Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Mi 14. Apr 2021, 04:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Koso D64 Custom Style Neutral-Lampe
BeitragVerfasst: Di 2. Feb 2021, 14:46 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 13:54
Beiträge: 7
Wohnort: Wiefelstede
Motorrad: 600er Hornet PC34
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Moin,

ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen.

Ich bastel momentan an meiner PC34 Bj2001 (F-Modell) rum und tausche das originale Cockpit gegen einen Koso D64 Custom Style (https://www.kosoeurope.com/tachometer/d ... it-abe/kba) aus.

An sich funktioniert soweit erstmal alles wie es soll (die Kontrolllampen).
Allerdings geht die Neutral-Leuchte nicht.
Es scheint an den Dioden kurz vorm Neutral-Schalter zu liegen. Da der Koso LEDs hat, wird die 12V-Spannung intern über einen Vorwiderstand für die LED abgesenkt (am hellblauen Kabel kommen nicht mehr 12V, sondern nur 2,5V raus) dadurch scheint die Spannung nicht mehr zu reichen für die nachgeschaltete Diode.

Hat jemand mal eine ähnliche Problemstellung gehabt und die lösen können?

Wenn ich die Diode überbrücke, funktioniert es. Aber die Diode wird sicherlich eine Daseinsberechtigung haben, wobei ich noch nicht verstanden habe, welche...

Vielen Dank schonmal im Voraus


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2021, 02:51 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1845
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 339
Danke bekommen:
221 mal in 203 Posts
Klingt schräg. Ne Diode davor soll das Problem sein? Dioden sollen den Saft nur in einer Richtung durchlassen - ne LED ist auch eine (Licht emittierende) Diode und soll primär eigentlich keinen Widerstand darstellen, sondern ebenfalls den Saft "nur in einer Richtung" durchlassen und dabei eben leuchten.

Wenn ich also "2 Dioden" und "tut nicht" höre, dann hört sich das für mich nach "verpolt" an :gruebel:

Sicher, dass du da nicht plux und minux verbuxelt hast? :nix:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2021, 11:48 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 13:54
Beiträge: 7
Wohnort: Wiefelstede
Motorrad: 600er Hornet PC34
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hi, danke schonmal für das interesse.

Also, ich habe die Verkabelung nochmal geprüft. Für mein Verständnis dürfte da keine Verpolung sein...

Ich habe mal versucht den Strompfad, wie ich ihn jetzt verdrahtet habe, aufzuzeichnen:

Bild

Was mich ja erstmal interessieren würde, wofür ist die Diodeneinheit überhaupt da drin? :gruebel:

Also brauche ich die überhapt für meine Kontrolllampe? Sonst wäre ja meine Idee, die Diode dauerhaft zu überbrücken.
Hat denn sonst noch nie jemand so einen Koso (oder ähnlich mit LEDs) eingesetzt? Ich habe ja eigentlich nichts großartig verändert...

P.S.: Hier ist übrigens noch die Anleitung zu dem Koso:
https://drive.google.com/file/d/1ZPuoTd ... i6dMa/view


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Koso D64 Custom Style Neutral-Lampe
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2021, 13:47 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 13:05
Beiträge: 154
Wohnort: Wien
Motorrad: PC34
Reifen: Sport Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
33 mal in 32 Posts
Ich würde vermuten, dass das daran liegt, dass die Leerlaufkontrolleuchte über/auf Masse geschalten wird, also es eine Lampe ist an der + anliegt und der Leerlaufschalter dann die Masse schaltet.

Was passiert, wenn Du violett vom Koso direkt an den Rahmen hängst, ohne den Leerlaufschalter dazwischen?

Jedenfalls aufpassen, dass Du Dir den Koso nicht abheizt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2021, 14:31 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 13:54
Beiträge: 7
Wohnort: Wiefelstede
Motorrad: 600er Hornet PC34
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Dann geht die Lampe an


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2021, 20:03 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 13:05
Beiträge: 154
Wohnort: Wien
Motorrad: PC34
Reifen: Sport Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
33 mal in 32 Posts
Dann würde ich als nächstes den Leerlaufschalter durchmessen, also messen, ob er im Leerlauf einen Kontakt zur Masse herstellt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2021, 22:19 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 13:54
Beiträge: 7
Wohnort: Wiefelstede
Motorrad: 600er Hornet PC34
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Der Schalter und auch sonst alle Bauteile dürften für sich allein in Ordnung sein.
Das Original-Cockpit funktioniert einwandfrei.
Der Koso an sich auch (wenn Diode überbrückt wird funktioniert Neutral-Lampe in Verbindung mit dem Neutral-Schalter wie gewollt).
Ich tue mich nur schwer mit dem Gedanken die Diode außer Funktion zu nehmen, weil die mit Sicherheit nicht einfach aus Spaß da drin ist.
Außerdem habe ich den Umbau bislang so durchgeführt, dass ohne Weiteres in kürzester Zeit wieder das originale Cockpit eingebaut werden kann. Von daher möchte ich eigentlich gerne vermeiden die Diode außer Betrieb zu nehmen (wenn irgendwie möglich).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Koso D64 Custom Style Neutral-Lampe
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2021, 23:01 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 13:05
Beiträge: 154
Wohnort: Wien
Motorrad: PC34
Reifen: Sport Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
33 mal in 32 Posts
Ich würde vermuten, dass die Dioden mit dem Schalter für den Seitenständer zusammenhängen. Der schaltet den Motor aus, wenn der Seitenständer draußen ist und Du vom Leerlauf in einen Gang schaltest, bzw. unterbricht den Starter, sodass Du dann auch nicht starten kannst.

Funktioniert das noch mit überbrückter Diode?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2021, 23:19 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 13:54
Beiträge: 7
Wohnort: Wiefelstede
Motorrad: 600er Hornet PC34
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ja, das scheint so zu sein.

Bestätigt auch dieser Beitrag:

https://www.honda-board.de/forum/index. ... haltkreis/

Ich das dürfte aber auch mit überbrückter Diode (nur den Strang für die Kontrollleuchte) funktionieren, da der Koso LEDs hat, die dann die Funktion der Diode übernehmen (LEDs sind ja auch Dioden).

Mich wundert momentan aber irgendwie, dass das Thema noch nie vorher aufgetaucht ist. Bin ja sicherlich nicht der erste, der die Neutral-Lampe durch eine LED ersetzt :gruebel:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 4. Feb 2021, 02:43 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1845
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 339
Danke bekommen:
221 mal in 203 Posts
Mich würde mal interessieren: wo bleiben denn die 9,5V? Vor der Diode 12V und dahinter 2,5V? Kann da mal jemand bei seiner Mopete kontrollmessen? Evtl steh ich ja auf der Leitung, aber an der Diode sollte doch nicht so viel Spannung abfallen? :gruebel:

Bevor ich das Nächste jetzt vorschlage noch ein Hinweis: das Folgende ist nur eine Ahnung, bzw die Richtung in welche ich recherchieren würde. Leider bin ich kein Elektronerd und muss mir den Kram jedes Mal neu anlesen und danach noch 5x gegenprüfen, bevor ich mir bei einer Schaltung sicher bin.

So, da das geklärt ist und auf die Gefahr hin, dass ich mich zum Affen mache: könnte man nicht einen n-dotierten Mosfet nehmen und die 2,5V benutzen um Neutral vom Koso direkt auf Masse zu legen? Koso an Drain, Source an Masse, Gate an den Neutralschalter. Außerdem gehört da noch nen Widerstand ans Gate, damit die Elektronenbrücke abgesaugt wird... oder so :gruebel:

Denke ein FQP30N06L könnte vielleicht passen? Wie gesagt müsste ich mich jetzt erst mal wieder einlesen.. aber ich meine, dass die Zeile mit VGS(th) (Gate Threshold Voltage) mit "min 1.0 max 2.5 V" soviel heisst wie "2,5V am Gate und das Ding ist offen" :)

Wäre schön, wenn das noch mal jemand prüfen könnte, der damit regelmäßiger zu tun hat als ich:
https://cdn.sparkfun.com/datasheets/Com ... 30N06L.pdf


...ich hoffe einfach mal, dass ich das nicht wieder total durcheinander gebracht habe :oops:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 4. Feb 2021, 09:13 
Offline
Mitglied

Registriert: Fr 4. Sep 2020, 09:27
Beiträge: 28
Motorrad: SC48 Bj.2002
Reifen: Conti Road Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 6
Danke bekommen:
11 mal in 10 Posts
Servus,

hier wird das Problem beschrieben und gelöst:
https://www.youtube.com/watch?v=k2SvpSnjMoU

Gruß,
Steffen


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: vertex
BeitragVerfasst: Do 4. Feb 2021, 15:13 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 13:54
Beiträge: 7
Wohnort: Wiefelstede
Motorrad: 600er Hornet PC34
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ach, perfekt, das ist ja genau das Thema.
Und tatsächlich so, wie ich es mir am Anfang schon fast gedacht habe, der Übergangswiderstand der Diode (Dioden haben nunmal auch einen internen Widerstand) ist einfach zu groß.

Im Gegensatz zu dem Kollegen im Video werde ich aber keine zusätzliche Diode parallel hängen, sondern einfach die Diode unterhalb des Sicherungskastens überbrücken. Die Diode verhindert ja tatsächlich nur, dass beim Betätigen der Kupplung die Neutral-Lampe an geht.

Das kann die LED des Koso auch selbst...

Vielen Dank für eure Hilfe :zustimm:

Das Forum hier ist einfach nur super...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 4. Feb 2021, 15:15 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1845
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 339
Danke bekommen:
221 mal in 203 Posts
*rofl* großartig... da fällt es einem wie Schuppen von den Augen. Klar, wenn der Koso da ne Masseschaltung erwartet, dann wird die Spannung 2.5V vom Koso gezogen und nicht vom Schalter/Massepotenzial geschoben. Voll auf dem Hirn geschlafen :lol:

*Danke klick*


/edit/ps
Bzgl Überbrückung: kannste nicht einfach das Kabel vom Koso vor der Diode anklemmen? Oder isses dafür zu kurz bzw kein Bock auf die Verlegung?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 4. Feb 2021, 15:42 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 13:54
Beiträge: 7
Wohnort: Wiefelstede
Motorrad: 600er Hornet PC34
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Naja, ich versuche den Kabelbaum ja möglichst original zu lassen, damit ein evtl. Rückbau auf den originalen Tacho möglichst unaufwändig ist.

Habe gerade auch die Idee die Brücke direkt an den Beinchen der Diodeneinheit zu machen, dann muss man beim Rückbau nur die Diodeneinheit wechseln

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 5. Feb 2021, 11:01 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1845
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 339
Danke bekommen:
221 mal in 203 Posts
Naja, ich denke, dass dort ne parallele Diode eleganter wäre. Ist ja fast der gleiche Aufwand - Lötkolben vorhanden?

Wie sieht das Ding eigentlich von innen aus? Evtl einfach eine Zweite besorgen, öffnen (sofern möglich), modifizieren und dann neu einschrumpfen :)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de