Dein Honda Hornet Forum
https://forum.hornet-home.de/

Probleme gasannahme/ drehzahl geht nicht runter
https://forum.hornet-home.de/viewtopic.php?f=15&t=30725
Seite 1 von 1

Autor:  Dome007 [ Di 19. Mär 2019, 23:10 ]
Betreff des Beitrags:  Probleme gasannahme/ drehzahl geht nicht runter

Moin
Motorrad vorgeschichte:
Habe mir letzte woche ne hornet 600 pc34 Bj.2000 gekauft
Sie hat 6500km runter, sie sieht aus wie neu :D (km zahl scheint zu stimmen> bremsscheiben und kette gering verschlissen, originalreifen waren sogar auch noch drauf, allgemeiner zustand sehr gut)
Sie ist 8 jahre lang nicht gefahren worden (wurde allerdings jedes jahr etwas laufen lassen und stand immer in der garage

Problem:
wenn ich den gasdrehgriff etwas schneller hochdrehe dann geht sie aus (leerlauf, kalter motor)
Das problem bessert sich wenn sie warm ist, ist allerdings nicht verschwunden
Leerlaufdrehzahl ist ca 1300( wie vorgeschrieben)

Außerdem, wenn ich gas gebe (leerlauf) dann bleibt sie auf der drehzahl hängen und geht nur langsam runter bei 3000 u/min braucht sie ca 4 sek um auf 1300 wieder zu kommen. Manchmal allerdings bleibt sie dann auf der drehzahl hängen :(

Ich vermute das es am vergaser liegt, das er verharzt ist durch ablagerungen und das die vergaser nicht synchron laufen >vergaser reinigen und synchronisieren

Frage:
kennt einer das problem ?
Hat jemand andere lösungsansätze?
Woran könnte das liegen?

Btw. Kennt jemand das ventilspiel auf das die hornet eingestellt werden muss ?

Danke schonmal für die antworten
Mfg Dominik

Autor:  vertex [ Di 19. Mär 2019, 23:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Probleme gasannahme/ drehzahl geht nicht runter

Erst mal ein Willkommen im Schwarm und Glückwunsch zur Nisse :zustimm: Die Reifen hast du hoffentlich schon getauscht? :laugh:

In meinem englischen Werkstatthandbuch steht IN 0.16 ± 0.03, EX 0.22 ± 0.03 ... das sollte aber noch mal jemand bestätigen. Nächste Anschaffung sollte das Werkstatthandbuch sein - dann hast du alle Werte vor der Nase :)


Ps
Nach der langen Standzeit würde es mich nicht wundern, wenn diverse Gummis mal neu wollen und der Versager ne ordentliche Pflege braucht. Ist da auch noch der 8 Jahre alte Sprit drin?

Autor:  RainerK [ Mi 20. Mär 2019, 09:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Probleme gasannahme/ drehzahl geht nicht runter

Hallo und willkommen! Gute Wahl, sowohl das Motorrad als auch das Forum.

Ich würde zuerst einmal:
1) Alle Services machen, ÖL, Ölfilter, Luftfilter, Zündkerzen, .....
2) Bremsflüssigkeit tauschen, Bremsen genau anschauen, Undichtigkeiten, ....
3) Kette putzen und schmieren
4) Reifen tauschen, Radlager checken,
5) Benzin im Tank tauschen, Tank auf Rost, Ablagerungen, überprüfen.
6) Benzinfilter (ist im Tank) kontrollieren (Endoskop oder (leeren) Tank runter und Benzinhahn abbauen.
7) Vergaser einmal ablassen.

(Ich finde es eh ein Wunder, dass die Leerlaufdüsen nach so langer Zeit nicht komplett zu sind und das Motorrad überhaupt noch anspringt. Vom Benzin ganz zu schweigen. Nach 8 Jahren wäre das normal nur ein uhuartiger zäher stinkender Brei der sich überall im Tank, Benzinschlauch, Vergaser angesetzt hat.)

Das ist alles ohnehin nötig und dabei siehst du vielleicht schon den einen oder anderen Ansatzpunkt.

Zu Deinem Problem:
- Als erstes auf Falschluft prüfen, geht ganz einfach. Ist schon oft Beschrieben.
- Wenn es keine Falschluft ist, dann würde ich meinen, dass sie nicht genug Benzin bekommt. Ich kenne dieses Verhalten, wenn der Vergaser leer wird und ich auf Reserve umschalten muss. Wie oben beschrieben Benzinfilter. Zum Überprüfen könntest Du mit einer kleinen, externen Flasche Benzin direkt in den Benzinschlauch einspeisen.

So, das war fürs erste einmal genug, ich weiß ja gar nicht ob Du das alles selbst, mit einem Freund oder in einer Werkstatt machen willst.

LG Rainer





Gesendet von iPad mit Tapatalk

Autor:  derpinguin [ Mi 20. Mär 2019, 10:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Probleme gasannahme/ drehzahl geht nicht runter

Bei der Vorgeschichte ist es in jedem Fall ratsam den vergaser zu revidieren. Der hat mit hoher Wahrscheinlichkeit dichte Kanäle und undichte Stutzen. Folge ist falschluft und mangelnde Spritzufuhr mit den beschriebenen Symptomen.

Autor:  Dome007 [ Mi 20. Mär 2019, 10:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Probleme gasannahme/ drehzahl geht nicht runter

Danke erstmal für die schnelle antwort :)

-Die reifen hab ich natürlich neu gemacht.
-Das benzin soll 2 jahre alt sein
Das öl und ölfilter soll 1 jahr alt sein 0km gefahren
Werde ich aber beides wechseln um alle fehlerquellen auszuschliesen
-Zündkerzen kommen noch neu
-Luftfilter sieht gut aus
-Bremsflüssigkeit kommt auch neu
-Das mit dem benzinfilter ist ne gute idee, werde ich heute mal nachschauen

Bin gerade dabei den vergaser zu zerlegen und komplett zu reinigen
Synchronisieren werde ich danach warscheinlich auch müssen und dabei muss ich ja sowieso eine externe benzinversorgung anschließen müssen, dann kann ich diese fehlerquelle später auch ausschließen (benzinfilter)

Die arbeiten mache ich alle mit meinem vater zusammen (gelernte kfz-fachkraft)

Lg

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/