Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Sa 30. Mai 2020, 06:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2015, 16:03 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:56
Beiträge: 8
Motorrad: Hornet
Geschlecht: W
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hallo Ihr Lieben, ich wende mich an euch, da ich nicht weiß was ich tun soll.
Ich habe eine Hornet >BJ 2012 mit 12.000 km und einem motorschaden. Ich bin leider aus der Garantiezeit raus und Honda hat gesagt sie übernehmen 60% der Teilekosten mein Anteil wären ca. 2200€, die ich erstens nicht übrig habe und 2. nicht einsehe zu zahlen.
Folgenden Brief habe ich nach dem Honda dem Händler geschrieben hat sie würden nur 60 % der Teile übernehmen geschrieben (ich kopiere den Brief hier rein damit ihr wisst was so passiert ist):
Über eine Rückmeldung was ich evtl. noch versuchen kann, ob jemand einen Lösung hat wäre ich sehr dankbar

Kulanzantrag Motorschaden Honda Hornet (CB600FA) PC41
FZG ID Nummer XXX

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Ariane XXX, ich bin XX Jahre alt und habe im April 2011 meinen Motorradführerschein gemacht. Im Sommer 2012 wollte ich mir dann den Traum eines eigenen Motorrades erfüllen. Nach einigen Probefahrten diverser Motorradmarken war eine neue Hornet aus dem Jahr 2012 dabei und es war sofort klar: „Das ist mein Motorrad!“
Ich hatte eigentlich überhaupt nicht geplant ein neues Motorrad zu kaufen, aber nach ausgiebiger Recherche und Beratung/Rücksprache mit dem Honda Vertragshändler in Düsseldorf war ich davon überzeugt ein qualitativ hochwertiges Fahrzeug zu kaufen, welches sein Geld in jedem Fall wert ist. Wohlgleich mein damaliges Budget diese Neuanschaffung eigentlich nicht hergab. Aber die Überzeugung in die Qualität, den Service und das Vertrauen in die Marke HONDA ließ mich dann schlussendlich den Kauf abschließen. Ich war sehr sehr glücklich mit dieser Entscheidung. Mein „Hörnchen“ (so nenne ich sie immer) und ich hatten eine tolle Zeit. Ich habe sie gehegt und gepflegt. Ich konnte sogar dadurch dass ich am Nürburgring arbeite ein Autogramm von Valentino Rossi auf einer Veranstaltung dort ergattern. Ich ließ die Unterschrift mit Klarlack auf dem Tank fixieren und somit war sie jetzt einfach nur PERFEKT!!! Ich ließ sie vor jeder Fahrt warmlaufen außerdem bin ich in keinster Weise eine schnelle oder ruppige Fahrerin, was alleine die geringe Fahrerfahrung nicht zulässt. Das sehen Sie aber auch, wenn Sie sich die Hornet genau ansehen.

Bis jetzt war also alles prima. Am 10.05.2015 fuhr ich die 2. Tour für dieses Jahr und da passierte es. Ich fuhr mit einem Freund an der Mosel entlang (ca. 50km/h), da tat es einen Schlag und ich dachte mir hätte jemand eine Hand voll Schrauben in den Motor geschmissen. Ich habe mich so erschrocken, dass ich sofort anhielt und den Motor ausmachte. Ich bin so froh, dass das Ganze nicht in einer kurvenreichen oder etwas schnelleren Passage der Tour passiert ist. Durch meine doch so geringe Fahrpraxis weiß ich nicht, was ich in einer Kurve gemacht hätte vor Schreck. Es wäre mit Sicherheit zu einem Sturz gekommen. Ich organisierte mir nach dem ersten Schock jemanden mit Hänger und wir fuhren sie zur Honda Vertragswerkstatt nach Adenau. Am nächsten Morgen teilte man mir mit, dass sich das Ganze nach einem „größeren“ Schaden anhört, man aber erst mal genau prüfen muss was dran ist. Nach einigen Tagen dann die Ernüchterung:
Schaden im Ventiltrieb Kapitaler Motorschaden …….Prima!

Man teilte mir mit, dass es sich hierbei um einen Schaden handelt der NICHT durch meine Fahrweise oder sonstigen Umgang mit dem Motorrad verursacht hätte werden können.
Jetzt ist mein Motorrad nun leider aus der Garantiezeit raus aber noch in der Kulanzfrist. Die Vertragswerkstatt stellte also einen Kulanzantrag bei Honda. Honda meldete sich und schrieb, dass sie nur eine Aussage treffen könnten, wenn der Motor zerlegt und der genaue Schaden festgestellt wird. Ich war überzeugt davon, da es sich ja hier offensichtlich um einen Materialfehler handelt, dass Honda die Kosten von knapp der Hälfte des Neupreises des Motorrades übernehmen wird. Denn bekanntlich steht Honda für Spitzenqualität. Und einen kapitalen Motorschaden bei einem 2,5 Jahre alten mit nur knapp 13.000 km (die von einer Anfängerin mit unterdurchschnittlicher Fahrerfahrung) gefahrenen Motorrades kann Honda nicht so stehen lassen. Außerdem beruhigten mich die Aussagen meiner mittlerweile vielen motorradbegeisterten Freunde, die allesamt sagten ich brauche mir bei Honda wegen der Kulanz in diesem Fall ganz bestimmt keine Gedanken zu machen. Also gab ich die Freigabe zum Zerlegen des Motors auf meine Kosten.
Nach ca. 2 Wochen bekam ich die ernüchternde Rückmeldung meiner Vertragswerkstatt. „Hallo Frau Thiebes, Honda übernimmt 60% der Ersatzeile ihr Anteil wären knapp 2.200 €…“ Ich war sprachlos. Der Mechaniker frage mich ob ich noch dran wäre. Mir schossen gleich die Tränen in die Augen und ich konnte nichts mehr sagen. 2.200 € !!!??? Das muss ein schlechter Scherz sein. Man erklärte mir, dass Honda in diesen Fällen, außerhalb der Garantiezeit (wobei es lt. Honda auch gar keinen vergleichbaren Fall einer Hornet oder einem anderen Honda Motor gibt!) 70 % der Teile übernimmt. In meinen Fall aber nur 60 %, da in 2014 keine Inspektion gemacht wurde. Ich war fassungslos, sprachlos und außerdem maßlos enttäuscht.
Ich habe alle notwendigen Inspektionen durchführen lassen. In 2014 war ich beruflich so eingespannt, dass, nachdem der TÜV im Juli 2014 abgelaufen war, ich das Motorrad nicht mehr gefahren habe. Im April 2015 hat dann die Vertragswerkstatt Schmitz in Adenau die Inspektion und den TÜV gemacht und ich bin dann überhaupt erst wieder gefahren.
Außerdem denke ich, wenn ich im Jahr 2014 mehr km gefahren wäre, wäre der Schaden vielleicht noch in der Garantiezeit aufgetreten. Jetzt stehe ich als Kunde mit diesem Problem vollkommen alleine da. Ich bin absolut enttäuscht von Honda. Es wurde mir vor dem Kauf so viel versprochen in Sachen Qualität, Service und Kulanz und jetzt …..nichts von dem ist eingetreten. Sie werben außerdem im Moment mit Honda 4you „Wer höchste Qualität baut, kann dafür beruhigt eine Garantie geben, die weit über den üblichen Rahmen hinaus geht. Honda Motorräder stehen für beste Verarbeitung, Zuverlässigkeit und Sicherheit, die man bereits nach den ersten Kilometern zu schätzen weiß und nicht mehr missen möchte. Daher gibt es ab sofort jede neue Honda CB500F, CBR500R, CB650F, CBR650F, NC750S, NC750X oder den Integra mit 4 Jahren Garantie ohne Aufpreis.“
Ich habe wirklich alles getan was man hätte machen können. Alle Inspektionen und Arbeiten wurden von der Honda Vertragswerkstatt durchgeführt, um im Kulanz- oder Gewährleistungsfall nicht benachteiligt zu werden. Dann erhalte ich eine solche Antwort und lese kurz darauf diese Werbung. Das passt für mich als Kunden alles überhaupt nicht zusammen.

Ich bitte Sie um Überprüfung des Kulanzantrages und Stellungnahme zu dem gesamten Vorgang und hoffe, dass Sie 100% zu meinen Gunsten entscheiden.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2015, 16:35 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Sep 2011, 17:23
Beiträge: 2482
Wohnort: St. Eiermark
Motorrad: PC41 FA Mod.08; XRV 750
Reifen: Z8
Geschlecht: M
Danke gegeben: 27
Danke bekommen:
145 mal in 132 Posts
Kulanz bedeutet, ich bekomme etwas worauf ich *keinen* Rechtsanspruch habe.
Ist also ein Geschenk. Auch wenn die Reparatur teuer bleibt, 60% sind ein sehr faires Angebot! Bedenke, Honda ist zu gar nix verpflichtet...
Ärger und Enttäuschung sind verständlich, shit happens. :(

_________________
Was kratzt es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2015, 16:41 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:56
Beiträge: 8
Motorrad: Hornet
Geschlecht: W
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hallo danke für deine antwort. Das ich keinen Anspruch hab weiß ich aber es ist eindeutig ein Materialfehler und da Funde ich 60% der teile nicht angemessen wenn sie wenigstens 60% auf alles geschrieben hätten ... dazu kommt das ich der hornet wirklich noch nie etwas getan habe und ich einen solchen schaden nicht verursachen konnte. Ich finde es eine Schweinerei von honda den Kindern so alleine zu lassen. Außerdem musste ich fast 5!!!! Wochen auf eine Antwort warten meine Saison ist gelaufen.
Vg


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2015, 16:42 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:56
Beiträge: 8
Motorrad: Hornet
Geschlecht: W
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Kunde sollte das heißen nicht Kindern. ....Handy alaarm sorry


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2015, 16:44 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 6. Jun 2012, 13:51
Beiträge: 4694
Wohnort: Hölle
Motorrad: CB600F PC36 / Nuda900R
Reifen: PAGT
Danke gegeben: 66
Danke bekommen:
85 mal in 82 Posts
Meine Meinung dazu.
Bei der Laufleistung, dem Alter und einem nachgewiesenem Materialfehler sollte Honda den Schaden durchaus komplett übernehmen.

Aber...meine Meinung zählt nicht und Honda müsste eigentlich gar nichts tun, wie mosaic schon schrieb. Traurig finde ich es allemal von Honda.

Vermutlich ist es einfacher und deutlich billiger einen gebrauchten PC41 Motor zu besorgen und einzubauen.

_________________
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bild
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2015, 16:46 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:56
Beiträge: 8
Motorrad: Hornet
Geschlecht: W
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Danke.....die Version Austausch motor ist auch eine meiner überlegungen. Wo bekomme ich denn so einen her?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2015, 17:28 
Offline
Community-Fan

Registriert: Mi 27. Jul 2011, 11:16
Beiträge: 179
Wohnort: Haan (NRW)
Motorrad: Hornet 900, VF750C Magna
Reifen: T30, Avon Roadrider
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
5 mal in 5 Posts
schau mal auf http://www.bike-teile.de ... mit der eingabe "motor", fahrzeugtyp "pc41" kommen schon ein paar treffer. sowas sollte dir deine werkstatt aber auch anbieten. imho.

_________________
Jage nichts, was Du nicht töten kannst :D


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2015, 17:40 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Nov 2013, 21:20
Beiträge: 207
Motorrad: Hornet pc41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 8
Danke bekommen:
10 mal in 10 Posts
Nach der Garantie/Gewährleistung steht dir leider garnichts zu. Betrachte es als Geschenk und sei froh, dass nichts weiteres passiert ist.
Insbesondere aus dem Automobilbereich kenne ich einige mit Motorschaden und insbesondere Turboschaden. Die Kulanzanträge werden teilweise abenteuerlich abgelehnt obwohl es sich eindeutig um Materialschäden handelt.

Wie dem auch sei ist für mich NICHT das erste mal von einem solchen Schaden an einer Honda zu hören.
Die Werkstätten wissen selber das im Fall einer solchen Abwicklung idR. NIE 100% gezahlt wird.
Insbesondere nicht wenn das Checkheft Lücken aufweist.
Letztlich wollen die Werkstätten auch verdienen.

Eine "freie" Motorradwerkstatt hätte dir nach abnehmen des Zylinderkopfs bestimmt direkt zu einem Tauschmotor geraten.
Allein der Zylinderkopf (Neu)+ Arbeitszeit kosten mehr als der billigste Tauschmotor.
Zwischen 500 und 1000 Euro bekommst du teils Checkheft gepflegte Motoren aus Unfallmaschinen...
Dazu kommt die Tatsache, dass der reparierte Motor nunmal "repariert" ist. Wer kann schon ausschließen dass eventuell mehr kaputt gegangen ist. Auf die gesamten Arbeiten und die einwandfreie Funktionstüchtigkeit muss der reparierende Betrieb nochmal Gewährleistung geben...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2015, 18:18 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Sep 2011, 17:23
Beiträge: 2482
Wohnort: St. Eiermark
Motorrad: PC41 FA Mod.08; XRV 750
Reifen: Z8
Geschlecht: M
Danke gegeben: 27
Danke bekommen:
145 mal in 132 Posts
quenty11 hat geschrieben:
Wo bekomme ich denn so einen her?

http://www.bike-teile.de/index.php?seit ... lid=794494
http://www.ebay.de/itm/Honda-CB600-Horn ... 33a62579b9

Zylinderkopf in neu (12010MFGD01) kostet ab 2004,42 €.

_________________
Was kratzt es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 4. Aug 2015, 08:08 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:56
Beiträge: 8
Motorrad: Hornet
Geschlecht: W
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
mosaic700 Vielen Dank !!!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 4. Aug 2015, 08:09 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:56
Beiträge: 8
Motorrad: Hornet
Geschlecht: W
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
hornet_ac
Vielen Dank, das mit dem rep. Motor sehe ich genau so, obwohl mir die Werkstatt versichert hat nein machen Sie sich keine Sorgen wenn der Motor rep. ist kann nichts mehr passieren wir haben alles geprüft......es bleibt ein komisches Gefühl das nicht doch irgendwo noch etwas nicht ok ist .....


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 4. Aug 2015, 08:11 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:56
Beiträge: 8
Motorrad: Hornet
Geschlecht: W
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
ach so eine Frage habe ich dann noch. Meine ist ja BJ 2012 muss ich dann auch einen Motor aus dem BJ nehmen oder geht auch ein älterer?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 4. Aug 2015, 08:35 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Sep 2011, 17:23
Beiträge: 2482
Wohnort: St. Eiermark
Motorrad: PC41 FA Mod.08; XRV 750
Reifen: Z8
Geschlecht: M
Danke gegeben: 27
Danke bekommen:
145 mal in 132 Posts
Ab 2007.
PC41 sollt's halt sein, Spender also CB 600F oder CBR 600F.

_________________
Was kratzt es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 4. Aug 2015, 11:19 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 6. Jun 2012, 13:51
Beiträge: 4694
Wohnort: Hölle
Motorrad: CB600F PC36 / Nuda900R
Reifen: PAGT
Danke gegeben: 66
Danke bekommen:
85 mal in 82 Posts
Leicht geändert wurde nur das Motormapping, mit dem "Facelift" 2011. Motor ist identisch.

_________________
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bild
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 5. Aug 2015, 14:34 
Und da die Einspritzung und ECU gleich bleiben, kannst du bedenkenlos zum Preis von 600 Euro zugreifen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de