Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Mo 17. Jun 2019, 23:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 09:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1498
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500S CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 249
Danke bekommen:
262 mal in 234 Posts
An der 600er Hornet hatte ich den Gasanschlag noch nicht nachgerüstet, aber bei CBF und Co.
Klar, da gab es weniger zu drosseln, aber der Anschlag hat vielleicht 3, maximal 5 mm Länge gehabt.
Die Drosselklappe stand dann vielleicht bei 85 statt 90 Grad. Das im Bild oben ist ja nur noch "erhöhter Leerlauf" ;)
Übrigens würde ich hier, wo die Drosselklappenwelle mittig zwischen den Vergasern sitzt, auch eher eine der Drosseln verwenden, die ins Gasgriffgehäuse eingelegt werden. Das erspart den ganzen Aus- und Einbau der Vergaser.

http://neu.3ppp.de/zweiraeder/drosselsa ... b600f-pc36

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 09:31 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2014, 11:31
Beiträge: 373
Motorrad: PC36 Facelift
Reifen: Angel ST
Geschlecht: M
Danke gegeben: 7
Danke bekommen:
26 mal in 25 Posts
Bzgl. Ausbau: Wenn du die Kreuzschlitzschrauben durch Innensechskant ersetzt, kannst du die Drossel ausbauen ohne das Moped zu zerlegen (evtl. gekürzten Imbus nehmen).

Hätte es die Gasgriffdrossel damals schon gegeben, wäre das auch meine erste Wahl gewesen. War schon ein kleiner Abfuck damals der Einbau. Den Vergaser hab ich auch ewig nicht runterbekommen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 09:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1498
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500S CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 249
Danke bekommen:
262 mal in 234 Posts
Och, bei der Hornet geht es noch. Das mache ich nachher auch noch, die PC34 bekommt neue Leerlaufdüsen.
Ich mache das zwei mal lieber an der CB600F als an der CBF500. Da bleibt der Luftfilterkasten drin und Du hast null Platz. Deren Ansaugstutzen musst Du ausbauen, um die Vergaser herauszubekommen, sonst kriegst Du sie nicht aus dem Luftfilterkasten. Dagegen ist CB600F echt Pipifax :laugh:

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 12:03 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Mai 2019, 10:02
Beiträge: 7
Motorrad: Honda Hornet S PC36
Reifen: Bridgestone BT020
Geschlecht: M
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Flyingbrick hat geschrieben:
Bist Du sicher, dass die Drossel so richtig eingebaut ist? Ich habe schon viele Gasanschläge verbaut, aber 95 Prozent des Weges hat noch keiner beschränkt.

Am Anfang hab ich mir auch gedacht: Hä? Das ist jetzt alles?
Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es so richtig ist. Auf der Einbauanleitung von alphatechnik wirds genau so eingebaut und man kann die Drossel auch nicht wirklich falsch anbringen. Geht eigentlich nur so.

Bild

regest hat geschrieben:
Persönlich hätte ich das Scheiblein von der Befestigungsschraube aber vor die Drossel gepackt um paar extra PS rauszuholen.

Das mit den Beilagscheiben hatte ich mir auch gedacht :laugh: aber dann doch gelassen. Sicher ist sicher.

Flyingbrick hat geschrieben:
Wenn der Vergaser nicht fest sitzt, ist schlechter Leerlauf kein Wunder. Der muss schon komplett in den Stutzen stecken, und dann kannst Du das auch locker zusammenbauen. Bitte auch den Luftfilter nicht "mit zwei Mann" draufwürgen. Entweder er passt gut drauf, oder da ist etwas im Wege. Ich habe gerade wieder aus einer CBF völlig zerquetschte Gummis herausgeholt, weil jemand nicht die Geduld hatte, alles richtig zusammen zu bauen.


Wir sind da schon seeehr vorsichtig drangegangen.
Alle Vergaser saßen auch bis zum Anschlag im Stutzen. Ich könnte mir nur vorstellen, dass er unten vergaserseitig nicht ganz drinsitzt, da war zwischen dieser Metallnut / anschlag noch 1-2 Millimeter Platz. Oben war die Nut aber komplett im Ansaugstutzen.
Der Luftfilterkasten ging ohne Probleme und ohne viel Kraftaufwand drauf. Das war kein Problem.

Flyingbrick hat geschrieben:
Übrigens würde ich hier, wo die Drosselklappenwelle mittig zwischen den Vergasern sitzt, auch eher eine der Drosseln verwenden, die ins Gasgriffgehäuse eingelegt werden. Das erspart den ganzen Aus- und Einbau der Vergaser.

Das hätte ich jetzt im Nachhinein vielleicht auch lieber gemacht. War schon echt viel Aufwand für die kleine Drossel.
Aber so habe ich mein Motorrad wenigstens besser kennengelernt :gruebel: und Schrauben macht mir einfach Spaß :lol:


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 13:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1498
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500S CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 249
Danke bekommen:
262 mal in 234 Posts
So, meine Vergaser sind auch wieder drin...läuft.
Die Aussparung im Ansaugstutzen ist eigentlich ein gutes Indiz für korrekten Sitz. Da entsteht kein Abstand, das rastet praktisch bis zum Anschlag ein.

Luftfilterseitig habe ich neulich ihn hier ausgebaut:

Bild

So etwas kann natürlich nicht ordentlich laufen :wink:

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 13:50 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Mai 2019, 10:02
Beiträge: 7
Motorrad: Honda Hornet S PC36
Reifen: Bridgestone BT020
Geschlecht: M
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Grad mal noch schnell ein Foto gemacht von der Stelle:
Jetzt wo ich das selber so groß auf dem Bild sehe, kommt mir der Spalt auch etwas groß vor :gruebel:
Da muss ich nochmal ran

Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Mi 29. Mai 2019, 15:08 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2014, 11:31
Beiträge: 373
Motorrad: PC36 Facelift
Reifen: Angel ST
Geschlecht: M
Danke gegeben: 7
Danke bekommen:
26 mal in 25 Posts
Flyingbrick hat geschrieben:
Die Aussparung im Ansaugstutzen ist eigentlich ein gutes Indiz für korrekten Sitz. Da entsteht kein Abstand, das rastet praktisch bis zum Anschlag ein.


Bist du dir da sicher bei der Hornet, dass da gar kein Abstand an der Stelle ist?
Hab eben nachgesehen und bei mir ist durchgängig ca 0,8-1mm Abstand an der Stelle.
Ich hatte schon das Gefühl, dass die Ansaugstutzen richtig eingerastet sind, aber ist auch schon etwas her. Außerdem ist der Abstand bei allen 4 Stutzen zu sehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2019, 21:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1498
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500S CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 249
Danke bekommen:
262 mal in 234 Posts
Alrik hat geschrieben:
Witzbold. Es ist ne 02er S. ;)
Und an das Bild konnte ich mich trotz fortgeschrittenen Alters sogar noch erinnern. Ich such aber eher ein Foto. Und wenn hier gerade zerlegt wird, erschien mir die Gelegenheit günstig. :)


Hier kommen Deine Fotos!

Bild

Bild

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2019, 21:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1498
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500S CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 249
Danke bekommen:
262 mal in 234 Posts
regest hat geschrieben:
Hab eben nachgesehen und bei mir ist durchgängig ca 0,8-1mm Abstand an der Stelle.

Nullkommaacht Millimeter...ja, okay,. es könnten auch nullkommasiebenfünf Millimeter sein. Leute, ich messe das nicht mit der Fühlerlehre; drin ist drin, noch drinner geht nicht :lol:

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 06:52 
Offline
Forums-Institution
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2007, 23:05
Beiträge: 10594
Wohnort: Höchst i. Odw.
Motorrad: CB900F3/CX500/CB-1/CY50/F700
Reifen: Z8i M/O
Geschlecht: M
Danke gegeben: 35
Danke bekommen:
206 mal in 197 Posts
Krokette_36 hat geschrieben:
@Alrik
Hier sieht man den Nebenluftfilter ganz gut.


Flyingbrick hat geschrieben:
Hier kommen Deine Fotos!

Merci. :)

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 13:01 
Offline
Mitglied

Registriert: Sa 10. Sep 2016, 13:12
Beiträge: 31
Wohnort: Großraum Stuttgart
Motorrad: Honda Hornet Pc34
Reifen: S21F/T30R/T31R
Geschlecht: M
Danke gegeben: 4
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Flyingbrick hat geschrieben:
Dann hast Du vermutlich die Vergaser schief angesetzt, denn die Drossel wirkt sich in keiner Weise auf die Gemischaufbereitung aus. Solche Probleme entstehen gern durch Falschluft.


Ich war von einer Drosselung durch Ansaugblenden ausgegegangen. Gaswegbegrenzer haben natürlich keinen Einfluss auf das Gemisch!

_________________
Bradneck

Schräger geht IMMER!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine PC36 Hornet S
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2019, 13:33 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 13. Nov 2017, 17:18
Beiträge: 18
Motorrad: CBF 600
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Sehr schönes Gefährt hast da


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de