Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Do 1. Okt 2020, 22:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Mi 18. Mär 2020, 22:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1982
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 349
Danke bekommen:
375 mal in 334 Posts
:eek: Die Schwingenachse des Grauens! :eek:

Die CB500 hat auch Schwingenkappen, die Dinger könnten Serie bei der Icksicks sein.
Die Plastiknasen am Umfang brechen im Alter aber schnell ab und wahrscheinlich hat der Sanitärexperte deshalb die Kartusche heraus geholt.

Ich verwende für solche Stellen Lamellenstopfen aus PE, die schließen wasserdicht ab und kosten nicht viel.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Mi 18. Mär 2020, 22:55 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Mai 2019, 13:02
Beiträge: 82
Wohnort: NRÜ
Motorrad: ZR1100, GSF400, PC36, Quickly
Reifen: Schwarz
Geschlecht: M
Danke gegeben: 5
Danke bekommen:
24 mal in 22 Posts
Machmal ist „gut gemeint“ einfach nur „Scheiße gemacht“ :nix:

_________________
Bis denne

Jochen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Mi 18. Mär 2020, 23:13 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1749
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 307
Danke bekommen:
200 mal in 186 Posts
Nasenbruchstellen seh ich da nicht. Der Pin in der Mitte wär auch total unsinnig und dann ist da noch dieser zweite komische Nupsi mit dem Loch drin? Ne, an die XX gehören die sicher nicht :o

Ich glaub im Original ist das einfach offen - zumindest finde ich kaum ein Bild im Netz, wo dort irgendwelche Kappen drauf wären. Auch die Stock-Fotos zeigen da einfach Becherlein ohne Deckel. Man findet aber Leute, die überlegen, was man da reinstopfen könnte. Wär ich in der Situation würd ich ja mal schauen, ob nicht zufällig die der SC48 passen - aber offen gesagt ist mir das total schnurz, ob da Deckel drauf sind oder nicht.

Bei den oberen Deckeln über der Motorträgerschraube wurde ein anderer Kleber benutzt - irgendein transparent gelbliches Gummizeugs - das war entweder nicht ganz dicht, oder nicht so aggressiv, oder es wurde einfach nicht so viel Wasser mit eingeschlossen...? Jedenfalls sieht es dort ja noch halbwegs human aus.

Aber die Bilder der Schwingenachse sind, im Vergleich zum Zustand direkt nach dem abstemmen der Deckel, echt noch sauber! Ich ärger mich schon die ganze Zeit, dass ich nicht sofort nen Foto geschossen hab. Das hab ich in dem Schreckmoment gar nicht mehr geschaltet. Ich hab noch nie zuvor solche "Rostkristalle" gesehen.

Die Silikonreste muss ich auch noch abpopeln - aber aktuell nicht, solang ich da noch mit aggressiven Mitteln rangehen muss.

Neue Achse ist schon bestellt - nur umme 17 Euro. Das Tool dafür kostet mich allerdings schlappe £31,50 inkl Versand aus GB. Ich hoffe nur ich krieg die Achse dann auch da raus :roll:

@Jochen
Jau! Für mich heisst das einfach, dass ich beim nächsten Mopped echt noch 10x genauer nachsehen muss. Aber wer rechnet denn auch damit, dass jemand sowas mit Silikon einklebt!? :nix:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Di 31. Mär 2020, 02:03 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1749
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 307
Danke bekommen:
200 mal in 186 Posts
Nu kommt das Nächste: keine EBC Goldstuff im regulären Handel :o

Kann sie nur hier finden und der Shop wirkt eher bescheiden
https://www.bremsstaubfrei.de/start.php ... #EBC208117

Gleich mehrere Fragen...

1.
Eigentlich sollten die von EBC ja die gute aber dennoch günstigere Variante sein, aber zu dem Kurs bekomme ich auch Brembo. Was nehmen?

2.
Auf der Seite steht, man solle wegen des Dual CBS immer alle Beläge tauschen... ehm, hä? Erschließt sich mir nicht - sollte sich das hydraulisch nicht so oder so ausgleichen? Vorn die sind noch ziemlich gut!

3.
Brauche nur hinten, weil ne neue Scheibe drauf kommt. Da ist aber 3x die gleiche Nummer mit identischen Maßen gelistet. Theoretisch kann ich also überall die gleichen Beläge verbasteln? Bei Brembo etc gibt's für vorn und hinten verschiedene Nummern, sehen aber auch gleich aus - nur die Bezeichnung SA versus SP ändert sich und angeblich sind die einen "speziell für Vorderrad-" und die anderen "speziell für Hinterradbremse" entwickelt. Äh, wtf? Scheibe, Klötze, zupacken! Was faseln die da?

4.
Kennt zufällig jemand noch nen alternativen Anbieter? Wenn ich nur hinten brauch ist mir der Fuffi egal, aber wenn ich da für das gesamte Set satte 150 lege, wobei ich früher 22 pro Paar gewöhnt war (heute 27), würd ich mich schon gern zunächst informieren, ob es da nicht nen günstigeren Anbieter gibt :gruebel:

5.
Abschließend: Ich bin halt Gewohnheitstier. Mit EBC Goldstuff an der Dicken war ich immer zufrieden und hab keinen Dunst von TRW, HI-Q, saito, oder wie se alle heißen. saito will 25 pro Paar und HI-Q will 32. Außerdem steht bei Polo zu den HI-Q "Made by EBC"...? Ist das quasi mein Goldstuff?

Ich bin verwirrt. Jeder Input willkommen! :laugh: :bier:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Di 31. Mär 2020, 16:07 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1749
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 307
Danke bekommen:
200 mal in 186 Posts
Also weder im Reparatur- noch im Werkstatthandbuch steht irgendwas davon, dass man vorne und hinten immer gemeinsam tauschen soll :nix:

Wenn Polo meint, dass die HI-Q von EBC produziert werden, dann geb ich denen jetzt einfach mal ne Chance. Scheint mir der einfachste und schnellste Weg zu sein und da ich nur hinten wechsel, ist auch der Verlust nicht so groß, sollte mir irgendwas nicht passen :)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2020, 15:43 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2015, 13:20
Beiträge: 258
Wohnort: Goslar
Motorrad: PC34
Reifen: Sportec M3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 29
Danke bekommen:
45 mal in 43 Posts
Klingt nach nem soliden Plan!
Viel Erfolg!
input ende

_________________
Grüße ausm Harz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: vertex
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2020, 18:32 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Jan 2014, 17:47
Beiträge: 396
Wohnort: Geylnhusen
Motorrad: PC36S / SC48
Reifen: Angel GT / BT023
Geschlecht: M
Danke gegeben: 21
Danke bekommen:
52 mal in 50 Posts
EBC liefert nicht nur Goldstuff --> Sinterbeläge
sondern auch Blackstuff --> Organisch/Standard

Das Polo dann Sinterbremsbeläge liefert,
da würde ich nicht drauf wetten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2020, 20:32 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1749
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 307
Danke bekommen:
200 mal in 186 Posts
Jo, war auch erst skeptisch, aber hier die Produktseite:
https://www.polo-motorrad.de/de/bremsbe ... t-cbs.html

"SINTERMETALL FA261HH" trägt sogar das "HH" im Titel, daher hoff ich mal, dass es sich hierbei um Goldstuff handelt :)

Sind auch ebenfalls eisenfrei - insgesamt sind die Produktbeschreibungen zu Goldstuff bei EBC und HI-Q bei Polo inhaltlich fast identisch.


BenutzerOz hat geschrieben:
input ende

lol :laugh:
Danke! :D


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2020, 14:47 
Offline
Aktives Mitglied

Registriert: Mo 25. Nov 2019, 17:56
Beiträge: 89
Wohnort: Vorharz
Motorrad: Mini X (JC34 Custom Facelift)
Reifen: Bridgestone
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
8 mal in 7 Posts
Thema Reifen: bei der "normalen" X11 kann ich sagen, dass alle Enthusiasten auf verschiedene Michelin Kombis schwören: Pilot Power, Pilot Road, Pilot Sport,...
Zum Auspuff: Wenn du wen kennst der es machen kann könnte eventuell kürzen Optisch was hermachen.
Bild

_________________
Weniger ist mehr: Weniger E-Nummern = Mehr Probleme
!!??


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: vertex
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2020, 17:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1982
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 349
Danke bekommen:
375 mal in 334 Posts
Doppel-X-Chromosom :clap:

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: vertex
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2020, 17:57 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2829
Motorrad: MV Agusta Brutale 1090 RR
Reifen: M7RR
Geschlecht: M
Danke gegeben: 31
Danke bekommen:
176 mal in 163 Posts
X11-35/2 hat geschrieben:
Thema Reifen: bei der "normalen" X11 kann ich sagen, dass alle Enthusiasten auf verschiedene Michelin Kombis schwören: Pilot Power, Pilot Road, Pilot Sport,...
Zum Auspuff: Wenn du wen kennst der es machen kann könnte eventuell kürzen Optisch was hermachen.
Bild

Nicht jeder teilt deinen Fetisch für kurze Schwänze. :rolleyes:


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: vertex
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Sa 11. Apr 2020, 03:10 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1749
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 307
Danke bekommen:
200 mal in 186 Posts
@Flugstein
Schöner Oldskool-Rumhops! VIVA... da wird man ja nostalgisch :D

@Pingelin
https://tenor.com/view/supa-hot-fire-re ... if-4910167
REKT! *gröhl* :laugh:

@X11-35/2
Danke für den Hinweis :D
...ach und nix gegen deine Pötte! Des war halt grad schon derb lustig :laugh:

Ich würd die Pötte evtl noch minimal mehr "nach innen" drehen - dass die Enden etwas zueinander zeigen, vielleicht. Aber sone Modifikation ist mir zu aufwändig. Mir gefällt das Original tatsächlich recht gut, von daher echt kein Problem.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: So 19. Apr 2020, 23:49 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1749
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 307
Danke bekommen:
200 mal in 186 Posts
Jetzt bin ich schon seit 3 Tagen mit der Wartung der Amsel-Bremsen beschäftigt. Hab dabei schon ganz schön über die allgemeine Zugänglichkeit geflucht - bei der Nisse ist das ne Sache von einem Nachmittag und man kommt überall sofort dran. Bei der Amsel hat man gleich 3 verschiedene Bremssattelkonstruktionen und an absolut jedem Bremssattel gleich mal 3 Bremskolben und insgesamt gefühlt mehr Leitungen als Schrauben an dem Bock.

Bei der Nisse bin ich nach wie vor der Meinung: Günstig kaufen und selbst überholen, dann weisste was de hast! Aber bei der Amsel bin ich langsam geneigt dem Flugstein zuzustimmen - vielleicht doch lieber ein paar Groschen mehr auf den Tisch und dafür ein paar böse Überraschungen weniger erleben, hehe.

Ich hab noch nie so viel Dreck an einem Mopped gesehn. Da muss wohl mal nen Scottoiler dran gewesen sein - ich hab schon diverse 3cm starke Öldreckschichten gefunden. Außerdem muss einer der Vorbesitzer wohl "vollprofessioneller" Selbstschrauber gewesen sein - ich hab mittlerweile schon ne ganze Liste an Kleinteilen, die einfach fehlen und nachbestellt, oder mechanisch beschädigt wurden und ersetzt werden müssen :laugh:

Darunter sogar diese Öl-/Staubkappen, in welche die Distanzbuchsen des Hinterrads eingesteckt werden (90753-MG5-670 = $8.32 + 91253-442-003 = $9.59). Aus irgendeinem Grund ist auf beiden Seiten je eine Delle mit ~7mm Durchmesser :gruebel:

Auch fehlt eine der Metallhülsen, die die Heckverkleidung vor dem Durchdieverschraubungzerquetschwerden schützen (77223-MW3-670 = 4,74 €). Aber statt diese zu ersetzen, wurde wohl einfach immer mal von links nach rechts und wieder zurück getauscht - jenachdem, wo die Risse um das Befestigungsloch grad schlimmer aussahen, oder so. Aber Egal! Die Bestellung bei Partzilla ist schon getätigt :D

Das Übelste war bisher definitiv die Bremse vorn links - also die, an welcher auch der Sekundärbremszylinder für den mittleren Bremskolben am Hinterrad sitzt. Verdreckt bis zum Abwinken waren die Bremsen ja alle - aber vorn links fehlte zunächst erst mal der Anschlagring vom Bremsbelaghaltestift (Bild links | 45111-MAJ-G41 = 3,31€) und dann war der Schwimmsattel kein Schwimmsattel mehr, sondern wirkte wie mit dem Sattelträger verschweißt; ich hab gefühlt 30 Minuten gebraucht, um den Bremssattel da runter zu hebeln(!). Die Gummimanschette für den Sattelseitig angeschraubten Gleitstift hat ne Macke und saß nicht richtig (45133-MA3-006 = 7,01€). Der dazugehörige Gleitstift allerdings.... naja, sowas hab ich überhaupt noch nie gesehen:

Bild

Was zur Hecke ist denn da bitte passiert!? :roll2: :laugh:

Die braune Schicht war stellenweise nen ~halben Millimeter dick? Bin mir noch immer nicht sicher, ob das Rost ist, oder Kupferpaste. Im ersten Moment dachte ich eingetrocknete Kupferpaste - Konsistenz passte auch dazu - aber dann hab ich den Gleitstift an der Drehbank mit der Messingbürste bearbeitet und darunter kam eine scheinbar "zerfressene" Kraterlandschaft zum Vorschein (im Bild rechts unten). Also denke ich mal, dass Wasser durch die verklemmt sitzende Gummimanschette eingedrungen ist und über die Jahre den Stift weggefresen und den Gleitsitz mit Rost gefüllt hat. Etwas befremdlich, dass das erst jetzt auffällt - bei der Menge an Grint muss das schon diverse Jahre fest sein - dazwischen müssen ja auch Reifen- und Bremsbelagswechsel (die "Alten" sind noch ziemlich gut) gewesen sein - prüft denn echt niemand, ob die Schwimmsättel auch schwimmen!? :o

Der Stift ist jetzt zwar relativ glatt und der Bremssattel gleitet auch wieder butterweich, Stift wird aber trotzdem erneuert (45131-ML7-921 = 17,39€). Oder würdet ihr den so weiterbenutzen wollen? :roll:


Naja, ich werd weiterhin nur staunen und nicht meckern. War halt entsprechend günstig und wenn ich mich jetzt Stück für Stück durch das gesamte Mopped schraube, hab ich 1. was zu tun, lern 2. die SC35 kennen und 3. rette ich sie auf lange Sicht evtl vor dem Schrottplatz. Letzteres kommt aber wohl auch drauf an, was ich noch so ausgrabe. Ich halte euch dann bezüglich weiterer, archäologischer Funde auf dem Laufenden *blöd grins*


/edit/ps
Bezüglich Gammel am Gleitstift (klingt ja schräg) frag ich mich, wie da genug Wasser für so einen Effekt reingekommen sein soll. Evtl direkt nach der Fahrt die heiße Bremse mit Wasser abgespritzt und das abkühlende Luftpolster im Inneren hat das Wasser durch die eingeklemmte Manschette gezogen? Hat schon mal jemand sonen vergammelten Pin gesehn?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Honda CBR1100XX Super Blackbird
BeitragVerfasst: Di 21. Apr 2020, 10:38 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Sep 2015, 13:20
Beiträge: 258
Wohnort: Goslar
Motorrad: PC34
Reifen: Sportec M3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 29
Danke bekommen:
45 mal in 43 Posts
X11-35/2 hat geschrieben:
Bild

Gerade gesehen das das ja der Okerstausee im hintergrund ist!
Öfter in die Richtung unterwegs ?

_________________
Grüße ausm Harz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de