Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Fr 29. Mai 2020, 06:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2016, 18:43 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Apr 2009, 21:34
Beiträge: 1879
Wohnort: Dortmund
Motorrad: KTM Superduke 1290 SE
Reifen: Dunlop Sportsmart 2
Geschlecht: M
Danke gegeben: 24
Danke bekommen:
29 mal in 21 Posts
Soo Leute,

Ich wollte hier mal ein kleines Howto zum Thema Gabelfedern/Simmerringe tauschen schreiben.
Da es hier leider keine Vernünftige Anleitung gibt, wollte ich das mal Nachholen!
Es handelt sich hierbei, um eine PC36 bj, 2003 mit der normalen Federgabel.
Ich habe die Gabelfedern und die Simmerringe getauscht.

Ihr benötigt:

Eine Möglichkeit das Mopped aufzubocken, (in dem fall ein Wernerständer und einen Wagenheber)
Am Besten Einen Drehmomentschlüssel,
8er, 5er Inbusnuss, und einen 6er Winkelinbus
14ner Ringmaulschlüssel
8ter, 12er, 22er und 17ner Stecknuss mit Ratsche
einen Zollstock (den Ihr zerbrechen könnt)
Eine Bremsflüssigkeitspumpe, oder eine GROSSE Spritze zum Absaugen des Gabelöles
Einen Hammer,
Einen Dorn zum eintreiben der Führungshülse
Und am Besten einen Simmerringeintreiber (wer den nicht hat, willkommen im club, mit trick 17 geht das auch-Aber später mehr dazu)
2mal 500ml Gabelöl (ich habe das 10ner öl verwendet)
Einen Satz Gabelsimmerringe
Einen Satz Schmutzkappen
und in meinem Fall 2 Progressive Gabelfedern......


UND GANZ WICHTIG: Fachkenntnisse........ wenn ihr keinen blassen schimmer habt. Lasst die Finger davon! ich übernehme KEINE Verantwortung dafür, wenn ihr was vermasselt.



Als Aller erstes muss Mopped SICHER aufgebockt , und das Vorderrad angehoben werden.


Danach könnt ihr anfangen, die Bremssättel, den Fender, und das Vorderrad auszubauen!

Wenn dies Alles geschehen ist, müsst ihr zuerst die Obere Gabelbrücke mit dem 8er Inbus LÖSEN. Wenn ihr das Erledigt habt, nehmt die 17er Nuss, und löst ein wenig die Obere Verschlussschraube an den Gabelholmen. Nur lösen, nicht abschrauben! (damit, wenn ihr die Gabel ausgebaut habt, keine Probleme mehr habt das Ganze zu lösen.)

Und jetzt könnt ihr die untere Gabelbrücke auch lösen! Dazu genügt euch ein 14ner Ringschlüssel.

Da nun alles gelöst ist, könnt ihr die Gabel, vorsichtig, mir kleinen Drehbewegungen herausziehen.
Kapitel 1 Erledigt!

nun schnappt euch ein Geeignetes Gefäß, in dem ihr das Öl rein schütten könnt! (ich muss euch ja nicht ´sagen, wie man Altöl entsorgt)

Jetzt werden die Oberen Verschlussschrauben abgeschraubt! Vorsicht! es ist ein wenig Federspannung vorhanden!

Wenn die Verschlussschraube ab ist, guckt oben die Hülse raus! darüber ist eine Unterlegscheibe, diese werden Sorgfältig zur Seite gelegt,
Bild

Bild

Jetzt könnt ihr die Feder raus ziehen, auf der Feder ist nochmals eine Unterlegscheibe.
Bild

Nun müsst ihr das Öl mit langsamen Pumpbewegungen aus der Gabel pumpen!
Wenn das Öl raus ist, nicht lachen, das hört sich an wie ein Quiekendes Schwein;-)

Bild

Die entleerte Gabel solltet ihr jetzt in einen Schraubstock einspannen. (aber bitte einen Lappen dazwischen legen, sonst gibbet Kratzer)

Bild

Jetzt müsst ihr die Untere Gabelschraube mit einem 6er Winkelinbus lösen, und herausschrauben. Und auch hier wieder was Drunter legen, weil da noch ein wenig öl raus läuft! Achtet bitte auf den Verbleib des Dichtringes von der schraube! Ich habe ihn wiederverwendet!!!!!!


Mit dem Lösen der unteren schraube, habt ihr das Tauchrohr vom Standrohr getrennt!

Nun müsst ihr den Schmutzabstreifer mit einem Kleinen Schlitzschrauben Dreher "rauspopeln"

Bild

Es kommt ein kleiner Sicherungsring zum Vorschein. Den Müsst ihr auch Heraushebeln.

Bild

Und immer alles schön Sorgfältig zur Seite legen!!!!

Da ihr ja Jetzt Alles gelöst habt, müsst ihr Kräftig und Ruckartig das Tauchrohr nach Oben ziehen! Ähnlich wie das "Flughammerprinzip"

Nach ca. 4-5 Ruckartigen Bewegungen Kommt das Tauchrohr urplötzlich aus seinem Sitz im Standrohr.

Bild
Bild
Bild


Jetzt Könnt ihr das Tauchrohr einmal Umdrehen, Vorsicht, dort kommen noch eine Hülse und das "Verbindungstück" mit einer weiteren Kleinen Feder heraus!

So, Nun nehmt ihr den alten simmerring vom tauchrohr runter.

Ihr habt jetzt die Einmalige Gelegenheit, auch die Versteckten stellen der Gabel Gründlichst zu reinigen! NeverDull wird empfohlen!

Nach Gründlicher Reinigung (oder auch nicht) müsst ihr im Standrohr den Sitz des Simmerrings Penibelst mit einem Lappen Säubern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wenn das Alles Geschehen ist, Schiebt ihr das "Verbindungsstück" mir der Feder und die Hülse Wieder in das Tauchrohr.

Auf dem Tauchrohr, ist unter dem Simmering eine Unterlegscheibe! Darunter ist die Zentrierhülse!
Diese Hülse müsst ihr wenn ihr Das Tauchrohr wieder in das Standrohr einschiebt GRADE in den Sitz von dem Standrohr eindrücken!

Bild

Wenn dies geschehen ist, nehmt ihr die Unterlegscheibe, und treibt die Zentrierhülse GRADE UND GLEICHMÄßIG in den Sitz des Standrohres! Bis die Obere Kante der Hülse mit der Kante im Standrohr Fluchtet also auf einer Höhe ist! (hierzu habe ich einen Dorn und einen Hammer verwendet)

Nun kommt die Schwerste Mission!

Der Simmering!
Diesen ölt ihr nun erstmal SATT mit gabelöl ein, und schiebt ihn VORSICHTIG auf das Tauchrohr bis runter zum standrohr!

Wenn ihr keinen Simmerringeintreiber habt, (was ich aber ausdrücklich empfehle) nehmt ihr euch den Alten Simmer ring, und schiebt ihn über den neuen Ring.

ich habe mir ein altes Abflussrohr genommen (lag bei mir rum) und es auf die Simmerringe gesetzt.
Nun müsst ihr den Simmerring VORSICHTIG und GLEICHMÄßIG eintreiben! Ihr müsst immer wieder Den korrekten Sitz des Simmerringes Kontrollieren!

Bild

Der Simmerring Sitz korrekt, wenn ihr die Nut für den Sicherungsring Vollständig sehen könnt!

Jetzt den Sicherungsring wieder einsetzen, und mit einen Kleinen Schraubendreher in den Sitz Drücken.
Zu guterletzt, den Schmutzabstreifer leicht einölen, und über das Tauchrohr schieben, und in dessen Sitz Vorsichtig eindrücken!
Jetzt Solltet ihr die Untere Gabelschraube wieder Einschrauben! DICHTRING NICHT VERGESSEN

Nun Solltet ihr die Gabel Befüllen. Ich habe dazu die Kompletten 500ml in die Gabel befüllt, und danach mit LANGSAMEN auf und Ab "Pumpbewegungen" die Gabel Entlüftet.

Das solltet ihr Solange machen, bis KEINE Luftblasen mehr aufsteigen!

Jetzt kommt mein Gebasteltes Spezialwerkzeug ins Spiel!
Ein abgebrochener Zollstock (mind. 16 cm) und die Bremsflüssigkeitspumpe.
Den Schlauch von der Pumpe Befestigt ihr am unteren ende mit dem Zollstock! Soll heißen, das das offene Ende Vom Schlauch, auch GENAU am Anfang von dem Zollstockstück anliegt.
Bild
Bild
Bild
nun Pumpt ihr, und ein Helfer schiebt den Zollstock GENAU 16cm in das Tauchrohr! (das Tauchrohr muss KOMPLETT runter gedrückt sein!) Wenn die pumpe nur noch "Schlürft",
Zieht ihr die Pumpe einfach wieder raus!

ACHTUNG die 16cm sind das Maß, welches Wirth beim Einbau von Gabelfedern vorschlägt! DAS IST NICHT DER ORIGINALWERT VON HONDA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Nachdem ihr die Füllhöhe des Öles eingestellt habt, könnt ihr das Tauchrohr vollständig nach oben herausziehen!

Nun Steckt ihr die Gabelfedern wieder in das Tauchrohr, Wenn ihr Progressive Federn Verwendet, dann müsst ihr die Hülse Weglassen! (lt. Wirth kommen die engen Wicklungen nach oben!!!)


Nun kommt Die Obere Gabelverschlussschraube mit der Unterlegscheibe Wieder mit ein wenig Druck oben Drauf! Schmiert den Dichtring der Verschlussschraube Bitte mit ein Wenig öl ein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wenn ihr den Deckel endlich Drauf geschraubt habt, ist das Werk Vollbracht!

Für Die Leute, die sich Die Progressiven Federn eingebaut haben, haben eine Unterlegscheibe, Die Große Distanzhülse, und natürlich die Alte Feder ÜBRIG!!!!!

Jetzt geht es Wieder ans einbauen!
Alles In umgekehrter Reihen folge!!!!!

Hier nochmal die Anzugsdrehmomente und eine Explosionszeichnung! Quelle ist das Rep handbuch vom Bucheli Verlag[/size]
Bild

Bild
Ich hoffe Es sind KEINE fragen mehr offen!

Achso KOPIEREN IST NATÜRLICH ERWÜNSCHT!!!!!!!!!!!

Gruss HornetDream!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: BenutzerOz, Janik, ron79
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de