Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Di 17. Sep 2019, 08:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 13. Apr 2014, 19:17 
Hallo zusammen,

ich habe gestern neue Reifen Pirelli Angel GT auf meine 012er Nisse aufziehen lassen (vorher BT012). Die Reifen haben jetzt ca. 60 Km runter und ich meine das die Reifen komische Abrollgeräusche machen. Das hört sich irgendwie wie ein schleifendes Geräusch an, ich kann es nicht richtig beschreiben :nix: . Zuerst dachte ich es liegt am Motor, aber im Stand ist das Geräusch weg. Ich kann auch nicht bestimmen ob es der vordere oder hintere Reifen ist

Da ich noch keine Erfahrung mit neuen Reifen habe, wollte ich in die Runde fragen, ob das normal ist und das sich mit der Zeit gibt.

Grüße
Pierson


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Apr 2014, 19:19 
Prüfe bitte die Reifenflucht zur Schwinge und Gabel, vielleicht ist die Felge schief eingebaut.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Apr 2014, 19:24 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Aug 2012, 21:02
Beiträge: 1459
Motorrad: Hornet PC36
Reifen: Angel GT
Danke gegeben: 5
Danke bekommen:
41 mal in 41 Posts
Eventuell schleift ein Bremsklotz oder ähnliches, am Besten auf einen Montageständer bocken und Räder mal durchdrehen. Vielleicht hörst du es da schon. Ich fahre auch den GT, ohne Rollgeräusche. Kann ich mir net vorstellen dass es vom Reifen kommt.

Gesendet von meinem LT25i mit Tapatalk


Zuletzt geändert von Dany308 am So 13. Apr 2014, 19:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Apr 2014, 19:25 
Dany308 hat geschrieben:
Eventuell schleift ein Bremsklotz oder äähnliches, am Besten auf einen Montageständer bocken und Räder mal durchdrehen. Vielleicht hörst du es da schon.

Gute Idee! :zustimm:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Apr 2014, 20:03 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Sep 2011, 17:23
Beiträge: 2479
Wohnort: St. Eiermark
Motorrad: PC41 FA Mod.08; XRV 750
Reifen: Z8
Geschlecht: M
Danke gegeben: 27
Danke bekommen:
143 mal in 131 Posts
Falls kein Aufbockständer zur Verfügung steht, einfach alle drei Bremssättel 'hinein', also etwas in Richtung Fahrzeugmitte drücken. Anschiessend geringfügig zurückziehen. Dadurch werden die Bremskolben zurückgeschoben und es dürfte nun nix mehr schleifen.
Nun Probefahrt machen.

ACHTUNG: Damit die Bremsen wieder ordentlich greifen, musst du u.U. zwei, dreimal mit den Bremshebeln pumpen.
Nach dem ersten Bremsvorgang funktioniert die Bremse wieder wie gewohnt!

Wenn vor dem ersten Mal bremsen das Geräusch weg war, liegt es an schleifenden Bremsbacken und ist somit 'normal'.

Wie von rallef vorgeschlagen, Radflucht natürlich auch kontrollieren!

_________________
Was kratzt es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Apr 2014, 21:00 
Danke für eure Antworten. Ich werde morgen das mit den Bremssätteln machen. Sollte das nichts bringen fahr ich zum freundlichen HH.

Kann sich die Radflucht beim Aus- Einbauen ändern? Ich habe beim Radwechsel zugeschaut und der Mechaniker beim Reifenhändler hat am Kettenspanner nichts geändert. Nach dem Einbau hat er auch die Flucht der Kette geprüft und da war alles ok (hat er zumindest gesagt). Am Vorderrad kann mann doch eh nichts einstellen - oder?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Apr 2014, 21:55 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Sep 2011, 17:23
Beiträge: 2479
Wohnort: St. Eiermark
Motorrad: PC41 FA Mod.08; XRV 750
Reifen: Z8
Geschlecht: M
Danke gegeben: 27
Danke bekommen:
143 mal in 131 Posts
Pierson hat geschrieben:
Am Vorderrad kann mann doch eh nichts einstellen - oder?

Die Gabel kann man schon verspannen.
Ist im Ganzen halt wieder so eine Sache, die man sich ansehen müsste. :nix:

Gib auf alle Fälle Bescheid wenn die Sache geklärt ist!

_________________
Was kratzt es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 14. Apr 2014, 14:59 
Hab heute den Tipp von mosaic700 ausprobiert und die Bremskolben reingedrückt und wieder etwas zurückgezogen und losgefahren. Ich bilde mir ein, dass das Geräusch leiser bis weg ist und nach dem Bremsen ist es wieder da. Vielleicht sitzen die Bremssättel jetzt nach dem Radwechsel leicht anders und die Klötze müssen sich erst wieder einschleifen. Oder der BT012 war vorher so laut, das dass Geräusch mir vorher gar nicht aufgefallen ist. Ich beobachte das jetzt mal - normal kann ja nichts passieren. Ich hab ja gesehen, wie der Mechaniker den Drehmomentschlüssel angesetzt hat.

Danke nochmal für eure Antworten!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 14. Apr 2014, 15:09 
Vielleicht achtest Du auch nur mehr darauf, weil Du ja weißt, dass an den Rädern was gemacht wurde ? Als ich z.B. das erste Mal meine Kette gespannt hatte, ist mir plötzlich das Laufgeräusch der Kette komisch vorgekommen :D .


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de