Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Di 26. Jan 2021, 23:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2021, 12:41 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2880
Motorrad: MV Agusta Brutale 1090 RR
Reifen: M7RR
Geschlecht: M
Danke gegeben: 31
Danke bekommen:
186 mal in 173 Posts
Die PC36 hab ich vor einem halben Jahr verkauft. Da drin war eine Shido 4,5Ah LiFePO.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 8. Jan 2021, 02:55 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1813
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 329
Danke bekommen:
216 mal in 198 Posts

Direktlink


<3 :zustimm:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 9. Jan 2021, 20:13 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2880
Motorrad: MV Agusta Brutale 1090 RR
Reifen: M7RR
Geschlecht: M
Danke gegeben: 31
Danke bekommen:
186 mal in 173 Posts
Der Akku ist heute angekommen. Lieferung war sehr flott und sehr gut verpackt. Macht soweit auch einen vernünftigen Eindruck. Die höhere power ggü. einem Blei Akku merkt man beim starten direkt. Während sich die (volle) AGM Zelle bei den aktuellen Temperaturen schwer getan hat und mehrere Startversuche nötig waren geht die 1090 bei der dritten bis vierten Anlasserumdrehung an. So stelle ich mir das auch vor, statt dem elenden Orgeln.
Man kann der Bleibatterie aber nur bedingt einen Vorwurf machen, die vom Hersteller vorgesehene Batterie ist für den Motor einfach zu klein dimensioniert in meinen Augen. 8Ah Blei ist nur marginal größer als die Hornet 600 Werksausrüstung, bei einem nahezu doppelt so großen Motor. Im Sommer war das alles kein Problem, im Herbst hat man schon gemerkt, dass der Akku sich schwerer tut und jetzt ist der einfach nicht in der Lage zuverlässig das bike zu starten.

Edit: heute morgen, -4 grad, problemlos gestartet. Auch tiefe Temperaturen machen keinerlei Probleme. Ich bin zufrieden.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Jan 2021, 16:38 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1813
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 329
Danke bekommen:
216 mal in 198 Posts
Aah, daaa sind die Bilder! Ich bin gerade über meine alte Amazon Produktrezension gestolpert:
https://www.amazon.de/gp/customer-revie ... OK0ZERPV20

Da sieht man schön, wie meine Shido nach einem Jahr von innen aussah :roll:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2021, 10:50 
Offline
Aktives Mitglied

Registriert: Di 13. Okt 2020, 14:09
Beiträge: 78
Motorrad: Hornet 600 S
Geschlecht: M
Danke gegeben: 5
Danke bekommen:
8 mal in 7 Posts
Genau das ist das Problem der Tütenzellen...und irgendwann gibts im Inneren einen Kurzschluss und die Zelle geht hoch.

https://www.youtube.com/watch?v=hg3r2erRrfw

Da die Rundzellen ein Überdruckventil haben, kann das bei denen nicht passieren, deshalb spricht man auch von einer höheren Eigensicherheit der Rundzellen gegeüber Tütenzellen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2021, 11:06 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1813
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 329
Danke bekommen:
216 mal in 198 Posts
Nananana, vorsichtig mit solchen Hiobsbotschaften :lol:

Im Video steht "cells were at 4.2V" und das schließt LiFePO4, deren Ladeschlussspannung bei ~3.6V liegt komplett aus. Lithium-Eisenphosphat-Zellen haben den Vorteil, dass es da eben nicht zu so krassen Reaktionen kommt :zustimm:

Das "LiPo" in dem Video steht für Lithium-Polymer - es geht um ein Akkupack aus dem Modellbaubereich. Ist zwar interessant, aber unterschiedlicher von unserem Anwendungsfall kann ein Akkupack kaum sein. Die LiFePO4-Zellen unserer Starterbatterien blähen sich zwar auf, aber zum einen ist der Inhalt ungiftig und nicht leicht entzündlich und zum anderen deaktiviert das einfach die Zelle. Ein eher stiller Tod, der bei den geschlossenen Batterien blöderweise völlig unvorhersehbar ist - da steht man dann einfach plötzlich - wo auch immer man sich gerade befindet.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2021, 14:09 
Offline
Aktives Mitglied

Registriert: Di 13. Okt 2020, 14:09
Beiträge: 78
Motorrad: Hornet 600 S
Geschlecht: M
Danke gegeben: 5
Danke bekommen:
8 mal in 7 Posts
Nenenene, dass ist so. :D
Ob Lipo oder Lifepo ist auch nicht so wirklich verschieden, soweit ich weiß brennt die Fepo4 auch, außerdem gibt es Lipo Zellen als Starterbatterien, siehe die von Louis der Marke Delo.

Bei dir hat sich die Zelle auch gebläht. Was denkst du wie lange es gedauert hätte, bis es in der Zelle oder in der benachbarten Zellen wegen Quetschung zu einem Kurzschluss gekommen wäre? Ein Stiller Tod? Hmmm...wo geht die ganze Energie hin wenn nicht in Wärme/Hitze/Feuer?

Sowie die Zelle platzt, entsteht ein Kurzschluss und durch die schlagartige Entladug des Stroms, entsteht das Feuer.


Habe mal gegoogelt, hast recht. :zustimm:
Die Fepo4 brennen nicht, die qualmen nur wie doof und es tritt ein heißes Elektrolyt aus.

https://www.youtube.com/watch?v=EMARDvMz62A


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2021, 22:20 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1813
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 329
Danke bekommen:
216 mal in 198 Posts
...und zu dem Video sei noch angemerkt, dass es sich dabei um eine mechanische Beschädigung von außen handelt ;)

Wenn da einfach nur die Tüte platzt, dann hat die geblähte Zelle eh schon keinen Saft mehr - afaik ist es das Elektrolyt, welches da verdampft und ohne eben jenes in flüssiger Form befindet sich darin eigentlich nur Kupfer, Alu, Plastemembran und etwas Rost. Hab auch noch nie ein Leck oder eine tatsächlich geplatzte Tüte bei LiFePO4 gesehen. Wie soll außerdem ein dickes, rundes Kissen eine benachbarte Zelle punktieren?

Selbst die brennenden LiPo-Zellen bei YouTube sind Extrembeispiele und nicht selten durch gezielte, mechanische Beschädigung herbeigeführt. Am häufigsten sieht man da eben die aus dem Modellbau - also Zellen, die vermutlich schon den ein oder anderen Absturz oder Crash miterlebt haben. Will da aber auch nicht die Gefahr kleinreden... ich denk nur bei LiFePO4 ist das vernachlässigbar. Entweder stecken die in nem harten Gehäuse, oder man sieht dem Pack von außen direkt an, wenn es aufgebläht ist - wer's dann noch weiter verwendet... naja.

Ne Delo Lithium-Polymer bei Louis? Meinst du diese?
https://www.louis.de/artikel/delo-lithi ... 35eb5e7f1a

Da steht eigentlich nicht wirklich dran, was das ist. Der "Ionen" Part ist afaik bei allen Lithium-Zellen der Fall, aber im allgemeinen Sprachgebrauch ist Li-Ion != LiPo != LiFePO4.
...und bei den ersten beiden bin ich mir grad nicht mal sicher, ob man die chemische Zusammensetzung überhaupt verallgemeinern kann.

Im PDF-FAQ von der Delo wird 14,6V als (was ich mal so interpretiere) Ladeschlussspannung angegeben. Teil das durch 4 und dur erhälst genau die 3,65V Ladeschlussspannung einer LiFePO4. Um auf 12V zu kommen eignen sich die anderen Lithium-Akkus kaum - würde mich also sehr wundern, wenn die dort irgendetwas anderes verwenden.

Etwas weiter gelesen findet man in der PDF dies:
Zitat:
7. Können DELO Lithium-Ionen-Batterien explodieren?
Zunächst muss einmal gesagt werden, dass die Aussage „Lithium-Ionen-Batterie“ sehr ungenau ist. Es gibt sehr viele Formen von „Lithium-Ionen-Batterien“ oder besser in diesem Fall „Lithium-Ionen-Akkumulatoren“, die sich technisch sehr unterscheiden. Es gab und gibt Lithium-Ionen-Batterien, die thermisch sehr instabil reagieren.

Die bei den DELO Lithium-Ionen-Batterien verwendete Bauform wird als „LiFePo4“ bezeichnet. Diese Variante ist thermisch stabil und kann nicht explodieren. Wenn die Batterie überladen wird oder ein Kurzschluss entsteht, dann bläht sich die Zelle auf, platzt und der chemische Prozess ist beendet. Ein Explodieren ist nicht möglich. Das Lithium verdampft und steigt dann als weißer Rauch auf. Bis zu diesem Zeitpunkt wird es relativ heiß, aber mehr auch nicht.


Also ne... entweder haste dich da vertan, oder du meinst noch ne andere Delo-Starterbatterie bei Louis :)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 14. Jan 2021, 08:46 
Offline
Aktives Mitglied

Registriert: Di 13. Okt 2020, 14:09
Beiträge: 78
Motorrad: Hornet 600 S
Geschlecht: M
Danke gegeben: 5
Danke bekommen:
8 mal in 7 Posts
Moin,
das die Delo eine Lipo (Lithium Polymer) ist hat mir der Händler gesagt. Er hat seinerzeit auch auf den Unterschied zwischen Shido von Polo und seiner Delo hingewiesen gehabt.
Auf der anderen Seite, in den Shidos waren vor Jahren auch Rundzellen verbaut, nicht wie heute Tütenzellen. :wink:

Aber in dem von dir geposteten Text steht auch das die Batterie bei einem geplatzen Tüte qualmt. Wie gesagt, die im Akku vorhandene Energie muss ja auch irgendwo hin.

Mechanisch beschädigen ist mit einer geplatzten Tütenzelle gleichzusetzen, die ist dann auch mechanisch beschädigt. Man hat den inneren Kurzschluss lediglich künstlich herbei geführt.

Modellbauakkus haben auch so gern mal ihren Geist aufgegeben. Auch sehr neue die weder Crash noch einen Absturz hinter sich hatten, wobei bei einem Flugzeugabsturz eh im Regelfall alles sehr klein ist...auch der Akku, selbst die Servos sind dann Geschichte. Das ist der Grund weshalb ich nicht mehr Fliege. Risikohaftes Fliegen, also mit ganz viel Spaß, ist ganz plötzlich sehr teuer. Die meisten Akkus liegen in der Regel auch schön weich im Moosgummi- oder Schaumstoffbettchen. :wink:

Es wurde immer gern die Schuld auf die Modellbauer selbst geschoben. Aber kaum jemand achtet mehr auf seine Akkus als der Modellbauer, kaum jemand nimmt die Akkus öfter in die Hand und kontrolliert diese als die Modellbauer. Kaum jemand überwacht den Ladevorgang auf das Millivolt genau, als der Modellbauer.
Da wird der reinste Voodoo um die Akkus gemacht. Jedenfalls alle die ich kenne und zumindest ansatzweise gute Schrauber sind und/oder erfolgreich Wettbewerbe fahren/gefahren sind.

Aber die Modellbauer die die A123 Zellen verbaut hatten, waren immer begeistert und da gab es keine bösen Überraschungen, trotz Chrash und Vibrationen und Schläge... ich war immer im Offroad RC Car Bereich unterwegs.

Aber egal wie wir es drehen und wenden, die Rundzellen sind nunmal die deutlich besseren Zellen. :D
ich denke nicht das es schadet diese besondere Eigenschaft hervor zu heben. :zustimm:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jan 2021, 08:29 
Offline
Aktives Mitglied

Registriert: Di 13. Okt 2020, 14:09
Beiträge: 78
Motorrad: Hornet 600 S
Geschlecht: M
Danke gegeben: 5
Danke bekommen:
8 mal in 7 Posts
Mein Akku ist auch angekommen. :)
Hat ein bissi länger gedauert, da ich mich nach einigem hin und her wegen der Kosten, dann doch noch für ein BMS entschieden habe.

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jan 2021, 16:39 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1813
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 329
Danke bekommen:
216 mal in 198 Posts
Gratu! ..und welche Zellen stecken da nu drin?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jan 2021, 17:04 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2880
Motorrad: MV Agusta Brutale 1090 RR
Reifen: M7RR
Geschlecht: M
Danke gegeben: 31
Danke bekommen:
186 mal in 173 Posts
Ist der gleiche, den ich auch gekauft habe. Sind A123 Zellen.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de