Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Di 19. Nov 2019, 09:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2019, 18:43 
Offline
Mitglied

Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:20
Beiträge: 30
Wohnort: Schiffdorf
Motorrad: Honda PC 36
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Moin zusammen!

Meine 2006er Hornisse geht mir so langsam echt aufn Sack! Seit September Kämpfe ich mit Leistungseinbußen, aber was jetzt noch dazu kommt, ist ein undichter Kraftstoffhahn! Es ist ein Unterdruckhahn und pisst zwischen den Schichten raus. Im Netz habe ich keinen Dichtsatz gefunden, der freundliche möchte mir einen neuen Hahn für 350€ verkaufen und online finde ich auch keinen!

Hat jemand von euch eine Idee bzw Lösung für mein Problem?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Do 28. Feb 2019, 22:51 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1335
Wohnort: Northeim
Motorrad: ẞ>ß? SC48!
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 222
Danke bekommen:
144 mal in 132 Posts
Ehm, hilft das?
https://www.bike-parts-honda.de/honda-m ... 401/2/1532

Das Teil 33 (16950MBZC53) kost da 258eos.

Bei partzilla.com kriegst du's für $105 zzgl Zoll und längere Lieferzeit:
https://www.partzilla.com/product/honda ... 6950MBZC53


Dichtung einzeln: weisst du denn welche Dichtung? Ich kenn das Ding nicht, aber Dichtungen kann man evtl auch universale nehmen - oder bei Papierdichtung selbst zuschneiden.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Fr 1. Mär 2019, 14:33 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 13:05
Beiträge: 92
Wohnort: Wien
Motorrad: PC34
Reifen: Sport Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
15 mal in 14 Posts
Ich habe jetzt nicht genau verstanden, wo das Benzin herauskommt, “zwischen den Schichten” ist für mich nicht ganz klar. Wenn Du das überhaupt genau sehen kannst wäre die Frage an der Aussenseite des Hahns oder an der Innenseite, auf Fahrzeugmitte hin.

Vorsicht, es kann sein dass dein 2.Zylinder mit Benzin geflutet ist, falls Benzin über den Unterdruckschlauch in den Ansaugkanal und den Zylinder fliesst!! Nicht starten, bis nicht ganz sicher bist, dass der Zylinder leer ist!!

Für alles was du tun willst am Benzinhahn musst Du den Tank abbauen - dafür gibt es hier genug Beschreibungen.

Ob du dann den Benzinhahn ausbauen musst hängt vom Problem ab. Ich habe den Benzinhahn ganz abgebaut um den Zustand vom “Benzinfiltersieb” zu checken und in meinem Fall auszutauschen.

Jetzt zum Problem:

Möglicherweise ist die Membran gerissen. Die ist mit 4 Schrauben die zur Tankmitte gehen angeschraubt und der Unterdruckschlauch hängt auch dran. Wenn die gerissen ist, dann flutest Du möglicherweise auch den 2. Zylinder mit Benzin. Ja nicht anstarten, da könntest Du etwas kaputt machen!

Die Membran gibt es als einzelnes Ersatzteil mit dem Deckel und kostet “nur” ca. EUR 70,- ziemlich stolz aber besser als 250,- oder lange warten.

Ich habe meinen Benzinhahn auch noch weiter zerlegt. Dafür habe ich die beiden Nieten am Benzinhahn die zur Aussenseite (linke Fahrzeugseite) gehen aufgebohrt.

Zum Zusammenbauen habe ich in die Nietlöcher vorsichtig ein Gewinde geschnitten (ich glaube M4 oder M5). Unter der Platte war ein O-Ring. Den habe ich getauscht und das ganze mit Silikon (Öl-, Benzin-, und Temperaturfest Loctite Kupferfarben) an der Dichtfläche und um den O-Ring zusammengebaut und mit Schrauben zusammengeschraubt. Hält gut seit vielen tkm.

Und immer vorsichtig sein mit dem Benzinhahn: so lange da noch Benzin drinnen ist nicht Bohren oder Funken, oder ... .


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: vertex
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 19:13 
Offline
Mitglied

Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:20
Beiträge: 30
Wohnort: Schiffdorf
Motorrad: Honda PC 36
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Also, wo genau die undichtigkeit besteht, ist nicht feststellbar. Einzig kann ich Tropfen an der vorderkante erstellen, sprich Richtung Gabel! Hatte ihn auch schon zerlegt, Membrane ist i.o.
Habe denn alles dünn mit Locktide bestrichen und zusammen gebaut! Dies hielt etwa 500km nun sifft es wieder! Deshalb würde ich gerne den kompletten Hahn austauschen. Nur OE ist mir dann doch zu teuer! Und im Netz finde ich nichts!


Desweiteren sprach ich ja von leistungsverlust. Den Punch den sie ab 9000Undrehungen macht, bleibt bei mir aus. Ich habe schon vieles getestet leider vergeblich. Sie hatte den DPM Endtopf dran, ohne DB Killer kein Punch, mit DB Killer Punch aber klanglich für'n Arsch. DB Killer überarbeitet kein Punch! Jetzt einen Arrow dran mit wie ohne DB Killer kein Punch! Das kann doch nicht sein, das sie so extrem auf gegendruck Veränderungen reagiert?! Hat dazu jemand eine Idee? So langsam geht sie mir echt aufn Sack ::-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 19:33 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2613
Motorrad: Hornet 600 PC36 05
Reifen: Pilot Power
Geschlecht: M
Danke gegeben: 29
Danke bekommen:
148 mal in 139 Posts
Björn88 hat geschrieben:
Hat dazu jemand eine Idee? So langsam geht sie mir echt aufn Sack ::-

Immer ruhig. Die Maschine kann nichts dafür, dass du wahllos an ihr bastelst.

Erstmal prüfen wo genau der Tank leckt, bevor irgendwelche Reparaturversuche gestartet werden, sonst ist das ohnehin zum Scheitern verurteilt.
Einen alternativen Benzinhahn zum Honda Originalteil gibt es nicht, wie du schon festgestellt hast. Wenn du also unbedingt den Hahn tauschen willst, dann musst du das Geld in die Hand nehmen.

Was deinen Leistungsverlust betrifft: Nachrüstanlagen sind in der Regel immer mit einem mehr oder minder großen Leistungsverlust verbunden. Die optimale Abstimmung hat ein Motorrad eben vom Hersteller bekommen, mit Originalauspuff. Alles, was mehr Leistung verspricht, lügt, wäre dann auch nicht mehr per ABE/E-Nummer zu verbauen, sondern müsste per Einzelabnahme gemacht werden und bedarf einer Eintragung.

Dein Leistungsverlust kann natürlich auch mit der Spritzufuhr zusammenhängen. Solange man hier aber noch im Nebel stochert wird das auch nicht besser.

Loctite ist auch kein Dichtmittel, sondern abhängig vom Produkt eine Schraubensicherung oder ein Klebstoff. Dass das nichts gebracht hat wundert mich wenig.

Die Frage ist auch welchen "Punch" du erwartest. Die knapp 100PS der Hornet sind nun auch kein Raketenantrieb.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 20:58 
Offline
Mitglied

Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:20
Beiträge: 30
Wohnort: Schiffdorf
Motorrad: Honda PC 36
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ok, wahlloses gebastel :clap:

Ich erwarte den Schub, den ich mit DPM und DB Killer DEUTLICH spüren konnte! Auch lief sie dann ihre angegebenen 230km/h. Dieses macht sie nicht bei DPM ohne Killer und Arrow! Und bei einem Arrow kann man nahezu identische leistungswerte erwarten! Das einfaches umbauen des Auspuffs Leistungssteigernd ist, erlebt man mit Glück bei einem Akra. Und bei Original Krümmer auch nur marginal! Das sich die Resonanzwerte im Abgastrakt ändern und eine Umdüsung nötig sein könnte, ist mir ebenfalls bewusst!

Wenn ich diesen DEUTLICH spürbaren Schub ab 9000Undrehungen nicht selbst gespürt hätte und meine Maschine die Höchstgeschwindigkeit nicht erreicht. Genauso der Durchzug mit einer Vergleichmaschine nicht mit Abstand auseinander geht und jeder diese Einbuße hätte, auf Grund vom Auspuff, dann wäre dieses hier wohl schon des öfteren erwähnt worden! Wieso sollte eine Lackage am Benzinhahn diese Leistungseinbuße verursachen, wenn bei Veränderung des Auspuff

DPM MIT KILLER-> VOLLE LEISTUNG
DPM OHNE KILLER-> LEISTUNGSEINBUßEN

Das Resultat ist! Leckage hin oder her!

ABER Danke, für die Info, das es keinen Zubehör Benzinhahn zu kaufen gibt! :zustimm:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 21:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1730
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 300
Danke bekommen:
310 mal in 278 Posts
Was es allerdings gibt, jedenfalls für die meisten Honda-Hähne, sind Reparatursätze von Tourmax. Musst Du mal gucken, ob da ein passender zu finden ist. Ansonsten eben ein gebrauchter Benzinhahn, keine originelle Idee, aber eine, die sich wohl anbietet.

Drei Mausklicks weiter: https://www.mopart.de/Honda-Ersatzteile ... 097_u3834/

Zitat:
Wieso sollte eine Lackage am Benzinhahn diese Leistungseinbuße verursachen

Wenn weniger Sprit fließt, weil der Unterdruckhahn eben diesen Unterdruck nicht mehr voll aufbauen kann, wäre das Abfordern voller Leistung genau der Moment, wo die Spritversorgung zusammenbricht.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 22:45 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1335
Wohnort: Northeim
Motorrad: ẞ>ß? SC48!
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 222
Danke bekommen:
144 mal in 132 Posts
Ich persönlich hätte ja zu viel Schiss mit nem leckenden Treibstoffsystem die Maximalleistung abzurufen. Mal übertrieben: glühende Krümmer und Benzin... klingt mir zu sehr nach Feuerballexperiment :lol:
Ne, ich würd damit eher gar nicht fahren, bis das behoben ist.

Kannst du denn ausschließen, dass das Benzin nicht an der Leitung runter läuft? Weiss nicht, wie man das am besten prüft, aber ich denk grad an Löschpapier oder so.


Allgemein: bitte versuchen entspannt zu bleiben. Mit Frust lässt es sich ganz blöd denken, schrauben und/oder kommunizieren. Hier bei der schriftlichen Kommunikation ist es sowieso schon etwas schwierig, genau zu sagen wie was gemeint ist - ob etwas ein Angriff ist, oder nur anders formuliert, als man es erwarten würde, oder ob es mit nem Augenzwinkern getippt wurde. Bei Capslock (alles groß) denk ich z.B. immer, dass die Person schreit. Aber wissen kann ich das nicht. Also einfach immer davon ausgehen, dass einem keiner was böses will - und Capslock vermeiden, damit vertex keine Angst kricht :)

Zum Leistungsverlust würd ich dann übrigens empfehlen einen neuen Fred zu öffnen - sofern das Problem denn weiterbesteht, nachdem das hier vorgestellte Problem behoben wurde. Es gibt ja auch einen dedizierten Forenbereich zum Thema Auspuff: viewforum.php?f=1 « vielleicht steht ja da sogar schon was zu den erwähnten Brülltüten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: Flyingbrick
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2019, 00:26 
Offline
Mitglied

Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:20
Beiträge: 30
Wohnort: Schiffdorf
Motorrad: Honda PC 36
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
@Flyingbrick:

Danke für den Link, werde mich dort morgen mal durchstöbern :zustimm:

Das eine mangelnde Kraftstoffzufuhr, dafür sorgen kann, dass eben nicht die Leistung im Volllastbereich abgerufen werden kann, ist mir bewusst!

Und da komme ich auf vertex zurück:

Erst einmal tut es mir leid, wenn sich jemand angegriffen fühlt! Das war nicht meine Absicht! Ich kenne die Problematik bei Whatsapp!

Das von mir verwendete Capslock, sollte als Betonung dienen! Und das auch mit Grund! Ich habe allgemein viel über die Jahre in unterschiedlichen Foren gelesen und leider wird ganz häufig das Wesentliche übergangen!

Ich habe ja ganz klar zum Ausdruck gebracht, dass mein Leistungsverlust, bei Veränderung der AGA besteht! Ob die Nisse nun Kraftstoff verliert, die Vergaser nicht synchron laufen usw sind dafür erst einmal irrelevant! Da sie ja trotzdem mit dem DPM+DB Killer vernünftig läuft.

Wenn ich mich recht erinnere habe ich zu diesem Thema schon einen Fred eröffnet gehabt!

Also, seit mir alle nicht böse, wollte nur das das Wesentliche verdeutlicht wird!

Zum Thema Leckage, da bin ich schmerzfreier :moped:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 15:57 
Offline
Forums-Institution
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2007, 23:05
Beiträge: 10699
Wohnort: Höchst i. Odw.
Motorrad: CB900F3/CX500/CB-1/CY50/F700
Reifen: Z8i M/O
Geschlecht: M
Danke gegeben: 37
Danke bekommen:
223 mal in 213 Posts
Also mit rumsiffendem Sprit wär mir auch nicht wohl. Erstens stinkt es und zweitens hab ich gehört, dass das Zeug ganz gern in den ungünstigsten Situationen anfängt zu brennen. :)

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 16:52 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1335
Wohnort: Northeim
Motorrad: ẞ>ß? SC48!
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 222
Danke bekommen:
144 mal in 132 Posts
Bezüglich mir keine Sorge - bin da entspannt. Dachte nur dass du irgendwie angekekst wirktest - drum mein Kommentar :D

Björn88 hat geschrieben:
Ich habe ja ganz klar zum Ausdruck gebracht, dass mein Leistungsverlust, bei Veränderung der AGA besteht! Ob die Nisse nun Kraftstoff verliert, die Vergaser nicht synchron laufen usw sind dafür erst einmal irrelevant! Da sie ja trotzdem mit dem DPM+DB Killer vernünftig läuft.


So wie's klingt hast du vermutlich sogar Recht - wenn sich da nur sehr langsam mal ein kleiner Tropfen bildet. Da ist mir die Menge aber auch noch nicht klar, weil das "sie pisst zwischen den Schichten raus" zuerst klang, als würde sie alle paar Minuten nen Eimer füllen - nur dann würdest auch du sicher nicht mehr damit fahren ;)

Ausschließen würd ich es an deiner Stelle jedenfalls nicht. Du hattest oben die Formulierung "extrem auf Gegendruckveränderungen reagiert" verwendet - vielleicht reagiert sie ja "nur aufgrund des DB-Killers" gar nicht so extrem, aber in Kombination mit Spritmangel reicht es evtl doch, dass sie dann keine Resonanz aufbauen kann und schon bleibt die Leistung aus. Ich betone noch mal, dass ich nicht weiss, ob da ein Zusammenhang besteht oder bestehen kann - aber ich weiss, wie Resonanz entsteht und dass man manchmal nur kleine Veränderungen braucht um sie aufzulösen.

So oder so: Das Leistungsloch mit nem Aftermarket-ESD sollte kein Grund sein das Leck nicht zu flicken. Ersetz doch einfach mal die Loctite Schraubensicherung mit dauerelastischer Dichtmasse ;) ...Hylomar M fällt mir da spontan ein - nicht weil ich wüsste, dass die toll sei, sondern weil's die einzige ist, die ich kenn, weil der offizielle HH sie mir mal in die Hand gedrückt hat.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 17:34 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2613
Motorrad: Hornet 600 PC36 05
Reifen: Pilot Power
Geschlecht: M
Danke gegeben: 29
Danke bekommen:
148 mal in 139 Posts
Resonanz beim Viertakter im Auspuff ist relativ uninteressant bzw. spielt eine untergeordnete Rolle für die Füllung der Zylinder. Da ist eher die Bauweise des Ansaugtraktes interessant. Liegt daran, dass es beim 4-takter Ventile gibt, im Gegensatz zum 2-takter, wo der Kram über Überströmer kommt, während gegenüber der alte Kram raus gedrückt wird und man verhindern will, dass zu viel Frischgas in den Auspuff flöten geht. Da braucht man dann am besten einen Reso Pott.

Leistungsverluste bei Aftermarket Auspuffsystemen liegen an von Original abweichenden Längen und Durchmessern, die zu einer schlechteren Leerung des Zylinders führen.

Für den Leistingsverlust wäre neben dem Spritverlust auch zu klären ob der Vergaser in Ordnung ist, oder etwas verändert wurde bzw. verstopft ist. Im höheren Drehzahlbereich kommen die Hauptdüsen, wenn da was dicht ist kommt natürlich auch weniger Leistung bei rum.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 18:11 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1335
Wohnort: Northeim
Motorrad: ẞ>ß? SC48!
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 222
Danke bekommen:
144 mal in 132 Posts
derpinguin hat geschrieben:
Resonanz beim Viertakter im Auspuff ist relativ uninteressant bzw. spielt eine untergeordnete Rolle für die Füllung der Zylinder.
...
Leistungsverluste bei Aftermarket Auspuffsystemen liegen an von Original abweichenden Längen und Durchmessern, die zu einer schlechteren Leerung des Zylinders führen.


Ajo, das war wohl etwas umständlich formuliert - aber Länge/Durchmesser, Blenden und Form verändern halt die Resonanzfrequenz und da lässt es sich so schön mit dem Begriff zusammenfassen. Im Endeffekt geht es ja trotzdem nur darum, wie lange die Druckwellen brauchen um durch das Abgassystem zu wandern, mit welcher Geschwindigkeit sie dies tun und wann wieviel Unterdruck im Rohr entsteht, der dabei hilft die Abgase aus dem Zylinder strömen zu lassen. Ich find das in dem einen Wort "Resonanz" ganz gut zusammengefasst... aber mag sein, dass es in diesem Fall nicht wirklich gut passt. Bei 2T vs 4T haste ins Schwarze getroffen - ich hab bei Abgassystemen immernoch die Resonanzrohre der Zweitakter im Hinterkopf... und muss heute noch dümmlich dabei grinsen :D

Ps
Ihr habt da von nem Unterdruckhahn gesprochen - bedeutet das, dass dort u. U. sogar mehr Luft angesaugt wird, als die Spritmenge, die raustropft? :gruebel:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 18:48 
Offline
Mitglied

Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:20
Beiträge: 30
Wohnort: Schiffdorf
Motorrad: Honda PC 36
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Okay, also ich werde den Unterdruckhahn abdichten müssen, da ersatzteilmäßig nicht zu bekommen ist, ausser dem Sau teuren OE. Auch wenn das nicht des Rätsels Lösung ist. Da der Hahn doch recht ordentlich tropft, für alle die jetzt den Kopf schütteln möchten, im Betrieb ca. 1 Tropfen alle 5sekunden. Was aber für meine Leistungseinbuße nicht verantwortlich ist! Warum nicht?! Habe ich schon mehrfach deutlich beschrieben. Ich werde mal umdüsen :roll:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kraftstoffverlust
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 19:21 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1335
Wohnort: Northeim
Motorrad: ẞ>ß? SC48!
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 222
Danke bekommen:
144 mal in 132 Posts
Sorry, ich hab leider nicht mitbekommen wieso du ausschließt, dass es kein Zusammenspiel der zwei Probleme sein kann. Ich erinnere mich nur an deine Argumentation, dass es nicht der Benzinhahn sein kann, weil sie ja mit defektem Benzinhahn und installiertem DB-Killer vernünftig zieht. Dazu hatte ich dann weiter argumentiert, dass ja möglicherweise die Kombination der zwei Probleme zu dem Leistungsverlust führen könnte und eingeräumt, dass es vielleicht nicht wahrscheinlich, aber halt möglich ist.

Jetzt sagst du noch mal ganz resolut, dass es nicht an der Spritzufuhr liegen kann, gehst aber auch nicht auf meine Aussage ein - oder ich hab es wie gesagt übersehen. Bin mir grad nicht sicher, wer von uns jetzt was überlesen hat.

Nebenbei würde ich empfehlen mal deinen anderen Fred mit den neuen Informationen zu versorgen. Das ganze Crossposting und Diskutieren verwässert doch nur dein eigenes Thema und ist der Lösungsfindung eher abträglich - besonders, wenn du im Fred zur Leistung nicht alle Informationen angibst. Man kann ja nicht von den Leuten hier erwarten, dass sie sich die Informationen zum Thema Leistungsverlust aus dem Thema Benzinleck selbst herausfischen und zusammenpuzzlen.

Wir sind hier einfach im falschen Thread ;)


Ps: Ich würd ja gern fragen, ob der Arrow einen DB-Killer drin hat, aber ich würd halt noch viel lieber mal "on topic" bleiben. Nur drüben im andern Fred kann ich das nicht fragen, weil da die Info gar nicht steht - oder soll ich das als crossposting zitieren? :-?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de