Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: So 23. Feb 2020, 00:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tacho / Drehzahlmesser / Kombigerät
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 19:42 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:15
Beiträge: 32
Motorrad: Hornet PC36 03
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
6 mal in 6 Posts
Hey alle zusammen,

ich bin auf der Suche nach Instrumenten, ich hab einen Streetfighterumbau vom Vorgänger übernommen, und bin mit dem verbauten Kombiinstrument nicht zufrieden (ist leider nicht original, weiß nicht ob das Originale zu groß war, oder schlichtweg defekt)
Kann mir jemand im Bereich bis 300Euro Kombiinstrumente, oder Kombinationen aus Tacho und DZM empfehlen? Ganz auf den DZM verzichten wollte ich ja eigentlich nicht. Hab leider wenig Ahnung, hab mir ein wenig was angeschaut aber hab keine Ahnung auf welche Marken ich mich da verlassen kann - Wollte aber auch keine 600euro für ausgeben :o

Danke im Vorraus :)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 19:59 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Aug 2007, 07:37
Beiträge: 788
Wohnort: Bodensee Westseite
Motorrad: Hornet 900 :-)
Geschlecht: M
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
20 mal in 20 Posts
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 2-306-5907
Gehäuse bekommst in der Bucht für 100€.
Dann hast Originaltacho mit DZM.

alles andere ist n´dreck

_________________
AC/DC - LET THERE BE ROCK


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: Flyingbrick
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 20:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1790
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 315
Danke bekommen:
325 mal in 290 Posts
Ich bin auch kein Freund der Mini-Gadget-Frickeltachos. An der Hornet ist es nochmals schwieriger, weil der Tachoabgriff ja im Getriebe erfolgt (bei der 36er wohl elektronisch).
Gehäuse kannst Du in China über Aliexpress günstig kaufen. Für das Gehäuseunterteil der 900er habe ich keine 20 Euro bezahlt.
Aber Achtung, die Gehäuse sind alle dreiteilig. Innenteil, Außenteil oben, Außenteil unten. Bei Stürzen bricht fast immer das Innenteil auch, das ist nur hauchdünnes Plastik. An ihm sind aber die Instrumente aufgehängt. Da das Innenteil auch teuer ist, wäre das meine erste Frage beim abgebildeten Kombiinstrument.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 20:48 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:15
Beiträge: 32
Motorrad: Hornet PC36 03
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
6 mal in 6 Posts
Wow, ich hab so oft schon gesucht und nie ein Funktionales auf Ebaykleinanzeigen gefunden. Danke schonmal.

Die Frage wäre jetzt nur, ob ich das Ding bei mir rein kriege. Messe ich morgen mal nach. Dankesehr!

Oh und natürlich handelt es sich bei mir um ne PC36 - gut geraten :D


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 23:24 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 7. Aug 2007, 07:37
Beiträge: 788
Wohnort: Bodensee Westseite
Motorrad: Hornet 900 :-)
Geschlecht: M
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
20 mal in 20 Posts
PC36 steht in deinem Profil, so neben bei :D :D :D :D :D

_________________
AC/DC - LET THERE BE ROCK


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 19:03 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:15
Beiträge: 32
Motorrad: Hornet PC36 03
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
6 mal in 6 Posts
So ich bin eurem Rat nun gefolgt und habe das Kombigerät gekauft.

Problem jetzt: Der Vorbesitzer hat wohl den Originalen Stecker zerstört und sich seinen selbst gebastelt. (Oder sitzt der Stecker normalerweise unter dem Tank? Den hab ich noch nicht abgemacht, steht morgen auf dem Plan zum nachverfolgen welche Kabel original sind)

Ich habe zwar die Steckerbelegung für den Billigtacho im Netz gefunden, aber wie immer keine für den Originalen von Honda. Hat den zufälligerweise jemand?
Also mir reichen notfalls auch die Pinnummerierungen, es müssen nicht direkt die Farben sein.

Kann mir bitte jemand helfen? Vielen Dank im Vorraus!

PS: Ich würde euch nicht nerven, wenn ich nicht angst hätte, dass der Tacho vlt gar nicht funktioniert. Da ich das aber bestätigen möchte, damit ich nicht 200euro umsonst ausgegeben habe möchte ich das so schnell wie möglich testen können..

Bilder (egal ob sinnvoll oder nicht) hänge ich natürlich an:

Der Schaltplan für den Billigtacho: http://www.acewell-meter.co.uk/manuals/ACE-2853-A-Wiring.pdf
Der Originaltacho: Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 20:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1790
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 315
Danke bekommen:
325 mal in 290 Posts
Zumindest bei PC34 und SC48 werden die Stecker in den Scheinwerfer, nicht unter den Tank geführt.
Schaltpläne habe ich leider auch nur für die beiden genannten Modelle.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 00:19 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:15
Beiträge: 32
Motorrad: Hornet PC36 03
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
6 mal in 6 Posts
Ja mist, genau das habe ich befürchtet. PC34 hatte noch die Tachowelle, und kein elektrisches Signal oder? Davon habe ich nämlich auch den Schaltplan, und der hilft leider wirklich nicht.

Danke dennoch für die schnelle antwort, vlt kann ja doch noch jemand helfen? :)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 09:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1790
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 315
Danke bekommen:
325 mal in 290 Posts
Genau, mechanischer Tacho.
Vielleicht hilft der Schaltplan der Hornet 900, die zumindest einen ähnlichen Tacho hat?
Ich schicke Dir mal einen Link.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 18:57 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:15
Beiträge: 32
Motorrad: Hornet PC36 03
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
6 mal in 6 Posts
Danke flyingbrick! Das hat schonmal etwas geholfen, Farben wie Masse, Blinker und Zündung stimmten schonmal.

Bei den Anderen habe ich leider weniger Übereinstimmung.
So fehlt mir zb immernoch der Anschluss für mein Dauerplus, hab aber meine letzte Sicherung heute gegrillt und will es nicht wahrlos austesten.
Werde mir wohl so ein büchlein für meine PC36 irgendwo kaufen, wenn es das beim FHH oder in der Werkstatt gibt ;)

Jetzt steh ich nurnoch vor dem kleineren Problem, dass der Vorbesitzer es mit der Steckerbelegung von dem Billigtacho auch nicht so genau genommen hatte. Und ich so Dinge wie Tachosignal, DZM, Ölanzeige selbst suchen muss :D

An der Stelle die Frage:
Ich habe eine PC36, gab es die mit Tankanzeige, oder ist die bei dem Tacho dann einfach ohne funktion? Weil der Tacho hat sie ja. An dem billigtacho war leider keine Tankanzeige, und deshalb weiß ich nicht ob ich das Signal irgendwo her kriege :D Kann ich denn testen ob ich ne Tankanzeige haben sollte? PS: Tankanzeige = Reserve Anzeige.


Danke für alle Hilfe bis hierhin. Mit euch schaff ich das schon ;)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 20:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1790
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 315
Danke bekommen:
325 mal in 290 Posts
Schick mir mal per PN Deine Mailadresse.
Ich bin jetzt zu Hause und habe Deinen passenden Schaltplan.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Feb 2018, 19:00 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:15
Beiträge: 32
Motorrad: Hornet PC36 03
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
6 mal in 6 Posts
Statusupdate:

Durch Flyingbricks Hilfe mit verschiedensten Manuals und Schaltplänen, haben wir es heute geschafft mit viel Glück die Anschlüsse zu finden.
Bin mir bei dem Geschwindigkeitssignal noch nicht sicher, das wird getestet sobald ich die Schrauben zum befestigen des Tachos habe und das ganze nicht mehr vor dem Motorrad baumelt ;)

Großes DANKE! an der Stelle.

Funktioniert soweit aber erstmal alles, bis auf die Beleuchtung, die rechte Birne setzt hin und wieder aus (Wackelkontakt), das muss ich mir aber mal genauer anschauen, ob das nur der Lampensockel ist der vlt was abgekriegt hat, oder ob dort die Platine vlt korrodiert ist. (Hoffentlich pillepalle, aktuell funktioniert sie aber wieder ;) )
Dann muss ich nurnoch schauen, dass ich die Maske nach vorne / unten versetze, damit diese dem Tacho nicht im weg ist. Drückt mir die Daumen, dass das überhaupt so passt wie es soll :D

PS: Ihr glaubt garnicht wie ich mich gefreut habe, als das Drehzahlsignal auf einmal ausgeschlagen ist :love: :love:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: Flyingbrick
BeitragVerfasst: Mo 5. Mär 2018, 14:46 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:15
Beiträge: 32
Motorrad: Hornet PC36 03
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
6 mal in 6 Posts
Jetzt, nach etlichen Stunden Kabelbaumzerpflücken, funktioniert fast alles.

Mir fehlt zwar noch die Masse für die Tachobeleuchtung, aber ich gehe von aus die Zweige ich vorne an einem Massepunkt ab, und zieh die wenn ich mal langeweile hab ordentlich neu.
Ich habe mir natürlich die original Stecker (Kabelbaumseitig) beim FHH in Groß-Gerau besorgt, stehe jetzt aber vor einer ziemlich wichtigen Frage.

Mein Ölpeilstab wurde gegen ein Thermometer ohne markierungen ersetzt, wenn ich nicht zu dämlich bin, ist das auf der rechten Seite, zum drehen und dann rausziehen. Richtig?
Jetzt leuchtet, wenn ich die Zündung starte ganz normal meine Öllampe. Und ich dachte, wenn ich den Motor starte, sollte sie ausgehen. Passiert das sofort? Oder erst wenn der Motor warm ist?

Bitte versteht mein Problem, ich hab so viel jetzt an dem Tacho gebastelt, bin mir aber bei der Öllleuchte noch nicht sicher. Jetzt könnte die Lampe der Indikator für einen zu niedrigen Ölstand sein. Da ich aber keinen Vergleich habe wie schnell mein Motorrad warm werden darf, und wieviel Öl sonst drinnen sein sollte, bin ich verunsichert, will meine Hornisse aber auch nicht zu lang laufen lassen, wenn da zu wenig Öl drinnen ist.

Wer kann mir helfen?
Long story short: Geht die Öllampe bei der PC36 bei euch direkt mit Motorstart aus, oder bleibt sie noch ne Weile an, und falls ja, wie lange?

Freundlichst Jan.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Mär 2018, 15:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1790
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 315
Danke bekommen:
325 mal in 290 Posts
Bei jedem Viertakter ist die ÖlDRUCKkontrolle aus, sobald beim oder nach dem Start ein bisschen Druck da ist. Ein Bisschen, weil der Öldruck im Leerlauf nur etwa 1 bar beträgt und dann schon die Lampe ausgeht -1 bar bei Vollgas wäre aber viel zu wenig. Deswegen ist eine brennende Lampe IMMER das Signal, den Motor sofort auszumachen. Denn diese Lampe ist das letzte Signal, bevor Späne fliegen.

Mit dem Thermometer oder seinem Vorgänger, dem Ölstopfen, hat das aber nichts zu tun. Die Öltemperatur wird an Deiner PC36 nur am nachgerüsteten Thermometer abgefragt und angezeigt, die ist den Instrumenten Wurst.

Da Du aber die Verkabelung beackerst, gehe ich in diesem Fall von einem Verkabelungsfehler aus. Die Masse fehlt ja nicht nur der Tachobeleuchtung. Die Schaltung sieht so aus, dass der (unterhalb des rechten Vergasers im Motorgehäuse eingebaute) Schalter bei fehlendem Öldruck gegen Masse schaltet. Das bedeutet, wenn das Kabel, das dort angeschlossen ist, mit einer Verlängerung irgendwo an Masse gehalten wird, muss bei eingeschalteter Zündung die Warnleuchte angehen. Oder, umgekehrt, bei fehlender Masse aus.

Den Schaltplan hast Du ja. Und immerhin geht die Lampe offenbar erst seit der Neuverkabelung nicht mehr aus.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Mär 2018, 16:26 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:15
Beiträge: 32
Motorrad: Hornet PC36 03
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
6 mal in 6 Posts
Danke für die schnelle Antwort, auf dich ist verlass ;)

Also ne Masse hab ich mir da reingebrückt. Und deshalb funktioniert 100%tig alles bis auf Öldruck, Temperatur und Tankanzeige. Jetzt bin ich aktuell alleine und wollte den Tank eigentlich nicht runter nehmen (irgendwie hasse ich es :D) und kann demnach die Tankanzeige mit vollem Tank nicht prüfen. Temperatur muss sich ja erst aufbauen bevor ich die angezeigt kriege und besagter Öldrück.

Konsequenz ist jetzt, dass ich wohl nen Schluck Öl nachfülle, wirklich nur einen Schluck, weil zu viel ist auf keinen Fall drinnen. Den Kilometer zur Werktstatt fahre und den sowieso anfallenden Ölwechsel machen lasse. Auf dem Weg sollte mir meine Nisse jetzt nicht verrecken (hoffe ich?) - weil Angst, dass ich wirklich zu wenig Öl drinnen habe, habe ich wirklich. Einfach auch weil der Stab der aktuell drinnen steckt nur maximal 2cm bedeckt ist. Und ich damit vermutlich wirklich Öl brauche.. Bzw ich frage gerade mal bei diversen Händlern an, so einen Ölpeilstab zu haben kann nicht schaden..

Das mit dem Ölpeilstab hab ich angeführt, weil ich nicht nachschauen kann wieviel Öl ich noch drinnen habe, und der Kosotacho der vorher drinnen war auf jeden Fall falsch verkabelt war. Bedeutet ich hatte zwar ne Öllampe, aber dass die funktioniert hat kann ich nicht versprechen.


Und ja, mit dem Schaltplan stimmt das leider alles überein :D

PS: Gibt es überhaupt Ölpeilstäbe für die Hornet? Ich finde überall nur die Temperaturanzeigen ohne Peilstab am ende


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de