschrauben, aufklappen, Schlitten schmieren!, Hebel dran => fertig. Etwas komplizierter war dann die Adapterplatte. Ich sah mich in einem Meer von Schrauben und Teilen, die, auch wenn jetzt alles trivial ist, man erstmal zuordnen muss, wenn man nicht sicher ist, wie das am Ende auszusehen hat (Es werden nämlich viel mehr Schrauben etc. mitgeliefert, als für die Platte der Hornet benötigt wird). Die Anleitung konnte man für den Teil überhaupt nicht gebrauchen, weil ein anderes Moped mit einer völlig! anderen Adapterplatte abgebildet war. Nicht hilfreich. Geradezu frustriert war ich allerdings vorher, als ich die Aufnahme/Hülse an die Hornet geschraubt habe. Das Teil stand in fast voller Länge seitlich am Moped raus und behinderte mich massiv beim drauf sitzen. Ich war schon kurz davor, den ConStands zurückzuschicken, bis ich nochmal auf die Seite bs-motoparts ging, wo ich ihn herhabe, und tatsächlich eine zumindest in diesem Schritt hilfreiche Anleitung fand. Ich hatte die Hülse nämlich falsch platziert. Ich dachte nämlich, die müsse auf die obere Verschraubung am Rahmen. In Wirklichkeit aber gehört diese weiter vorne hin (Siehe Bilder).

Bild

So stört es nämlich auch kein bisschen beim fahren, da die Hülse "tief" im Moped ist. :zustimm:

Bild

Nachdem ich dann irgendwann fertig war (1-2 Stunden sollte man sich doch Zeit nehmen für den gesamten Aufbau) konnte es endlich losgehen. Naja.. fast. Zuerst muss man nämlich die Platte justieren. Das geht über die obere Schraube, mit der die Platte am Ständer (bzw am Schlitten) befestigt wird. Passt dabei auf.. ich hatte es zuerst zu hecklastig eingestellt und wollte im alleingang den Ständer an die Nisse kriegen. Weil er aber falsch eingestellt war, hat mir das beim Versuch ihn dran zu friemeln den Rahmen verkratzt :dev: .. Eigene Blödheit.. Da kann der Ständer nichts für. :-?

Bild Bild

Im Endeffekt war aber alles gut. Ich habe die Platte jetzt so eingestellt, dass die Reifen vorne und hinten exakt gleich hoch sind. Das geht!
Jetzt zu dem, was wichtig ist. Die Anwendung :zustimm: .
Das Prinzip ist sehr einfach. Man nimmt das Motorrad vom Seitenständer und klappt diesen ein (sonst geht es nicht). Dann nimmt man den Constands und rollt ihn unters Moped. Die Sperre (kommt gleich auf nem Bild) klappt man runter, so dass man den Hebel und damit den Schlitten frei bewegen kann, um auf Höhe der Hülse den Ständer mit etwas Gefühl in die Hülse und den Rahmen einzufädeln. Das geht mal wie von selbst, und mal muss man ein wenig geduldig sein. Ist denke ich mal reine Übungssache. Tut mir nur einen gefallen.. macht das nicht alleine! Abnehmen ist alleine nicht schwierig, aber dran machen.. man eiert nur rum, riskiert sein Moped wegzuschmeißen (und verkratzt sich den Rahmen :roll: ). Am einfachsten ist es, wenn jemand das Motorrad von rechts gerade hält und man selber sich in Ruhe aufs einfädeln ohne verhaken konzentrieren kann. Wenn alles sitzt kann man die Sperre wieder hochklappen, welche dafür sorgt, dass das Moped, wenn es oben ist, auch oben bleibt :naughty: . Ist die Sperre oben kann man den Hebel, welcher funktioniert, wie bei einer Wasserpumpe, runterdrücken, bis die Hornet auf der gewünschten Höhe ist. Fertig eingehangen sieht das dann so aus:

Bild Bild Bild

Und das ganze dann so :bier: : (Ich hab, weil keine Sonne da war für Schatten auf dem einen Bild einen Apfel unter das Vorderrad gelegt, damit man sich es besser vorstellen kann)

Bild Bild Bild Bild

Nun kann man mit dem Moped spazieren fahren :D . Man kann es drehen, wenden, schieben, wie man möchte. Allerdings mit ein wenig Vorsicht. Möglichst auf glatten Oberflächen. Die Straße auf den Bildern ist schon zu uneben. Da bleiben die Rollen drin hängen. 2 von 4 Rollen können übrigens gebremst werden. Das Motorrad hängt sehr sicher in der Luft. Es wackelt nur ein wenig, wenn man beim Kette schmieren das Hinterrad dreht. Zum Abbocken drückt man nach erledigter Arbeit den Hebel etwas nach, damit die Sperre nicht mehr belastet wird. Dann klappt man sie einfach um und kann über den Hebel sehr kontrolliert und sicher das Motorrad absenken, bis es wieder auf eigenen Rollen steht :zustimm: . Dann einfach mit der linken Hand den Lenker in die Hand nehmen und mit rechter Hand am Hebel und rechtem Fuß unterm Ständer, den ConStands vom Motorrad abziehen und zur Seite rollen. Dann den Seitenständer ausklappen und alles ist gut :D

Der Constands wiegt komplett übrigens 17,5 Kg (hatte mich irgendwie interessiert)

Jetzt noch eine Sache, die ich gut finde und eine Sache, die ich Schei*e finde. Zuerst, was ich nicht gut finde. Das sind die Rollen, bzw die Bremsen der Rollen. Sie funktionieren gut, dass ist nicht der Punkt. Es geht darum, dass die bremsbaren Rollen mit der Bremse am Ständer hängen bleiben. Ganz große Fehlkonstruktion.. Man kann mit einem sehr sanften Tritt die Bremse unterm Ständer durchbefördern, aber das NERVT :dev: Ich weiß nicht, wer sich da bei den Abmessungen in der Einheit vergriffen hat, oder betrunken war..
Gut hingegen finde ich, dass man den Ständer für Transport bzw Lagerung zusammenklappen kann. Das ist sehr vorteilhaft! Innerhalb von 30 Sekunden ist der Ständer somit auf, bzw abgebaut.

Bild Bild


Fazit:

Ich bin total begeistert von dem Constands und kann ihn nur jeden Empfehlen. Abgesehen von der mehr als dürftigen Aufbauanleitung (mit Bildern, die nicht helfen) und den Rollen, deren Bremsen man 1-3 mm kürzen muss, wenn man nicht ständig am Ständer hängen bleiben will, überzeugt mich der Ständer auf ganzer Linie und ist seine 260 € (inklusive Adapterplatte und Rollen) auf jeden Fall wert. Der Bike-Tower, den mein Vater für seine BMW S1000RR hat, ist auch verdammt gut und bestimmt qualitativ ein wenig besser. Aber für ca. 430 € würde ich auch nächstes mal zum ConStands greifen.


Ich hoffe sehr, dass euch der Text und die Bilder ein wenig helfen. Ich werde mir den Link vom Thread auch in die Signatur hängen. Schönen Abend noch :zustimm:

_________________
Mein bebilderter Erfahrungsbericht zum ConStands Zentralständer (für die PC41) viewtopic.php?f=9&t=28990#p478707 :zustimm:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: Cartman
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 18:56 
Offline
Master Poster

Registriert: Mo 28. Feb 2011, 09:36
Beiträge: 2325
Motorrad: PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 29
Danke bekommen:
56 mal in 55 Posts
danke fürn bericht und die fotos!
kriegst eine :flower: in dein aufgabenheftchen!


fürn rollenstopper schwirrt mir schon die eine o andere pfuschlösung im kopf herum. :D

_________________
Never go full retard!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2016, 22:08 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Dez 2015, 16:30
Beiträge: 27
Motorrad: PC36
Reifen: T30 Evo
Geschlecht: M
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Hallo Leute!
Ich will hier mal einen kurzen Bericht zu zwei Montageständern schreiben.
Hier gings zwar ursprünglich um einen Zentralständer, wenns nicht hier her passt bitte verschieben.

Hab mir vor kurzem diese zwei Montageständer vom selben Hersteller gekauft. Einmal vorne, einmal hinten für meine PC36.
http://www.bs-motoparts.com/montagestaender/montagestaender-vorderrad/montagestaender-vorderrad-constands-superlight-front-mit-carbon-griff-i4010-24801-0.htm
http://www.bs-motoparts.com/montagestaender/montagestaender-hinterrad/montagestaender-hinterrad-constands-superlight-universal-i4011-33101-0.htm

Lieferung ging schnell, war gut verpackt also hat soweit alles gepasst. Preislich fand ich die Ständer auch ok. Den Carbon Griff musste ich zwar nicht haben, aber gut wenn er dran ist auch ok.
Ich packte die beiden Ständer aus und sie sahen auf den 1 Blick auch gut aus. Aber bei genaueren Betrachten stellte ich fest, dass die Verarbeitung echt nicht sauber war. Bohrungen waren nicht gesenkt, sehr scharfkantig. Das gleiche gilt für fast alle Kanten bei dem Hinterradständer, hier war überall ein Grat dran. Und zwar so, dass man sich nur beim Anfassen schnell schneiden kann.
Beim Vorderradständer waren noch dazu die beiden Platten die den Griff aufnehmen schief!
Ich überlegte mir, die Ständer zurück zu schicken entschloss mich aber dazu sie zu überarbeiten. Wer weiß ob neue sauberer gewesen wären.
Also, die Bohrungen gesenkt, Kanten entgratet und zusammen gebaut. Da es Alu ist, gehts ja ziemlich schnell.

Die Ständer selbst machen einen stabilen Eindruck, Montage äußert einfach. Verwendet hab ich sie aber noch nicht.
Vielleicht schreib ich noch etwas, wenn das auch passiert ist.

Hab leider keine Fotos gemacht, da ich viel zu sehr damit beschäftigt war die Dinger zu überarbeiten.

Abschließend kann man wohl sagen, dass man sich diese Ständer schon kaufen kann, aber man sollte aben kein perfektes Produkt erwarten. Die Funktion werden sie erfüllen. Darum gehts ja primär auch. Es gibts zwar billigere, aber auch teurere...

MfG
Christian


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 30. Mär 2016, 10:14 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Aug 2015, 23:59
Beiträge: 54
Wohnort: Hamburg
Motorrad: PC41 ABS - Bj 2008
Danke gegeben: 6
Danke bekommen:
6 mal in 5 Posts
Ahoi zusammen,

ich brauche einmal eure Erfahrung. Derzeit suche ich noch einen neuen Ständer für Wartungsarbeiten. Die klassischen finde ich, zumindest für hinten, etwas blöde, da die mit Schwingenaufnahme z.B. beim Kette reinigen o.ä. immer im Weg sind. Für vorne habe ich noch keinen (klassischen) gesehen, der die Gabel komplett frei zugänglich macht, sodass man nicht nur das Vorderrad aussbauen, sondern zB. auch das Lenkkopflager wechseln könnte etc.

Der hier bereits angesprochene Zentralständer von constands reizt mich auch, der er scheinbar alle Wünsche vereint. Evtl. ist ein Kettensatzwechsel damit etwas erschwert, aber irgendwas ist ja immer...
Bendenken habe ich bei dem Teil allerdings, dass er etwas zu instabil ist, um wirklich alle möglichen Schrauberarbeiten damit druchführen zu können. Sollte das nicht der Fall sein, wird es dieser...nur das Moped damit einlagern und rangieren zu können wäre mir nicht ausreichend.

Ansonsten wollte ich euch fragen, ob jemand den kopierten "Wernerständer" von constands schon einmal ausprobiert hat?
http://www.motea.com/montagestaender/ze ... 4710-0.htm
Der sieht mir einfach, robust, stabil aus und da er an der Schwingenachse aufnimmt, sind eigentlich alle Bereiche am Moped gut zugänglich...mit einem Gurt o.ä. könnte man dann - so mein Gedanke - auch das Heck runterziehen und beide Räder gleichzeitig ausbauen für einen Reifenwechsel zB.

Danke für eure Erfahrungen.

VG Stefan :)


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Nov 2016, 23:03 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Aug 2012, 13:42
Beiträge: 235
Wohnort: Aichach
Motorrad: NSR125/ Hornet 600 PC41
Reifen: auf der Hornet Michelin
Geschlecht: M
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Ich hab mir gestern auch einen Constands Zentralständer für meine Nisse gekauft, sollte laut DPD am Montag kommen. Freu mich wie son kleines Kind :D

Hoff nur dass alles dabei ist :)

Gruß Patrick

_________________
Fährt eine Honda NSR125R Bj 09/2001 (Modell 2002). Und eine Honda Hornet PC41 :)

Alle sagten: das geht nicht. Dann kam ich, wusste das nicht und habs gemacht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de