Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: So 22. Sep 2019, 14:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Sep 2006, 16:43 
Offline
Community-Fan

Registriert: Mo 19. Jun 2006, 15:48
Beiträge: 231
Wohnort: Stuttgart
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
du musst halt bedenken dass du beim Auto falls was schief geht noch 3 andere Reifen hast und sich die Kiste mit etwas Glück/Können noch unter Kontrolle halten lässt...beim Mopped siehts da dann schon bissle anders aus ! ^^


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2006, 14:53 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Jan 2006, 14:11
Beiträge: 639
Wohnort: Bergisches Land,NRW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ich denke das das Problem eigentlich diese Unwucht im Reifen ist. Nicht wie weit man noch kommt, oder sonst was. Wenn der Reifen Druck verloren hat, kann es passieren, das der krum und schief wird, dadurch das der Reifen nicht mehr gleichmäßigen Kontakt zum Boden hat. Ist mir mal mit meinem Roller damals passiert. Dachte auch, das ich mit dem Reifen noch 2 km weit bis zum Händler kommen werde. Ja Pustekuchen, als mir die Pelle von der Felge gerutscht is und die Felge am Durchdrehen war konnte ich schieben.

Fazit: Lasst die Maschinen stehen,sobald ihr merkt, dass die Luft raus ist und kauft euch ne neue Pelle;)

_________________
~~*BASE*UP*TO*THE*TOP*~~

Meine Hornet

Biete für PC36 Hinterradabdeckung/Heckspritzschutz inkl. Blinker und Original Auspuff an.Einfach PN schicken!!!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 22. Apr 2007, 22:04 
Offline
Aktives Mitglied

Registriert: So 8. Apr 2007, 11:08
Beiträge: 101
Wohnort: Schweich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Das Motorradreifen NICHT repariert werden DÜRFEN ist soweit ich weiß nicht korrekt, allerdings ist bei schnelleren Maschinen (die Hornets zählen da wohl zu) nicht zu empfehlen, die Beschädigung der Karkasse oder der Stopfen sind gar nicht mal der Hauptgrund. Das Hauptproblem ist das durch den beschädigten Gummi Wasser und Schmutz zwischen Lauffläsche und Karkasse diffundieren, das kann dazu führen das plötzlich Handtellergroße Flächen aus dem Reifen fliegen (so meine Information)


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2007, 16:07 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Mai 2006, 12:43
Beiträge: 213
Wohnort: Hamburg
Motorrad: Hornet 900
Reifen: BT021
Geschlecht: W
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Reifen reparieren
Ein Motorradreifen sollte in keinem Fall selbst repariert werden. Außer man ist so fachgerecht mit der Materie vertraut und besitzt alle nötigen Materialen.
Bei einer Reifenpanne gelten mehrere Punkte, auf die unbedingt geachtet werden müssen. Man verhält sich wie folgt.

- Reifenreparaturen mit Montagehebeln, Gleitmittel, Flickzeug, Ventileinsatz, Luftpumpe und Decke sind NUR bei alten Schlauchreifen möglich!
- Nach einer Reifenpanne als aller erstes Prüfen wo der Reifen beschädigt worden ist und eventuell Luft austritt.
- Falls eingedrungene Fremdkörper den Reifen beschädigt haben, sollten diese nicht sofort entfernt werden. Dies betrifft zum Beispiel Nägel, Glasscherben, Metallteile, Dornen oder andere Objekte.
- Das Motorrad zuerst auf den Hauptständer stellen.
- Nun das Rad ausbauen.
- Die Durchbruchstelle markieren.
- Das Objekt entfernen.
- Den Ventileinsatz herausschrauben.
- Die Reifenwulst vom Felgenrad drücken.

Nun hat man entweder die Möglichkeit einen intakten Reifen zu montieren, oder den alten Reifen von einem Fachbetrieb reparieren zu lassen. Mit so genannten Pannensprays ist es möglich einen Reifen temporär abzudichten. Allerdings dienen diese nur für den absoluten Notfall und sollten gewissenhaft eingesetzt werden.
Jegliche Arten von selbst gebastelten Übergangslösungen, wie beispielsweise das Abdichten eines beschädigten Tubeless-Reifens mit einem Schlauch, ist verboten.

quelle: http://www.ratgeber-motorradreifen.de/r ... ieren.html

Gruss
TB


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2007, 17:15 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Apr 2006, 10:01
Beiträge: 549
Wohnort: München
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
www.ratgeber-motorradreifen.de hat geschrieben:
- Das Motorrad zuerst auf den Hauptständer stellen.


...das dürfte bei den meisten Hornets schon zu größeren Schwierigkeiten führen.... :wink:

Allerdings...

www.ratgeber-motorradreifen.de hat geschrieben:
Nun hat man entweder die Möglichkeit einen intakten Reifen zu montieren, oder den alten Reifen von einem Fachbetrieb reparieren zu lassen.


... das spricht ja nun deutlich für die Möglichkeit des Flicken-Lassens...

Ich würde (bei einem kaputten neuen Reifen) mal beim Reifenhändler anfragen, ob man das Loch reparieren kann. Wenn der sagt, das geht, würde ich es machen lassen...

_________________
Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische....

vormals PC34 Bj. 1998


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2007, 19:54 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jun 2006, 09:31
Beiträge: 86
Wohnort: 24960 Glücksburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
moin moin,
ich hatte als ich das motorrad aus dem winterschlaf geweckt habe auch einen nagel im reifen.
den habe ich selber geflickt. bin aber kfz-mech.
geflickt habe ich mit einem reparaturset von der firma Berner.
das ist so ein gummifaden bzw. band
das mit kleber eingepinselt wird und dann von außen mit einem speziellem werkzeug durch
das loch gestopft wird. also muss das rad nicht ausgebaut werden.
diese verfahren darf mann bei motorrädern bis 240km/h anwenden.
das ganze hat mit trocknen ca. 30 min. gedauert.
bin jetzt knapp 20000km mit dem reifen gefahren ohne irgendwelche sorgen.

_________________
Flens - Maßeinheit für gemaßregeltes Verkehrsverhalten; Highscore im Zentralrechner


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2007, 21:07 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2005, 13:01
Beiträge: 296
Wohnort: Magdeburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Zitat:
bin jetzt knapp 20000km mit dem reifen gefahren ohne irgendwelche sorgen.


:o :o :o :o :o :o :o

Da werde ich schnell mal einen Nagel in meinen Reifen stecken und das Loch in beschriebener Weise flicken! Scheint sich ja eklatant auf die Laufleistung auszuwirken! :wink:

_________________
Früher war man der Meinung: "Ich denke, also bin ich!" Heute weiß man: "Geht auch so!" (Dieter Nuhr)


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2007, 21:37 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Nov 2005, 13:20
Beiträge: 2867
Wohnort: Emmingen Beruf: Kfz.-Mechatroniker Auspuff : Sebring Twister Auto: Subaru Impreza WRX
Motorrad: Honda Hornet (600ccm)
Reifen: Dunlop Roadsmart
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
matita hat geschrieben:
Zitat:
bin jetzt knapp 20000km mit dem reifen gefahren ohne irgendwelche sorgen.


:o :o :o :o :o :o :o

Da werde ich schnell mal einen Nagel in meinen Reifen stecken und das Loch in beschriebener Weise flicken! Scheint sich ja eklatant auf die Laufleistung auszuwirken! :wink:


hihi^^

dass sollte sich man dann tatsächlich mal anschauen*g*

toady

_________________
Bild
Gute Geschäfte: hornet2007, Vitali, blauervari, kleinesschaf
Schlechte Geschäfte: -


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Her damit
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2007, 22:32 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Apr 2007, 21:26
Beiträge: 12
Wohnort: Salzburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Welcher reifen is des, der 20000 rennt? Jetz sag bloss noch auf ner Hornet???? :o :o :o

Hab vorige Saison bei ca. 90 in einer leichten linkskurve, ohne später ersichtlichen Grund (keine Fremdkörper ersichtlich), an Botschn (nen Platten) und ca 3x0,1cm Riss im Reifen kob! Natürlich neuer her.

Jetzt nach ca. 3000 km wieder neue Garnitur vorne und hinten, weil i Gweihhaufn vorm einwintern de reifen, zumindest an den Rändern mit nem sog. Reifenglänzer eingspritzt hob!! (weils so super ausschaut! 8) )

Teurer Spass! :wein:
Dafür hob i mir jetzt glei wos gscheits montiern lossn: Pilot Road 2CT. Hoff des is wos gscheits. Hot scho jemand Erfahrungswerte???

_________________
Wer später bremst, ist länger schnell!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 25. Apr 2007, 06:43 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Apr 2004, 17:37
Beiträge: 553
Wohnort: Berlin (West)
Motorrad: 900er (SC48)
Reifen: Dunlop Roadsmart
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
999hot666 hat geschrieben:
moin moin,
ich hatte als ich das motorrad aus dem winterschlaf geweckt habe auch einen nagel im reifen.
den habe ich selber geflickt. bin aber kfz-mech.
geflickt habe ich mit einem reparaturset von der firma Berner.
das ist so ein gummifaden bzw. band
das mit kleber eingepinselt wird und dann von außen mit einem speziellem werkzeug durch
das loch gestopft wird. also muss das rad nicht ausgebaut werden.
diese verfahren darf mann bei motorrädern bis 240km/h anwenden.
das ganze hat mit trocknen ca. 30 min. gedauert.
bin jetzt knapp 20000km mit dem reifen gefahren ohne irgendwelche sorgen.


Wo kann man dieses Reparaturset kaufen? Und zu welchem Preis?
Gruß Waldru

_________________
919 Bj. 2002 Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 25. Apr 2007, 12:45 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Dez 2003, 17:10
Beiträge: 5808
Wohnort: BO - NRW
Motorrad: SC48 (PC34)
Reifen: Metzeler Z6
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
8 mal in 6 Posts
Ich habe mir für den Fall der Fälle (ich hoffe das er nie wieder eintritt hatte ja schon mehrmals das Pech),
dieses Set hier bei Polo für 20 €uro gekauft.


Bild

_________________
¡ ɹnʇɐuƃıs ǝuıǝ ɹǝnɟ ǝǝpı ǝuıǝʞ ɥɔou ɹǝɯɯı ǝqɐɥ ɥɔı


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ärgerliche Sache - Reifen kaputt
BeitragVerfasst: Sa 21. Jun 2014, 12:43 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Jun 2012, 23:09
Beiträge: 65
Wohnort: Niederbayern
Motorrad: Hornet 900
Reifen: Bridgestone S20 Evo
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
4 mal in 4 Posts
hi leute,

nach einer kleinen ausfahrt habe ich nach dem abstellen in der garage zufällig etwas entdeckt das im reifen steckte,
wie sich herausstellte war es ein spitzer stein, siehe bilder unten.
da er gut 6mm weit drinnen steckte und nach dem herausziehen die weissen fäden im reifen sichtbar waren, war klar, der ist hinüber.

zwar kein beinbruch da der reifen sowieso nur noch ca 2mm profil hat, dennoch eine ärgerliche sache.

bin nur froh das ich es durch zufall entdeckt habe, keine ahnung wie lange der stein schon da drin gesteckt hat,
könnte aber auch schnell sehr gefährlich werden wenn man den schaden nicht bemwerkt.

in zukunft werde ich aber öfters mal beide reifen begutachten, sicher ist sicher ;)


Bild

Bild


Bild
Hab das mal hier angehängt. Muss ja kein neuer Thread sein deswegen...

_________________
Slow ride... take it easy...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 21. Jun 2014, 16:31 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Nov 2013, 21:20
Beiträge: 207
Motorrad: Hornet pc41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 8
Danke bekommen:
10 mal in 10 Posts
Hi,

immer bloed soetwas...

Bei moppedreifen.de gibts ne Reifenversicherung. Habe ich schon einmal in Anspruch genommen.
Kurz nach dem kauf einen Nagel eingefahren.

Diese Versicherung ist bei manchen Reifen ohne Aufpreis dabei.

Gruss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nagel im Reifen
BeitragVerfasst: Mo 26. Jan 2015, 12:08 
Ich hatte letztens auch eine Reifenpanne wegen Nägel auf der Straße. Das war richtig ärgerlich.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nagel im Reifen
BeitragVerfasst: Mo 26. Jan 2015, 14:09 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 11:38
Beiträge: 91
Motorrad: Honda Hornet 600
Geschlecht: M
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
7 mal in 6 Posts
Es gibt viel schlimmeres als ne Nagel:-)

http://tapatalk.imageshack.com/v2/15/01 ... 7eac25.jpg

Diese Versicherung ist ne gute ide, ich wurde dafur auch Zahlen, wenn sowas in Ungarn geben wurde.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de