Dein Honda Hornet Forum
https://forum.hornet-home.de/

Info zum Thema "Reifenbindung"
https://forum.hornet-home.de/viewtopic.php?f=6&t=16525
Seite 1 von 2

Autor:  TumblerBerlin [ Di 17. Feb 2009, 21:12 ]
Betreff des Beitrags:  Info zum Thema "Reifenbindung"

Hier mal ein Link zum Thema Reifenfreigaben:

http://www.motorradonline.de/archiv/recht--reifen/reifenmarkenbindung---schlappen-wahl.271039.htm

Ist zwar nichts amtliches, aber vielleicht hilft es dem einen oder anderen weiter. Wollt ich Euch nicht vorenthalten.

Autor:  icarus777 [ Di 17. Feb 2009, 21:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zum Thema "Reifenbindung"

Sehr informativ...danke jedoch steht da folgendes drin:
Zitat:
Wenn unter Feld 15.1. und 15.2. im neuen Zulassungsdokument Pneugröße, Geschwindigkeits- und Tragfähigkeitsindex angegeben sind und unter Feld 22 nichts steht, können alle Schlappen mit der gleichen Spezifikation – unabhängig von der Marke – gefahren werden

Bei mir steht nun bei 22 folgendes:
Zitat:
Zu G:221*Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten*

dumme Frage...was bedeutet das für mich? ich hab ja die Z6 drauf, dürfte aber gar nicht?

Autor:  pierre46 [ Di 17. Feb 2009, 21:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zum Thema "Reifenbindung"

Das bedeutet für dich, dass du eine Reifenbindung hast. Also entweder Originalbereifung oder Reifenfreigaben, die die Reifenfabrikatsbindung quasi erweitern.

Autor:  icarus777 [ Di 17. Feb 2009, 22:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zum Thema "Reifenbindung"

na irgendwie doof, aber ich werd wohl eh nicht soviel auprobieren...

Autor:  Marec [ Di 17. Feb 2009, 23:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zum Thema "Reifenbindung"

Tjoa Recht hatter der Pierre.

Dieses Thema haben wir schon in einigen Threads ausführlich durchgekaut.

Ergebnis war immer: Steht direkt in der ZB Teil1 und 2 nichts drin, aber in der Betriebsanleitung irgendwas mit empfohlenen Reifen, dann sind diese leider wie eine Reifenbindung zu behandeln. Weiterhin ist es trotz dieser tollen neuen Gesetzesauslegung so, dass man immer eine Reifenfreigabe dabei haben muss (wo der Reifenhersteller explizit diesen Reifen auf diesem Motorradmodell freigibt).
Im Fall der Fälle windet sich der Fahrzeughersteller, der Reifenhersteller und auch die Versicherung aus Schadensersatzansprüchen heraus.

Autor:  kleintoady [ So 22. Mär 2009, 12:41 ]
Betreff des Beitrags:  Hat sich die Reifenfreigabe erledigt?

Hey ihr,

hab am Mittwoch mal mit meine Werkstattlehrer über Motorradreifen gequatscht (er fährt selber auch).
Ich hab ihm dann mein Problem mit dem Roadtec Z6 Interact erklärt, das es für die PC36 von 2002 einfach noch keine Freigabe gibt.
Da meinte er dann das dies seit 2006 oder 2007 sowieso egal ist, da man ab da keine Freigabe mehr für Reifen braucht. Es müsste nurnoch die Größe mit der im Schein übereinstimmen.

Was meint ihr dazu? Ich hab ihm halt auch gesagt, dass wenn das so wäre, es ja sicher nicht unbemerkt bei uns im Forum vorbei gegangen wäre^^

toady


Habe diesen Beitrag (inkl. ff) mal an einen anderen "Fred" drangeheftet, wo es auch genau um das Thema gehts....

Bild

Autor:  Björn [ So 22. Mär 2009, 12:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hat sich die Reifenfreigabe erledigt?

wenn ich das richtig weiß brauchen alle motorräder die eine erstmalige Betriebserlaubnis ab 2006 haben keine freigaben mehr. Gilt nicht für ein 2003er modell das 2006 erstmalig zugelassen wurde sondern für die Modelle die 2006 erst auf den Markt kamen

Autor:  kleintoady [ So 22. Mär 2009, 12:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hat sich die Reifenfreigabe erledigt?

Hm okay, kann sein das er das auch so meinte. Aber das würd mir ja so oder so nicht bringen, da meine 2002 gebaut und zugelassen worden ist :D
Das weiß er auch. Hm, werde morgen (falls ich gehe) nochmal mit ihm drüber sprechen.

toady

Autor:  j0ker [ So 22. Mär 2009, 12:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hat sich die Reifenfreigabe erledigt?

Wurde hier schonmal aufgegriffen und diskutiert. Die Frage ist halt nur, was passiert im Falle eines Unfalls, wenn keine Reifenfreigabe vorhanden ist :nix:
Wird man dann von der Versicherung teilweise allein gelassen oder nicht?! Schließlich versuchen die an jedem Ende zu sparen :angry:

Autor:  popel [ So 22. Mär 2009, 13:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hat sich die Reifenfreigabe erledigt?

wie es beim mopped ist weiß ich net aber biem auto ist es sogar noch krasser: seit den neuen briefen und schienen, steht da nur noch eine reifengröße drin.die gängigste auch wenn mehrere erlaubt sind.das heißt man kann theoretisch schlappen drauf tun wie man will und die grünen sind in der beweispflicht.

habe beim straßenverkehrsamt gefragt, weil ich umgemeldet hatte und nur meine 255er drin standen und die winterreifen nciht mehr.

deshalb haben die grünen nicht mehr solch ein intresse an der reifengrößße bei verkehrskontrollen.

beim mopped gibts da bestimmt auch grauzonen.

Autor:  Alrik [ So 22. Mär 2009, 14:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hat sich die Reifenfreigabe erledigt?

Sorry, Popel, so einfach ist das (wieder mal) nicht. Es gibt's auch bei Motorrädern, daß erlaubte Reifengrößen nicht in der Zulassungsbescheinigung stehen. Ändert aber nix daran, daß derjenige, der nicht erlaubte Größen fährt, sich ohne Betriebserlaubnis bewegt.
Und dieses Gerücht von wegen Beweispflicht würd ich langsam mal vergessen.

@ Toady: In aller Regel ist bei den neueren Maschinen keine genaue Beschränkung auf bestimmte Fabrikate mehr im "Schein" genannt und es ist nur noch ein allgemeiner Hinweis auf die Betriebserlaubnis da. Trotzdem ist man verpflichtet, einen geeigneten Schlappen zu fahren. Und das stellt man eben sicher, indem man Reifen mit Freigabe fährt.

Und die Fragestellung ham wir ja in letzter auch schon ziemlich oft durchgekaut hier.

Autor:  thalys [ So 22. Mär 2009, 15:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zum Thema "Reifenbindung"

So wirklich neue Erkenntnisse hat das nun auch nicht gebracht..... ;)

Autor:  pierre46 [ So 22. Mär 2009, 15:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zum Thema "Reifenbindung"

Nochmal ausführlich (Alrik, wenn du was zu ergänzen hast, immer her damit)

Ich hab erst neulich wegen eines Fahrzeuges mit der Homologationsabteilung von Honda telefoniert.
Fakt ist:

* Alle Honda Fahrzeuge mit EG-Typengenehmigung nach dem 01.10.2005 besitzen keine Reifenbindung mehr.

* Das befreit aber nicht von der Pflicht, wie Alrik schon schrieb "geeignete Reifen" zu fahren

* Diese Eignung kann im Grunde nur mit einer Reifenfreigabe nachgewiesen werden, die Honda oder Reifenhersteller erstellen

* Wer ein Fahrzeug mit EG-Typengenehmigung nach dem 01.10.2005 hat und andere Reifen fahren möchte, kann dies tun, muss allerdings die in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 aufgeführten Größen, Tragkräfte und Geschwindigkeitsindexe beachten
Dies geschiet dann allerdings auf eigene Gefahr, mit nicht abzuschätzenden Folgen und im Falle eines Unfalls womöglich mit voller Eigenhaftung.

Autor:  Muhagl [ So 22. Mär 2009, 15:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zum Thema "Reifenbindung"

so ist es:

Also um es kurz zu machen:
Man braucht ne Reifenfreigabe wenn man auf der sicheren seite sein will, im fall der Fälle

wieder mal leider nur *much about nothing* :roll:

Autor:  Dob [ Mo 23. Mär 2009, 16:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zum Thema "Reifenbindung"

Das mit der Reifenbindung dürften ja nun eigentlich alle Verstanden haben.
Was mich interessiert wäre inwiefern Honda oder die Reifenhersteller auch die neuen Reifen mit Freigaben für unsere Maschinchen versehen.
Besteht da nun kein Interesse mehr oder warum gibts grad für die Bj.05-06 Modelle der 600er Hornet nur drei Reifenmodelle?

Ich werd wohl bald wieder Reifen brauchen und da will ich nicht wieder Geld für die Bridgestone Dinger rauswerfen.

Mich würde mal interessieren wie lang bei euch die Schlappen halten und was ihr so für Produkte fahrt (mit oder ohne Empfehlung)?


Greetz, der Dob

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/