Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Sa 22. Feb 2020, 23:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 910 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 61  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 15:19 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:30
Beiträge: 511
Wohnort: Hannover
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Bild Bild Bild

History
Angefangen hat alles damit, dass ich vor einiger Zeit (April 2010) der Meinung war, meine Drehzahl würde falsch angezeigt werde. Um die zu überprüfen habe ich mit einem Mikrocontroller das Signal von der Zündung abgegriffen und ausgewertet. Weil es mir Spaß gemacht hat, habe ich auch noch den Tacho überprüfen. Dafür habe ich einen Magnet auf meine Bremsscheibe geklebt und ein Reedsensor zum Aufnehmen der Raddrehzahl. Schnell kam ein Display dazu und erste Versionen der Platine mit immer mehr Funktionen, dann statt Lochraster, geätzte Versionen ... und so ging es immer weiter


Motivation
Mittlerweile hat sich die einfache Lochrasterplatine zu einer ansehnlichen Kontrolleinheit entwickelt die dem Benutzer viele Möglichkeiten bietet.
Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle die Möglichkeit der Anpassbarkeit. So ist es möglich über so genannte Skin Files das Aussehen komplett an die Wünsche und Vorlieben des Nutzers anzupassen.
Der eine will seine Motortemperatur und Drehzahl sehen, beide so groß das sie 50% des Display füllen da er wissen will wann er den Hahn aufreißen kann, der nächste ist blind wie ein Fisch und will nur die Geschwindigkeit sehen, die dafür so groß wie möglich.
Der dritte hätte gern alle Informationen, die darstellbar sind, gleichzeitig angezeigt.
Wie wäre es außerdem mit anderen Schriftarten ? Oder anderen Positionen für die Anzeigen. Alles das ist voll anpassbar über die Skinfunktion.


Feature Übersicht
  • Anpassbares Hauptdisplay
    Über ein Skinfile können die Messwerte verschiedene Sensoren dargestellt werden. Es können Skins mit beliebigen Sensorsets zusammengestellt werden. Ebenfalls kann die Schriftgröße und die Schriftart individuell angepasst werden. Dadurch ist der Tacho anpassbar an sehr viele Situaltionen. Über das Menü kann direkt im Betrieb zwischen den Skins umgeschaltet werden, so ist es möglich z.b. vom "standart" Skin auf einen Skin umzuschalten der lediglich die Geschwindkeit in riesigen Zahlen anzeigt, z.B. für Weitsichtige Motorradfahrer :D. Oder auf dem Weg zur Rennstrecke durchaus auch Uhrzeit und Geschwindigkeit zu sehen, auf der Rennstrecke aber nur noch Gang und Motortemperatur anzuzeigen.
    ( Siehe ab http://www.hornet-home.de/forum/viewtop ... 45#p352982 | oder http://www.hornet-home.de/forum/viewtop ... 50#p360694 )
    Bild Bild Bild Bild Bild
    • Geschwindigkeit
      • Anschluss sowohl per Readsensor und Magnet, wie auch am eletrischen Tachosignal (soweit vorhanden) und seit März 2013 auch per CAN möglich.
      • Zusätzlich wird ab 80km/h die Geschwindigkeit über das GPS Signal verbessert um maximal genau zu sein.
      • Automatischer Kalibriermodus um Tachopulse anzulernen über GPS Geschwindigkeit während der Fahrt
    • Drehzahl
      • Von CAN Bus oder aus dem originalen Tachosignal gewonnene Infos können sowohl digital im Display anzeigt werde wie auch analog vom Zeiger, rechts vom Display
    • Ganganzeige, berechnet aus Geschwindkeit und Drehzahl
      • Automatischer Kalibriermodus aller Gänge ohne PC/Handy direkt im Tacho.
      • Zusätzlicher Abgriff des Kupplungssignal zur Beschleunigung der Berechnung möglich
    • Abfrage der Öltemperatur über seperaten Sensor (Ölablassschraube von Polo/Louis)
      • Anzeige der Öltemperatur als Wert auf dem Display und die Möglichkeit die Beleuchtungsfarbe des DZM an die Temperatur zu koppeln (siehe Colorfade)
      • Zusätzlich kann eine Schwelle definiert werde, bei deren Überschreitung eine Warnmeldung im Display ausgegeben wird
    • Abfrage der (Hornet) Kühlwassertemperatur über verbauten Sensor
      • Anzeige der Kühlwassertemperatur als Wert auf dem Display und die Möglichkeit die Beleuchtungsfarbe des DZM an die Temperatur zu koppeln (siehe Colorfade)
      • Warnmeldung wie bei der Öltemperatur
    • Uhrzeit per GPS
      • Solange kein GPS vorhanden wird die Uhrzeit über eine Echtzeituhr ermittelt, bis wieder eine GPS Verbindung besteht.
    • Außentemperaturanzeige

  • Alle standard WarnAnzeigen weiterhin vorhanden als LED im Drehzahlmesser
    • Um weiterhin Blinker, Fernlicht, Öldruck und Leerlauf anzuzeigen und auch Tüv konform (äh "unauffällig") zu bleiben
    Bild

  • Seit März 2013 CAN-Bus Unterstützung
    • Auslesen der aktuellen Sensor Werte wie Wassertemperatur, Geschwindigkeit, Drehzahl, ...
    • Auslesen des Fehlerspeichers und Darstellung des Fehlers in Klartext

    Direktlink



  • Neun gleichzeitige KM Stände mit Entfernung, Maximalgeschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit und Fahrzeit
    • 1x "Seit Start", selbst zurücksetzend beim erneuten Start des Tachos
    • 1x "Heute", selbst zurücksetzend am nächsten Tag
    • 1x Gesamt
    • 1x Tank"Uhr", für alle die kein Tanksensor haben
    • 5x beliebig nutzbar z.B. für Reifen,Saison, Urlaub, ...
    Bild

  • Colorfade
    • Die Beleuchtungsfarbe des DZM kann über das Menü angepasst werden. So kann gewählt werden zwischen einer festen Farbe, wählbar aus dem gesamten Farbspektrum und einem Farbverlauf. Bei dem Verlauf können Start- und End-Farbe an einen Sensorwert gebunden werden.
      Ein kleines Beispiel:
      Um möglichst schnell zu erfassen, ob ich schon Gas geben darf möchte ich nicht lange die Zahl der Öltemperatur "suchen" sondern auf einen Blick erkennen ob der Motor warm ist oder nicht.
      Im Menü wähle ich daher "Oiltemp based Colorfade". Dort lege ich als untere Schwelle die Temperatur 40°C und die Beleuchtungsfarbe Weiß fest (R|G|B: 100|100|100). Für die obere Schwelle wäre ich 70°C und Blau (R|G|B: 0|0|100). Nun wird der DZM rein weiß beleuchtet, solange der Motor unter 40°C warm ist. Sobald er über 40° liegt wird die Farbe leicht bläulich und nähert sich, bei steigender Motortemperatur immer weiter einem vollen Blau, das dann ab 70° angezeigt wird. Ich kann darüber mit einem Blick erkennen ob ich den Motor noch schonen sollte oder schon am Hahn drehen kann.
      Ein weitere Konfiguration wäre: "RPM based Colorfade" mit unterer Schwelle 9.000 U/min und Blau und 12.000 U/min und rot. Schon würde man neben dem Schaltblitz eine weitere optische Benachrichtigung bekommen, wann es Zeit wird zu schalten.

    Direktlink

    Direktlink



  • Schaltblitz der visuell über die Farbe des DZM signalisiert wird. Aktivierungsdrehzahl und Farbe über das Menü frei wählbar

  • Warnfeld im Display das über Probleme informiert
    • Sobald der Blinker aktiviert wird speichert der Tacho den aktuellen km-Stand. Ist der Blinker nach mehr als 200 Metern noch immer aktiv wird darauf hingewiesen. Bei Geschwindkeiten über 80km/h wird die Warndistanz mit jedem km/h um einen Meter vergrößert.
    • Informationen bei Überschreitung der Temperaturschwellen von Öl / Wasser
    • Warnung bei hoher Drehzahl und niedriger Motortemperatur
    • Falls CAN aktiv ist, das Auftreten einer Fehlermeldung
    • Unterspannungserkennung

  • GPS Logger der mit einer Frequenz von 1 Punkt pro Sekunde die Position, Geschwindigkeit, Uhrzeit und Höhe auf die interne SD Karte speichert Datenkapazität von 2 GB sollte für einige Jahrzehnte Fahrzeit reichen

  • Bluetoothmodul
    • Um auch zukünftig die Firmware aktuell zu halten, oder zum Auslesen der Logfiles und hochladen der Skins/Einstellungen

  • Ansteuerung einer (MCcoi)-Kettenölerpumpe
    • Ein Ausgang des Tacho kann an die Pumpe des Mccoi Projekt angeschlossen. Nach einer Einstellbaren Distanz (5km) wird ein Puls ausgegeben, der die Pumpe einen Tropfen Öl auf die Kette tropfen lässt.

  • Rudimentärer Touren-Assistent
    • Über den verbauten GPS - Empfänger können zuvor hochgeladene Routen abgefahren werden. Dies Routen können aus beliebig vielen Punkten bestehen die neben ihren Koordinaten eine Anweisung enthalten können (z.B. "Links","Havemannstr."). Der Tacho stellt diese Anweisung dar und berechnet die Entfernung zu den Zielkoordinaten. Über einen Pfeil wird die relative Richtung zum Ziel angezeigt. Sobald man das Ziel erreicht wird zum nächsten Punkt gesprungen. Prinzipiell ist somit eine Navigation möglich, der Tacho wird nur niemals Routen selbst berechnen können und daher immer von einer fähigen und kompatiblen Routing Software abhängig sein. Der Routeconverter ist mehr oder weniger in der Lage gute Routen zu berechnen. Diese Routen können von der Android Applikation in Speedoino-Kompatible Anweisungen konvertiert werden. Allerdings ist die Bedienung des RouteConverters nicht ohne. Außerdem kann ich hier kaum Support bieten, da Desktop Programmierung nicht so meins ist :D
      Allerdings hat mir schon oft die Route geholfen die nur aus dem einen Punkt "Zuhause" besteht, um mir über den "Kompass" die grobe Richtung nach Hause zu weisen :D
    Bild

  • Strintmodus
    • Erfassung der Zeit um von 0 auf 100km/h zu beschleunigen :D

    Direktlink

  • Anzeige von Fotos und kleinen Animationen
    • Sowohl als Startlogo wie auch über ein Menü, können Fotos von der SD Karte dargestellt werden. Es ist erstaunlich wieviel man mit 128x64 Punkten und 16 Graustufen darstellen kann, auch wenn es nicht für ein Familienfoto reichen wird. Der Schriftzug der Gang (yeah) oder das Gesicht des Kindes ist hingegen recht gut zu erkennnen. Fotos können über die Android App konvertiert und hochgeladen werden.
    Bild

  • Tetris
    • Eigentlich nur aus Kreativität programmiert, habe ich es dann doch schon nutzen können, als mir während eines Platzregen unter einer Autobahnbrücke arg langweilig geworden ist

  • Wertiges Gehäuse
    • Kein gespritzes Plastik Gehäuse oder verchromtes Billig-China-Papp umgibt die Elektronik, sondern ein - aus dem Ganzen - gefrästes Aluminium Gehäuse.

    • Eloxierbar in "beliebiger" Farbe, stabil und Formschön. Der DZM ist über eine gewölbte Glasscheibe entspielt (bzw reflektiert nur an genau einer Stelle, was eine fast 100%ig Sichtbarkeit ermöglicht) das Display hingegen ist unter einer sehr aufwendig entspiegelten, extra für den Speedoino gefrästen Plexiglasscheibe. Diese ermöglicht ein Ablesen auch bei wolkenlosem Himmel
    Bild

  • Funktionen die es sonst so nicht gibt:
    • Menüstruktur die es stark vereinfachen sollte alle Funktionen zu erreichen

Weitere Fotos und Videos

Direktlink

Direktlink

Direktlink

Direktlink


Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild Bild


Abgesehen davon: Welcher Tacho kann schon das hier! :laugh:

Direktlink



Mein Traum wäre noch immer so etwas wie http://www.mccoi.de/ aufzubauen. Eine Community bei der es ein paar Leute gibt die das ganze voran treiben und dann auch eventuell einfach ein Verkauf der fertigen Teile. Das Potential des Tachos ist gigantisch, immerhin kann man so ziemlich alles programmieren worauf man Lust hat und die Plattform hat einiges zu bieten. Pure Customizability.

Falls jemand der das hier ließt Interesse daran hat, Geld zu investieren oder den Tacho zu vertreiben, zögert nicht Kontakt aufzunehmen, der ganze kaufmännische Teil ist weder von Interesse noch habe ich Erfahrung davon.

Eine erste Kleinserie stelle ich aktuell her. Offen ist wie es danach weitergehen wird.
Also bleibt am Ball :D

Beste Grüße
Kolja

Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

_________________
Bild


Zuletzt geändert von JKW am Do 21. Mär 2013, 12:17, insgesamt 42-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 15:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Sep 2006, 21:00
Beiträge: 5229
Wohnort: Berlin
Motorrad: PC36
Reifen: Pirelli Angel GT
Geschlecht: M
Danke gegeben: 10
Danke bekommen:
77 mal in 65 Posts
ich kenn mich mit der materie zwar ÜBERHAUPT nicht aus, aber das sieht echt gut aus!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 15:37 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:30
Beiträge: 511
Wohnort: Hannover
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Vielleicht bist du ja dann bald ein Kandidat für Phase II -> Community Mitglied ohne Weiterentwicklung :D
Immerhin glaube ich nicht das mehr als 5% der Mccoil "Kunden" den Quellcode kennen.
Aber bis dahin ist noch ein wenig Weg beim Speedoino ( so hab ich ihn nebenbei getauft ).
JKW

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 20:57 
Offline
Aktives Mitglied

Registriert: Fr 14. Mai 2010, 15:06
Beiträge: 87
Wohnort: Erkelenz
Motorrad: Hornet PC41
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
geiles projekt, viel Erfolg damit.

ich kann leider nur bissel vb und sps, von daher kann ich da leider nicht helfen....

warum willst du kein farbiges oled?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 21:04 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 15. Dez 2009, 15:52
Beiträge: 4265
Motorrad: Honda Hornet PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 11
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
Find ich sehr cool :) wüsste bloß nicht wie ichs bei mir anbringen soll ;)


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 22:06 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:30
Beiträge: 511
Wohnort: Hannover
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Ähh was genau meinst du ? Das Steuergerät, die Sensoren oder das Display ?

Das Display ist tatsächlich noch eine Aufgabe die ich bisher nur recht schlecht reproduzierbar gelöst habe.
Ich hab mir eine Plastikplatte genommen und auf ner Fräse Rundgeschnitten und eine Aussparung reingefräßt.
Da ich sowas von gar keine Ahnung davon hab, hab ich 2 Anläuft und nen halben Tag gebraucht ... also die Dinger
kann ich schonmal nicht "in Serie" herstellen.
Zur Zeit suche ich einen Laden der das Gehäuse herstellen kann, das ist bisher auf unserem 3D Drucker in der Firma
gedruckt, aber da kann ich halt nicht alle Naselang 6 Std Zeit klauen. Vielleicht kennt ja jemand von euch einen Laden
der sowas macht ? Die Quelldateien müsste ich von meinem Mechanikus gebekommen können.

Vielleicht baut der mit auch noch ne Datei für son Display zu Rundinstrument Adapter ...
Wenn du andere Ideen hast ... immer raus damit !
Das ist ohnehin ein Manko weils son unikat ist bei mir ..

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 22:11 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 15. Dez 2009, 15:52
Beiträge: 4265
Motorrad: Honda Hornet PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 11
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
Naja ich will halt auf jeden Fall meinen orginalen DZM behalten, den Analogen ;)

wie sind in etwa die Maße? Könnte man sich als Plus dranhängen dadrunter oder so. Um die genaue Geschwindigkeit zu haben und eben die Navifunktion, Ganganzeige, 0-100 Sprint usw. Find ich cool.


Meine das Display, für den Rest würde man was finden :D es sei denn ich muss mir nen Laptop drunter schnallen ;)



EDIT: Ist auch die Frage wie haltbar die Lötverbindungen und die Steckverbindungen zum Steuergerät sind im Motorrad. Zuhause ist das ja schön und gut aber keine Ahnung wie sich das bei 200 auf ner ruckeligen Autobahn hält ;) als Beispiel.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 22:15 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:30
Beiträge: 511
Wohnort: Hannover
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Na dann hab ich doch ne Lösung für dich:
Lass den Drehzahlzähler und ersetze den Tacho :D
Den Drehzahlzähler hab ich auch gelassen, da ist analog eben doch geiler,
ein Blick und man weiß wo man etwa ist .. ( rot oder weiß )

Oder willste den auch behalten ?
Die Box ist hmm 8x10x2.5 und passt damit ganz easy unter die Bank.
Liegt bei mir im hinteren linkenfach zusammen mit dem Werkzeug ... das ist nicht das Ding.

Edit: Haltbarkeit: Haste recht .. wenns perfekt wäre würd ich n Preisschild draufkleben und verkaufen :D
Bisher bin ich ~ 15tkm mit meiner anderen Platine gefahren und hatte damit zumindest noch keine Probleme, aber du hast schon recht .. is nie sicher sowas

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 22:29 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 15. Dez 2009, 15:52
Beiträge: 4265
Motorrad: Honda Hornet PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 11
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
Joa das ist ein größeres Winterprojekt wo man Zeit/Geld/Lust zu haben muss ;) und das ist bei der PC41 ja alles aus einem Guß von daher da was schönes rauskriegen da fällt mir auf die Schnelle nix ein ;)

Bild

könnte man ja rechts vom Zündschloss irgendwie was hinbasteln Blechhalter und dünnes Gehäuse drum herrum.

Meinte eig die Maße des Displays

ist alles eigenfinanziert oder?

Was mich interessiert, hattest du nicht mal was geschrieben von wegen das der Blinker nach der bestimmten Strecke automatisch ausgeht? Wie hattest das denn geregelt, weil der Blinkerschalter ja drei Schaltstellungen hat.

Und in wie weit greifst du in die Bordelektrik ein oder greifst du nur Betriebsspannung und Signale wie z.B. Drehzahl, Geschwindigkeit etc. ab? Oder gehst auch in die Steuerung mit rein? Das wär für mich nämlich ein Tabu, weil es ja "Gebastel" ansich ist was mit Hintergrundwissen und ausprobieren größtenteils läuft oder? N Steuergerätschaden wär ja nicht ganz günstig.

Hoffe du verstehst mein Post so wie ichs meinte :bier:


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 22:38 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:30
Beiträge: 511
Wohnort: Hannover
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
ähäm -- hab irgendwie nicht weit genug gedacht!
stimmt bei deinem Tacho .. tjoa .. musste dir was überlegen ;)
Da haben es die PC34/36 Fahrer einfacher.

Also ich bin jetzt nicht der Schüchternste
( hab übrigends gerade Fahrverbot von meinem Arzt bekommen wegen meinem 6 fachen Schlüsselbeibuch, hab nen Highsider gebaut und verbockt )
aber ich werde NIE in das Steuergerät aktiv eingreifen.
Am besten so Geschichten wie Zündung verstellen oder den Killschalter anzapfen .. nene .. :D
also da bin ich ganz bei dir, ich greife nur Signal ab, höre quasi mit.

Aus dem Grund ( und auch weil ich nicht wüsste wie man es realisieren sollte ) wird auf dem Display angezeigt
das der Blinker noch an ist ( wenn man <80km/h fährt nach 200m, drüber nach 400m ) aber ausschalten musste
den immer noch selbst. Es gibt ja vielleicht auch Situationen in denen man den absichtlich an hat ( wobei mir so keine einfällt aber egal ).

Ist aber ganz super, da geht halt son Notify Feld an, das invertiert ist, also gelber Balken und schwarze Schrift und meist sieht man das sofort aus
dem Augenwinkel. Klappt ganz gut und man denkt sich *au .. stimmt*

Gruß JKW

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 22:42 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:30
Beiträge: 511
Wohnort: Hannover
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Display Außenmaße:
73.00 x 41.86 x 2.00 mm
http://de.farnell.com/jsp/search/produc ... KU=1498863

und ja, ist alles mein Hobby und Eigenfinanziert

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 22:45 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 15. Dez 2009, 15:52
Beiträge: 4265
Motorrad: Honda Hornet PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 11
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
Was bezahlst denn so für Steuergerät, Display, Leitungen....hab ich was vergessen? Entwicklungskosten vernachlässigen wir grad mal.

Und wenn du die Teile soweit liegen hast, was steckst da noch an Arbeit rein? Oder ist das nur montieren? Sind ja dann eig Fertigteile die nur ins Mopped rein müssen oder? Platine hast ja fertigen lassen wenn ichs richtig verstanden habe


EDIT: Womit bedienst die Funktionen? Gibbet Knöpfe zum rumspielen? :naughty:


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 22:54 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:30
Beiträge: 511
Wohnort: Hannover
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Hmm jetzt wirds interessant, so ganz genau weiß ich das noch nicht.
Bisher lasse ich die Platine fertigen und hab die ersten selbst bestückt (dauert mal richtig lange).
Habe aber gerade eine Anfrage zum Bestücken bei meinem Platinenladen eingereicht.

Die Teile an sich sind aber schon teuer genug, weil ich eben alles drin hab was geil ist.
Platine solo ~30€
Platine + Bauteile zum selbst löten sehr grob ~200€, fehlen noch ein paar Preise, beim Gehäuse hab ich mal 20€ angesetzt, keine Ahnung wie ich damit liege.
Zusammengelötet vielleicht so 250€, ist aber geschätzt. Erfahre ich dann in der nächsten Woche wahrscheinlich.

Alles zusammengelötet, alle Sensoren, also GPS, Ölablasschraube, Außentemperatur, Display, Schalter, etc quasi die Premium - Geschichte schätze ich mal so
auf ~400€ .. klingt jetzt fürs erste natürlich schon ordentlich, aber Gewinn mach ich damit leider nicht :D

Und das ganze ohne irgendeine Garantie ... erwähnte ich das man schon ganz schön bekloppt sein muss ?!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 22:59 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 15. Dez 2009, 15:52
Beiträge: 4265
Motorrad: Honda Hornet PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 11
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
Könnte man theoretisch aufdröseln - Willst nen Frontumbau machen mit neuem Koso Tacho plus Navi haste locker das Geld zusammen ;) Und dann noch ne Öltempanzeige usw.

Dafür Garantie und was von jmd der das seit Jahren hauptsächlich macht ;)


Aber bitte berichte immer weiter, find ich echt interessant :)


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: eTechniker/Bastler + Hornet Fan?
BeitragVerfasst: So 19. Jun 2011, 23:19 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:30
Beiträge: 511
Wohnort: Hannover
Motorrad: Hornet PC34
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Werd ich tun, du bist also nicht der richtige zum Mitbasteln ?
Hmm klingt doof die Frage, ich hoffe du verstehst es wie ich es meine ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 910 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 61  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de