Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Di 2. Jun 2020, 16:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2006, 17:20 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Jun 2005, 20:41
Beiträge: 25
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hallo

Ich fahre jetzt seit einem Jahr eine 600er Hornet S. Nach meiner letzten Tour in den Odenwald mußte ich feststellen, dass sich mein Sitzbankschloß in seine Einzelteile aufgelöst hat. Da ich noch ein Jahr Garantie habe und gerade die 6000er Inspection anstand, habe ich die Nisse gleich abgegeben.

Doch beim Abholen der große Schreck: etwas über 20€ für ein neues Schloß wurden mir vom freundlichen HH in Rechnung gestellt :o . Auf die Frage nach der Garantie sagte dieser nur, dass Honda solche Schäden nicht übernehmen würde :evil: . Es hätte sich nämlich die Schraube aus dem Schloß gelöst, und das wäre kein Garantiefall :dev: . Nach längerem hin und her meinte er dann endlich, er würde es nochmals bei Honda versuchen, jedoch sieht er wenig Chancen, dass ich das Geld bekommen würde.

Also ich bin der Meinung, wenn das kein Garantiefall ist, was dann???

Hat schonmal jemand solch etwas erlebt. Bitte um Antwort.

Vielen Dank
Daniel


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2006, 17:26 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Jul 2005, 22:16
Beiträge: 264
Wohnort: 48431
Motorrad: SC48, XT350, ETZ150
Reifen: PiPo
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ne, Gottseidank nicht! Aber wenn du wirklich 2Jahre Garantie hast, würde ich mir das nicht gefallen lassen! Versuch doch mal dich an Honda Deutschland zu wenden! Und den Händler würde ich auch wechseln! Wenn Honda sowas nicht übernimmt, dann sollte ein Händler kulannt genug sein, und dir Notfalls das Ding zum EK geben!
Um dich zu beruhigen würde ich dir noch vorschlagen ne Runde am Griff zu drehen :lol:

_________________
Wer später bremst, ist länger schnell, also: "Klag nicht kämpfe"


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2006, 08:09 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Apr 2006, 10:01
Beiträge: 549
Wohnort: München
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hi,

also ich hab schon so etwas erlebt, zwar nicht in Sachen Garantie, sondern in Sachen Sitzbankschloß. Bei mir hat es ebenfalls die Halterungsschraube rausvibriert, allerdings war meine Kleine da schon acht Jahre alt. Die (spannende) Geschichte findest du hier:
http://hornet-home.de/index.php?id=32&opened=0

Interessant war, dass ich alle Teile noch unter der Sitzbank finden konnte, also Riegel, Halterung und Schraube. Musste allerdings einige Male suchen. Das Ding wieder anschrauben und gut wars. Vielleicht ist ja bei Dir auch noch alles da? Könntest Du Deinem HH dat Ding wieder zurückbringen.

Die Garantiebedingungen habe ich nicht im Kopf, könnte allerdings gut vorstellen, das gelockerte Schrauben nicht eingeschlossen sind. Trotzdem sollte ein vernünftiger Händler das ohne mit der Wimper zu zucken auf Kulanz machen. Der hätte mich zum letzten Mal gesehen. :roll:

_________________
Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische....

vormals PC34 Bj. 1998


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2006, 08:38 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Sep 2004, 19:18
Beiträge: 392
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Tja, und wieder haben wir den Irrglauben zwischen Garantie und Gewährleistung! Ließ Dir die beiden Dinge mal durch! :wink:
Verabschiede Dich schon mal vom Gedanken, das Geld für's Schloss wieder zu sehen, außer Dein HH ersetzt es Dir auf Kulanzbasis! 8)

Die Rechte der deutschen Verbraucher sind nicht schlecht, doch dürft Ihr nicht immer glauben, dass Ihr auf jeden Anspruch den Ihr gelten machen wollt auch ein Anrecht habt!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2006, 14:10 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2004, 18:23
Beiträge: 1695
Wohnort: Bochum
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hm, ich kann mir schon vorstellen, dass das unter Garanite / Gewährleistung fällt. Wenn die Schraube trotz durchgeführter Inspektion (-en) sich gelöst hat und sich daraufhin ein Schaden entwickelt, was kann der Verbraucher dafür? Man kann doch nicht täglich alle schrauben am Moped kontrollieren, da würde man ja Stunden brauchen und käme nicht mehr zum Fahren (ok, dann gäbe es auch keine Schäden :wink: ). Wenn sich so eine Schraube löst, ist sie entweder schlampig eingebaut worden -> Garantie , oder es ist eine Fehlkonstruktion -> Garantie. So sehe ich das.

_________________
Bild Erster


Bild


Schade, das war mal... :-(


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2006, 20:24 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Aug 2001, 02:00
Beiträge: 3261
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ein Jahr Garantie hast Du noch?
Jetzt muß ich mal schwer überlegen seit wann die S gar nicht mehr gebaut wird.
Ich denke das ist wohl 2003 gewesen?

Ist es vieleicht eine Händler-Garantie / - Gewährleistung und der will die Kohle sparen?

Das Erlebnis mit dem Schloß hatte ich auch.
Zum Glück konnte die Werkstatt es wieder montieren, kostenfrei.

_________________
Gruß,
Ralf

Hornet S: Keine Angst, die tut nichts. Die will nur spielen!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Sep 2006, 23:46 
Offline
Community-Fan

Registriert: Sa 16. Sep 2006, 10:19
Beiträge: 173
Wohnort: Hagen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ich hab das Schloss übrigens bei meiner 98ér sowie bei meiner 02er ebenfalls verloren, jedoch beide Male Glück gehabt die Einzelteile befanden sich im noch im Heck.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Sep 2006, 04:59 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 15. Jun 2005, 21:12
Beiträge: 2594
Wohnort: Düren
Motorrad: Hornet 900, blau
Reifen: Bridgestone T30
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Zitat:
Auf die Frage nach der Garantie sagte dieser nur, dass Honda solche Schäden nicht übernehmen würde. Es hätte sich nämlich die Schraube aus dem Schloß gelöst, und das wäre kein Garantiefall

Wie definiert Dein Händler denn bitte Garantie?
Sämtliche Schäden, die trotz gewöhnlichen Gebrauchs eintreten ohne Verschleiß darzustellen fallen in meinen Augen unter die Garantie.
Und wenn sich eine Schraube löst ohne dass ich selber daran gedreht habe, dann sehe ich das sehr wohl als Garantiefall an.
Da würde ich mich ggf. direkt an Honda wenden und dem Hänlder etwas Druck machen. Das Geld würde ich wieder wollen an Deiner Stelle.

_________________
Life is what happens,
while you are busy making other plans


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 9. Dez 2006, 19:55 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Jun 2005, 20:41
Beiträge: 25
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
:D :D :D
Mein Händler hat sich jetzt doch an HONDA gewendet. Ich mußte zwar die reperaturkosten zahlen, habe dafür aber eine Gutschrift für die nächste Reperatur erhalten.

Wäre echt stink sauer geworden, wenn ich auf den Kosten sitzen geblieben wäre.

Aber so ist noch mal alles gut gegangen.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 9. Dez 2006, 21:32 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Dez 2005, 22:42
Beiträge: 13
Wohnort: Salzburg Stadt
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Mein Freund kaufte sich vor einem halben Jahr die HONDA CBR 1000 RR Fireblade (nagel neu!!!) -> nach drei Monaten Motorschaden beim ersten Mal am Ring.
Motorrad zum Händler gestellt - ein Monat Wartezeit - danach Zerlegung des Motors - lt. Honda wurde ein Metallteil im Zylinder gefunden, welcher lt. deren Aussage nicht vom Motor selbst stammt.
Metallteil wurde von HONDA nie hergezeigt - KEINE Garantie, da das Teil nicht vom Motor stammt!!! :dev:
HONDA meinte dazu, dass der Luftfilter entfernt, das Metallteil hineingeworfen und anschließend damit gefahren wurde. :o
Fakt ist, dass am Motorrad noch nie etwas rumgeschraubt wurde und schon gar nicht am Luftfilter!!!

So gut der Ruf von HONDA auch sein mag, wenns mal was hat - wird alles abgestritten auch wenn es eindeutiger nicht geht!

Er musste die Reperatur selbst zahlen! Die ganze Sache läuft jetzt über den Anwalt, aber auch da wird man gegen HONDA wohl kaum etwas machen können... :dev: :dev: :dev: :dev: :dev:


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 2. Sep 2008, 12:39 
Offline
Neue/r

Registriert: So 31. Aug 2008, 16:54
Beiträge: 8
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ich hab sehr sehr schlechte Erfahrungen mit zwei Honda Händlern hier in der Nähe. Der eine ist ein arogantes Arschloch, der dir gerne mal mehr berechnet als sein muss und der andere is nen Pfuscher der mir damals an meiner Rebel das Schaltpedal mit Draht befestigt hat...

Ich hatte anfangs ein Garantieproblem weil ich mein Motorrad nicht bei dem aroganten Arsch gekauft habe, wo es nun immer zur Inspek hinkommt. Da wo ich es gekauft habe, habe ich kein Checkheft bekommen und die Garantie war auch nicht angemeldet. Ich habe dann meinen HH drum gebeten, dass er mir doch ein neues Checkheft besorgen soll woraufhin er sagte, dass ein Checkheft einmalig ist und man kein Ersatzcheckheft bekommen kann. Dazu brachte er noch einen Spruch "Tja wenn du dir son Billigschund andrehen lässt dann brauchst du dich bei mir nicht auszuheulen".

Naja soweit sogut. Hab am selben Nachmittag noch bei Honda Deutschland angerufen und Ihnen erklärt worum es geht. Was kam heraus? Ich hab ein neues Checkheft bekommen und mein HH hat einen übern Sack bekommen weil er mir kein neues beantragen wollte.

Was man daraus lernen kann ist, dass Honda Deutschland eigentlich ein sehr kulanter Haufen ist. Man hat aber unter den Händlern immer schwarze Schafe die einem die Laune vermiesen. Wenn ihr also Probleme mit sowas habt, wendet euch einfach an die höheren Instanzen dann bekommt ihr fast alles was ihr wollt ;)

Gruß
Marcel


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de