Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 06:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 12:26 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Okt 2012, 00:09
Beiträge: 1514
Wohnort: Schönau
Motorrad: Hornet
Reifen: Metzeler Roadtec Z8
Geschlecht: M
Danke gegeben: 4
Danke bekommen:
20 mal in 19 Posts
Ich glaube dein Kumpel fährt kein touren Reifen! Glaube er fährt ein Sport Reifen. Denn ein touren Sport Reifen bekommst nicht so schnell weg. Da musst schon extrem schleifpapier nutzen. Bzw bournouts ziehen.

Gesendet von meinem HTC One


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 12:44 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 19:47
Beiträge: 32
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: Hornet 900 SC48
Geschlecht: M
Danke gegeben: 5
Danke bekommen:
5 mal in 4 Posts
Ich hab den Reifen diesen Samstag selbst angeschaut, ist ein Angelt GT. Burnouts machen wir keine, höchstens mal ausversehen nen Wheelie.
So bald wie möglich will ich selbst nen Sporttourer drauf machen und dann Berichte ich gern vom Unterschied. Ich kann mir vorstellen, dass sich das für euch komisch anhört, wenn ich von irgendwelchen dubiosen "Freunden" erzähle, ist aber alles die Wahrheit.

Edit: Selbst auf meinem vorherigen Motorrad, einer XJ600, haben meine Touring Reifen keine 3000km gehalten. Ich glaube das war ein BT45 oder so von Bridgestone.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 12:51 
Die Haltbarkeit ist eben einfach vom Fahrstil und vom Moped abhängig, wie schon oft festgestellt wurde. Das gilt natürlich auch für Tourensportreifen. Ich habe mit der 6er Hornet mehrere Sätze Roadsmart, Z8 und BT23 in Bereiche um die 6Tkm (+-1Tkm) gebracht, da waren die aber schon fast zu Slicks mutiert. Wenn der Kollege vielleicht den Reifen noch etwas mehr und mit der Gewalt einer Tausender FZ1 malträtiert, würde das die Laufleistung natürlich reduzieren. Wenn er dann vielleicht noch bei Mindestprofiltiefe wechselt und nicht bis zur Glatze runterfährt, muss er eben noch früher tauschen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 13:22 
Offline
Master Poster

Registriert: Sa 6. Okt 2007, 13:09
Beiträge: 1527
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
16 mal in 14 Posts
und was da nur passiert wenn man auf die 1000er nochmal 300ccm drauflegt.... :D


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reifenlaufleistung
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 15:57 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2613
Motorrad: Hornet 600 PC36 05
Reifen: Pilot Power
Geschlecht: M
Danke gegeben: 29
Danke bekommen:
148 mal in 139 Posts
Da frag ich mich ja was ich falsch (oder richtig? :gruebel: ) mache, dass ich die Dinger nicht so schnell unten hab. Wenn ich das hier so lese, dann müsste ich jetzt schon den zweiten bis achten Satz Reifen drauf haben, je nach dem, wen man hier so liest, binnen 9 Monate, inkl. Winterpause. Das geht doch ordentlich ins Geld...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reifenlaufleistung
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 16:04 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 6. Jun 2012, 13:51
Beiträge: 4694
Wohnort: Hölle
Motorrad: CB600F PC36 / Nuda900R
Reifen: PAGT
Danke gegeben: 66
Danke bekommen:
85 mal in 82 Posts
Bei mir hält der AGT schon 8t km auf der 600er. 2.000 schafft der ca. noch. Aber der HR ist eher in der Mitte dann runter...zu wenig Kurven hier. Will meinen ich bin kein Heizer, gibt keine Wheelies, keine Burnout. Aber schleichen tue ich auch nicht. Verbrauch liegt bei 5,5l.

_________________
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bild
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reifenlaufleistung
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 16:09 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2613
Motorrad: Hornet 600 PC36 05
Reifen: Pilot Power
Geschlecht: M
Danke gegeben: 29
Danke bekommen:
148 mal in 139 Posts
Ungefähr die Laufleistung peile ich mit dem PiPo aktuell auch an. Verbrauch auf der 05er 600 derzeit 6,1, siehe Signatur.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reifenlaufleistung
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 16:26 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Nov 2013, 21:20
Beiträge: 207
Motorrad: Hornet pc41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 8
Danke bekommen:
10 mal in 10 Posts
PC41, offen
Michelin Pilot Power vorne: 4200 km (aussenkanten abgefahren)
hinten: 4600 km (kein 2CT)

Der Vorderreifen hat sehr stark dazu geneigt sich auf den Aussenkanten aufzurebbeln. Kommt wohl davon, dass ich haeufig in Kurven reinbremse.
Jetzt beim Wechsel hinten 2CT drauf und vorn wieder denselben.
Mal schauen wie lang der haelt.

Gefahren wurde sehr viel in der Eifel und Landstrasse. Autobahn war garnicht dabei.
Durchschnittsverbrauch auf den letzten 2980 km : 5,43 L / 100km
Keine Wheelies oder Burnouts :saint:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reifenlaufleistung
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 17:00 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 19:47
Beiträge: 32
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: Hornet 900 SC48
Geschlecht: M
Danke gegeben: 5
Danke bekommen:
5 mal in 4 Posts
10tkm mit dem PiPo? Das ist ja abartig, was es da für Unterschiede gibt. Ich schätze, dass meiner maximal bis 1800 kommt.
Also ich bin's eigentlich schon immer gewohnt, dass ich alle 2 Monate die Reifen wechseln darf. Ganz im Gegensatz zum Auto übrigens. Da halten meine Reifen irgendwie ewig.
Ich sollte übrigens auch erwähnen, dass ich beim TWI wechsle (seit ich die XJ600 von meinem Vater mit abgefahrenen Reifen mal um eine Leitplanke gebogen habe). Mein letzter PiPo-Vorderreifen hatte den TWI aber bei 1,0mm und nicht die gesetzlichen 1,6mm :gruebel: Wahrscheinlich weil der noch aus Italien kam.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reifenlaufleistung
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 17:33 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Jul 2012, 14:08
Beiträge: 406
Wohnort: NRW / MI
Motorrad: PC 36
Reifen: Dunlop Roadsmart
Geschlecht: M
Danke gegeben: 28
Danke bekommen:
12 mal in 12 Posts
Also sei mir nicht böse aber alle 1800 km nen neuen Reifen? :eek: ...das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Dein Reifenhändler muss dir ja die Füße küssen wenn du dort alle 2 Monate aufschlägst. :D :smoke:

_________________
LG, Brülltüte


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reifenlaufleistung
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 18:27 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Feb 2011, 19:58
Beiträge: 782
Wohnort: VIE
Motorrad: KTM Super Duke 990
Reifen: Conti Sport Attack 2
Geschlecht: M
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
4 mal in 4 Posts
10000 km mit nen PiPo halte ich bei Normaler Fahrweise für nicht Möglich.

Mein Pipo auf der Hornet war ohne Heizen bei 3500 km Fertig.
beim Harten Angasen war bei mir auch schon bei 1800 Schluß.

Ähnliche Laufleistungen hatte ich mit dem Reifen auch auf der Superduke.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reifenlaufleistung
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 19:13 
sFizel hat geschrieben:
10tkm mit dem PiPo? Das ist ja abartig, was es da für Unterschiede gibt. Ich schätze, dass meiner maximal bis 1800 kommt.
Also ich bin's eigentlich schon immer gewohnt, dass ich alle 2 Monate die Reifen wechseln darf.

Muuuuaaaahhhh..................... :rofl:

Ich muss meinen Nick in "Schnecke" ändern!! :laugh:
Fahre mit einem Satz Reifen zwischen 5500-6500km, egal ob Brückenstein, Pirelli oder Metzeler.

Kann mir mal Jemand erklären was der Spritverbrauch mit dem Reifenverschleiß zu tun hat? :gruebel: :nix:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reifenlaufleistung
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 19:39 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1335
Wohnort: Northeim
Motorrad: ẞ>ß? SC48!
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 222
Danke bekommen:
144 mal in 132 Posts
Wären vielleicht Fahrergewicht und Reifendruck noch interessante Größen? Vielleicht zeigt ja euer Druckpustdingsbums falsch an und ihr fahrt die ganze Zeit mit nem Bärchen zu wenig herum?

Neulich anner Tanke in Michelstadt wollte mir die Puste glatt erzählen ich hätte auf magische Weise den Druck auf dem Hinterrad um 0.7 Bar von 2.9 auf 3.6 gesteigert. Die nächste Puste die ich probiert hab meinte dann aber, dass mit 2.9 Bar alles paletti sei. Vielleicht sind die 1800km-Reifen ja einfach Mogelpustenopfer! :laugh:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Reifenlaufleistung
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 19:39 
Dann heiße ich Ultra Schnecke. M8 auf der Dicken, ca.7.000 auf der Pelle und noch kein Ende in Sicht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reifenlaufleistung
BeitragVerfasst: Mi 14. Mai 2014, 19:48 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 19:47
Beiträge: 32
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: Hornet 900 SC48
Geschlecht: M
Danke gegeben: 5
Danke bekommen:
5 mal in 4 Posts
Brülltüte hat geschrieben:
Also sei mir nicht böse aber alle 1800 km nen neuen Reifen? :eek: ...das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Dein Reifenhändler muss dir ja die Füße küssen wenn du dort alle 2 Monate aufschlägst. :D :smoke:

Die große Hornet hab ich ja erst seit diesem Jahr und wie du siehst habe ich mich jetzt zu Wort gemeldet :wink: Allgemein kann ich seit dem Studium nicht mehr so viel fahren weil die Maschine bei meinen Eltern geparkt ist. Aber davor, da kam das gut hin mit allen zwei Monaten. Motorrad fahren ist meine große Leidenschaft, und wenn der Reifen hinüber ist muss eben ein neuer her, was soll ich sonst tun? Und früher bei den kleineren Maschinen und Reifen war das auch nicht so teuer. Da hab ich für €130 nen Satz Reifen bekommen, da fällt das Geld für Benzin wesentlich mehr ins Gewicht. Dann standen die Maschinen wegen verschiedener Pannen mal wieder für ne Weile still oder ich war ein Jahr im Ausland und somit musste ich das auch nicht durchweg alle zwei Monate machen. Aber so lang hielten die eben maximal. Außerdem war der Reifenhändler anfangs mein Bruder :D aber jetzt leider nicht mehr.

rallef45 hat geschrieben:
Kann mir mal Jemand erklären was der Spritverbrauch mit dem Reifenverschleiß zu tun hat? :gruebel: :nix:

Ich versuche eben etwas "Ursachenforschung" zu betreiben und da dachte ich könnte der Spritverbrauch schon ein vernünftiger Indikator sein, ob man jetzt knackig unterwegs ist oder nicht. Wie gesagt, die Hornet hab ich erst seit wenigen Monaten, da hat mich das eben mal so interessiert wie der Verbrauch bei anderen liegt. Wenn ich jetzt nen Liter mehr bräuchte als die breite Masse, würde das für mich schon heißen, dass ich wohl etwas arg aggressiv (= reifenbeanspruchend?) unterwegs bin. Wenn ich den Sprithahn mal weit aufmache (Autobahn fahre ich eigentlich nie), dann schon beim harten Beschleunigen, bei konstanter Geschwindigkeit ist mein Gashahn (so denke ich zumindest) hingegen eher weiter geschlossen. Ist beim Auto doch auch so, dass man piano fahren kann und man dadurch Benzinverbrauch, Bremsen, Reifen und wahrscheinlich auch dem ganzen Antriebsstrang nen Gefallen tut. Ich lasse mich da aber gerne aufklären, wenn ich was falsch verstehe, mangels besserem Wissen war das eben mal etwas, was mich interessiert hat und ich deshalb gefragt habe :gruebel:

EDIT: Das mit dem Reifendruck ist mir auch schon eingefallen und werde ich jetzt mal überprüfen. Das macht ehrlichgesagt immer mein Mechaniker (so lang halten die wie schon erwähnt nicht, dass ich großartig nachprüfen muss :D ). Aber ich denke der müsste passen, meine Freunde haben ja auch niedrigere Werte als ihr trotz Tourenreifen und die haben nen anderen Mechaniker. Und Fahrergewicht: Vor dem Studium 63kg, im 6. Semester 75kg :bier:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de