Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Mi 30. Sep 2020, 23:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 16. Feb 2019, 21:00 
Offline
Mitglied

Registriert: Mo 29. Jul 2013, 17:31
Beiträge: 36
Motorrad: Honda Hornet 600 PC36
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ich habe eine Hornet 600 PC36 (bzw. PC34) und die war elektrisch plötzlich tot.
Tag vorher noch gefahren, nächsten morgen schob ich sie aus der Garage, drehte den Schlüssel rum und es passierte nichts. Kein Lämpchen, gar nichts. Als wäre keine Batterie eingebaut.
Musste sie bei den vorherigen Fahrten schon öfters anrollen, also dachte ich, dass die Batterie nun komplett hin sei (obwohl die Batterie die ganze Zeit am Ladegerät hängt, während das Motorrad in der Garage steht und dieses Ladegerät sie auch scheinbar geladen hatte).

So, heute dann die Batterie durch eine neue ersetzt: Immer noch tot. Spannung an der Batterie ist aber korrekt. Auf Batterie Seite ist ne dicke Sicherung (meine 32 A). Ist wohl die Hauptsicherung. Auf der anderen Seite habe ich vier 10 A Sicherungen gefunden. Alle genannten sind intakt. Es tat sich weiterhin nichts. Also die 10 A Sicherungen nochmal überprüft und alle waren intakt. Nach dem Wiedereinsetzen gingen aber plötzlich Öllampe und Leerlauflampe sobald ich den Schlüssel umgedreht hatte. Sie fingen aber sofort an zu glimmen, leuchteten immer schwächer und waren Sekunden später wieder komplett aus. Hatte auch den Lenker gedreht. Vielleicht lag es nicht am Sicherungskasten.

Hattet ihr sowas schon mal? Ideen woran es noch liegen könnte?

Das ganze gefällt mir überhaupt nicht..


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Feb 2019, 21:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1982
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 349
Danke bekommen:
375 mal in 334 Posts
Der typische Fall ist ein gelöstes Batteriekabel, das nicht immer Kontakt bekommt. Auch möglich ist ein oxydierter Stecker am Anlasserrelais. An der 900er war es auch schon mal so, dass das Zündschloss selbst nach langer Nichtbenutzung Kontaktschwächen hatte. Dort habe ich mit etwas Kontaktspray Abhilfe geschaffen.

Aber wenn Du schreibst, dass Du sie anschieben musstest: dann weißt Du doch, dass die Batterie nichts mehr taugt.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Feb 2019, 22:11 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2829
Motorrad: MV Agusta Brutale 1090 RR
Reifen: M7RR
Geschlecht: M
Danke gegeben: 31
Danke bekommen:
176 mal in 163 Posts
Ich würde sich zunächst die Kabel und das Schloss prüfen. Bei neuer, geladener Batterie kann man zumindest sicherstellen, dass die Batterie nicht das Problem ist.
Wenn du dein aktuelles Problem gelöst hast würde ich nochmal schauen, ob die Batterie von der Lichtmaschine auch geladen wird. Es kann natürlich sein, dass die alte Batterie einfach am Ende war, es ist aber nicht völlig unmöglich, dass auf der Seite Lichtmaschine und Regler ein Problem liegt. Nicht, dass du in ein paar Tagen wieder mangels Strom liegen bleibst.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Aug 2020, 17:15 
Offline
Aktives Mitglied

Registriert: Mo 25. Nov 2019, 17:56
Beiträge: 89
Wohnort: Vorharz
Motorrad: Mini X (JC34 Custom Facelift)
Reifen: Bridgestone
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
8 mal in 7 Posts
Moin,
Problem noch aktuell?
Wenn ja würde ich mich, nach den üblichen Verdächtigen, mit dem Multimeter von Stecker zu Stecker machen und den Fluss des Stroms mit Hilfe des Plans der Hornet nachprüfen, Vermutlich irgend ein Stecker weggegammelt, locker,....

_________________
Weniger ist mehr: Weniger E-Nummern = Mehr Probleme
!!??


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Aug 2020, 17:23 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2829
Motorrad: MV Agusta Brutale 1090 RR
Reifen: M7RR
Geschlecht: M
Danke gegeben: 31
Danke bekommen:
176 mal in 163 Posts
18 Monate später ist das Problem gelöst oder das Motorrad verkauft :laugh:


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Aug 2020, 17:34 
Offline
Aktives Mitglied

Registriert: Mo 25. Nov 2019, 17:56
Beiträge: 89
Wohnort: Vorharz
Motorrad: Mini X (JC34 Custom Facelift)
Reifen: Bridgestone
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
8 mal in 7 Posts
Du kannst dir Garnich vorstellen wie viele Mopeds mit solchen Fehlerbildern irgendwo in der Ecke verstauben weil die, unglaublich aber wahr, keiner für die Preisträume jenseits von 4t € haben will

_________________
Weniger ist mehr: Weniger E-Nummern = Mehr Probleme
!!??


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de