Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Do 20. Feb 2020, 17:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 10. Feb 2020, 17:36 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 10. Feb 2020, 17:14
Beiträge: 4
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hallo Hornet Freunde,

bin neu auf dieses Forum dazugekommen. Hätte gleich ein anliegen, meine Hornet spinnt jetzt schon seit längerem.

es ist eine Hornet PC34 Bj. 1999 Km ca 31500

Folgendes Problem:

Die Hornet hat Drehzahlschwankungen so das es bei der Ampel einfach ausgeht und dann manchmal wieder ewig braucht zum anspringen! Extrem ist es wenn ich das Licht einschalte, Blinke oder Hupe (die Hupe klingt dann auch schwach) wenn dies alles dazu kommt geht sie manchmal aus. Sobald ich spüre das es Richtung ausgehen geht gebe ich leicht gas oder muss es an Drehzahl halten.

Zweimal ist Sie mir während der Fahrt mit ca. 80 km/h ausgegangen es hat irgendwie kein Gas mehr angenommen und hat total vibriert!

habe bisher den Spannungsregler getauscht und in den Tank mal so ein Vergaser Reiniger dazu gegeben blieb aber bisher erfolglos :-(

hatte der ein oder andere das gleiche Problem oder habt ihr tipps für mich

danke jetzt schonmal :-)

-


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 10. Feb 2020, 18:27 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1385
Wohnort: Northeim
Motorrad: ẞ>ß? SC48!
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 229
Danke bekommen:
149 mal in 137 Posts
Erster Gedanke: Vergaser reinigen. Zeuch in den Tank gekippt? Vielen Dank für Ihre Unterstützung der Kampagne "Kann ja nix schaden (bringt aber auch nix)" :D

2. Batterie. Als allererstes mal testen, ob die Pole wirklich festgeschraubt sind. Am besten abklemmen, reinigen/abbürsten und wieder ordentlich anschrauben. Was du sagst klingt eher sporadisch auftretend? Dann ist "platte Batterie" evtl eher nicht das Problem, aber da die Dinger auch nix kosten - im Zweifelsfall mal ne Frische reinklemmen und probefahren - aber erst mal Kontakt sicherstellen.

3. Die angesprochene Vibration hängt mit zu geringer Drehzahl zusammen, oder gibt es evtl Zündaussetzer und dadurch zuviel Sprit im Zylinder, was den Motor zum stolpern bringt? Sichtkontrolle der Zündkerzen, Kerzenstecker und Zündkabel.

Das wär so mein erster Ansatz. Da 2 und 3 schnell erledigt sind, würd ich das wohl zuerst machen. Vergaser reinigen ist aber bei ner Neuerwerbung einer Gebrauchten immer ne gute Idee, da man fast davon ausgehen kann, dass ein Mopped vorm Verkauf schon etwas gestanden hat. Auch wenn's vor dem Abstellen "nie Probleme" gab - wenn die mit vollem Vergaser lange genug steht: Probleme.


Kleiner Tipp nebenher: Da wir hier mittlerweile so wenige sind, wird eine kurze Vorstellung (am besten mit Moppedbildern, hehe) im Willkommens-Forum immer gern gesehen: viewforum.php?f=51 ;)

/edit/ps
Spannungsregler getauscht, ok. Sollte es dennoch was mit der Spannungsversorgung zutun haben und die Batterie wurde ausgeschlossen, dann käme noch die Lima in Frage. Dafür muss aber der linke Motordeckel runter - da brauchst du dann vermutlich ne neue Dichtung und Hylomar o.ä.. Ist der Seitendeckel runter, was auch nicht schwer ist, kann man sich die Spulen der Lima anschauen - ist gut erkennbar, wenn da welche abgedankt haben - sehen dunkel/verbrannt aus. Eingriff ist easy, aber die Wahrscheinlichkeit würde ich als gering einstufen, also erstma die Aufmerksamkeit auf den andern Kram.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 10. Feb 2020, 22:39 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 13:05
Beiträge: 98
Wohnort: Wien
Motorrad: PC34
Reifen: Sport Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
16 mal in 15 Posts
Mir fällt noch ein:
- Spannungen messen, im Leerlauf, beim Starten bei 4000U/min. Das sagt auch schon viel aus.

- Benzinschläuche durchschauen, ob porös etc.

- Vergaser einmal ablassen

- bei laufendem Motor mit Starterspray kontrollieren ob von irgendwo Falschluft gezogen wird.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 10. Feb 2020, 23:02 
Offline
Forums-Institution
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2007, 23:05
Beiträge: 10759
Wohnort: Höchst i. Odw.
Motorrad: CB900F3/CX500/CB-1/CY50/F700
Reifen: Z8i M/O
Geschlecht: M
Danke gegeben: 37
Danke bekommen:
232 mal in 221 Posts
Ich tippe auf Strom. Batteriepole saubermachen und Klemmen gut anziehen, Massepunkt am Rahmen kontrollieren.

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 07:29 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 10. Feb 2020, 17:14
Beiträge: 4
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Also ich hatte mal die Spannung gemessen ohne Licht etc. zeigt sie mir ca 14,5 V an sobald ich aber Licht oder Blinker dazu gebe sinkt die Spannung auf 12-
12,5 - 13,5 V, wenn ich dann wieder leicht Gas gebe geht die Spannung wieder auf 14 -14,5 V


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 07:30 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 10. Feb 2020, 17:14
Beiträge: 4
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Batterie und Pole sind schon sauber und auch fest angezogen


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 13:05 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 13:05
Beiträge: 98
Wohnort: Wien
Motorrad: PC34
Reifen: Sport Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
16 mal in 15 Posts
Dann schaut es so aus, als ob die Stromversorgung nicht das Problem ist.

Wenn das Motorrad Aussetzer bei 80kmh oder so hat, wird dann das Licht schwächer, oder die Instrumentenbeleuchtung?


Wenn es kein Stromproblem wäre, dann ist es ein Problem mit dem Luft-Sprit Gemisch.

Bevor Du die Vergaser runternimmst, reinigst, Gummis tauscht, etc. würde ich noch:

- Sprit aus den Schwimmerkammern der Vergaser ablassen
- Auf Falschluft prüfen

Wenn beides nichts bringt, dann sind es höchstwahrscheinlich die Vergaser.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 14:08 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2009, 17:48
Beiträge: 123
Motorrad: 600 PC36 Baujahr 02, S1000R
Reifen: T31
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
Hatte mal ein ähnliches Problem. Während der Fahrt fingen die Zeiger an zu spinnen und sie ist ausgegangen.

Batterie erneuert und das Problem war behoben.
Wenn du das Lich anmachst und sie dann in die "Knie" geht wird wohl deine Battrie platt sein.

Warum wechselst du den Spannungsregeler wenn du vorher anscheinend noch nix gemessen hast?

_________________
Rechtschreibfehler sind nur Special Effects meiner Tastertur!!!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 11. Feb 2020, 16:32 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 10. Feb 2020, 17:14
Beiträge: 4
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Also die Lichter werden schon schwach, aber wenn ich wieder leicht Gas gebe wird das Licht wieder stärker.

Und den Regler habe ich gewechselt weil ich das mal gelesen hatte, einer hat die selben Probleme. Aber hat es leider bei mir nichts gebracht


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 13. Feb 2020, 10:22 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2015, 13:20
Beiträge: 222
Wohnort: Goslar
Motorrad: PC34
Reifen: Sportec M3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 22
Danke bekommen:
35 mal in 34 Posts
Willkommen im Forum!

Ich an deiner Stelle würde es erstmal mit einer neuen Batterie probieren.
Wenn das keine Abhilfe leistet würde ich Vertexs Anleitung folgen.

Alrik hat geschrieben:
...Massepunkt am Rahmen kontrollieren.

Wie macht man das ?

_________________
Grüße ausm Harz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 13. Feb 2020, 10:41 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20. Jul 2018, 21:04
Beiträge: 136
Wohnort: Wilder Süden
Motorrad: CB 600 S PC36
Reifen: Michelin Road 4
Geschlecht: M
Danke gegeben: 44
Danke bekommen:
8 mal in 8 Posts
So gebe auch mal mein Senf dazu:

Luftfilter sauber?
Zündkerzen ?
Zündspule ok?
Nebenluft irgendwo?
etc.... :nix:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 13. Feb 2020, 12:11 
Offline
Forums-Institution
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2007, 23:05
Beiträge: 10759
Wohnort: Höchst i. Odw.
Motorrad: CB900F3/CX500/CB-1/CY50/F700
Reifen: Z8i M/O
Geschlecht: M
Danke gegeben: 37
Danke bekommen:
232 mal in 221 Posts
BenutzerOz hat geschrieben:
Wie macht man das ?
Schauen, ob das Masseband gesund aussieht und die Kontaktflächen ggf. reinigen.

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de