Dein Honda Hornet Forum
https://forum.hornet-home.de/

Aufm Parkplatz an-/umgefahren
https://forum.hornet-home.de/viewtopic.php?f=39&t=28567
Seite 1 von 2

Autor:  Øldskool [ Sa 25. Apr 2015, 00:43 ]
Betreff des Beitrags:  Aufm Parkplatz an-/umgefahren

Hallo Leute,

vorab... habe gesucht und einige Beiträge gefunden, aber keine passenden Antworten.


aaaaaaaalso... Mir wurde mein Bike umgefahren :cry:

Selbstverstädnlich direkt den Typen an Kragen gepackt und seine Versicherung kontaktiert.

Ab zum Vertragshändler und nen KVA/Gutachten erstellen lassen )1994,76€ Schaden.

Meine fragen dazu sind folgende:

1. Wann zahlt so ne Versicherung i.d.R?

2. Hat jemand von euch vll noch Ersatzteile rumliegen (Farbe egal)

3. Sollte ich das Bike Fachmännisch instandsetzen lassen oder selbst Hand anlegen?

4. Muss ich den Fall meinem Händler melden, bei dem ich noch Garantie habe?

5. Hat von euch schonmal jemand das Problem gehabt, dass beim fahren das Licht ab&zu ausfällt?


Ich denke mal das wars erstmal... warte die comments ab und wenn mir nochwas einfällt, post ichs ;)

Vielen Dank vorab für eure Meinungen/Tipps/Hilfen/etc.

Autor:  derkappi85 [ Sa 25. Apr 2015, 10:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

Sowas ist sehr ärgerlich. Ich hoffe du kommst gut raus dabei.
Zu den Teilen würde vielleicht eine Liste helfen was du brauchst. Der ein oder andere hat sicherlich noch was rumliegen [emoji6]

Autor:  Øldskool [ Sa 25. Apr 2015, 13:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

Ich bräuchte:

Lenker, Spiegel, Griffe, Lenkerenden/gewichte, rechte motorgehäuse abdeckung, auspuff, fußrasten, sturzpads, schutzblech vorne, heck vll vom facelift?, blinker, kennzeichenhalter, lampenmaske/verkleidung

das gutachten (10% des schadenswert hats gekostet) sollte eigentlich die kosten abdecken. (hoffe ich)


- - ich drück nur fest die daumen, dass die versicherung möglichst schnell bezahlt - -

Autor:  madmac [ Sa 25. Apr 2015, 13:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

Garantie oder Gewährleistung?

Autor:  Øldskool [ Sa 25. Apr 2015, 17:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

2jahre Gebrauchtfahrzeuggarantie

Zitat:
Meine fragen dazu sind folgende:

1. Wann zahlt so ne Versicherung i.d.R?

2. Hat jemand von euch vll noch Ersatzteile rumliegen (Farbe egal)

3. Sollte ich das Bike Fachmännisch instandsetzen lassen oder selbst Hand anlegen?

4. Muss ich den Fall meinem Händler melden, bei dem ich noch Garantie habe?

5. Hat von euch schonmal jemand das Problem gehabt, dass beim fahren das Licht ab&zu ausfällt?

Autor:  Fredy [ Sa 25. Apr 2015, 17:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

ich will ja jetzt nicht schwarz sehen, aber ich hatte bisher genug mit versicherungen zu tun und die erfahrung sagt mir, dass sie äusserst ungern bezahlen, richtig unwillig wenn es bis knapp an 2000€ geht. ich hoffe für dich, du hast die polizei hinzugezogen, zeugen, die deine aussagen bekräftigen können und einen guten anwalt für verkehrsrecht.

Autor:  Tiefton [ Sa 25. Apr 2015, 17:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

Möglicherweise zahlt die Versicherung noch gar nicht so schnell, sonder beauftragt erst noch einen eigenen Gutachter (der quasi ein Gegengutachten zu deinem erstellt).
Du als Geschädigter hast das Recht, nen eigenes GA erstellen zu lassen, das hast du ja schon getan.

Die Versicherungen allerdings lassen bei Schäden ab ca 700€ gern ein eigenes GA anfertigen.

Hab jetzt nicht näher nach Baujahr usw deiner Maschine geschaut, evtl käme da schon ne Totalschadenbetrachtung in Betracht?

Wenn denn dann mal alles soweit ist, dass die gegnerische Versicherung zahlt, gibts 2 Möglichkeiten:

Variante 1: du lässt bei einer Werkstatt reparieren, dann wird die Reparaturrechnung inkl. der angefallen MwSt erstattet
Variante 2: du recnest fiktiv ab, sprich reparierst selbst oder gar nicht.
In diesem Fall bekommst du den Schaden laut Gutachten abzüglich MwSt (da diese ja nicht anfällt) erstattet. Ist die Mühle Schrott, wird dir der Wiederbeschaffungswert abzügl. Restwert erstattet (inkl. MwSt da davon ausgegangen wird du kaufst ein gleichwertiges bei einem Händler und da fällt MwSt an).

Unterm Strich heißt das: Rechne nicht unbedingt damit, nächste Woche die Kohle aufm Konto zu haben, das kann sich hinziehen. Und zweitens hängt die Höhe des Betrags davon ab, ob und wer repariert.

Autor:  Øldskool [ Sa 25. Apr 2015, 18:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

also der verursacher ist der sohn vom chef.

zeugen gabs genügend als das bike aufm boden lag, bzw fotos und auch der wagen ist eindeutig beschädigt.

- also meint ihr, ich sollte erstmal aus eigener tasche lenker etc kaufen, um erstmal wieder fahren zu können? -

Autor:  Tiefton [ Sa 25. Apr 2015, 18:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

nein. Falls die Vers. nen Gutachter schickt und du hast selbst schon dran rum gewerkelt, ist doof.
So blöd es ist, am besten stehen lassen wie sie ist, bis die Sachlage geklärt ist

Autor:  Alrik [ Sa 25. Apr 2015, 20:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

Eindeutiger Haftpflichtfall, ganz entspannt bleiben. Bei eindeutiger Lage Abtretungserklärung unterschreiben und Reparaturauftrag erteilen. Dann ist der Totalschaden auch relativ unwahrscheinlich, es sei denn, es is ne total verranzte Mühle mit 120000 km.

Autor:  cbr1000rr [ So 26. Apr 2015, 11:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

Bei mir hat die Versicherung immer relativ zügig bezahlt aber ich würde in keinem Fall irgendwas am bike machen bevor du das Geld hast.

Autor:  Øldskool [ So 26. Apr 2015, 14:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

danke euch für die tipps,

habse jetzt erstmal von der werke in die garage gestellt...

-Abtretungserklärung würde ich vll in betracht ziehen, obwohl ichse ja gern selbst reparieren würde (kennenlernen der materie)

- totalschaden wirds nicht sein, habse vor 5 wochen für 4200€ gekauft und ist ne 08er mit jetzt fast 30tkm

- also zurücklehnen und hoffen, dass es viel regnet :P und nach der zahlung, kann von mir aus wieder permanent die sonne scheinen ^^

Autor:  unse [ Mo 27. Apr 2015, 09:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

moin,

will dir keine angst machen:
familienmitglied hat an weihnachten auch einen unfall gehabt, ein anderer ist ihm ihn die seite gerutscht. eigentlich normaler haftpflichtschaden, polizei war auch vor ort. auto wurde abgeschleppt und paar tage später erstellte ein unabhängiger gutachter, beauftragt vom unfallopfer, ein gutachten das das auto als wirtschaftlichen totalschaden auswies.
das gutachten wurde von der gegnerischen versicherung nicht in frage gestellt und auch kein gegengutachten beauftragt. trotzdem zögerte die versicherung die auszahlung des vollständigen betrages bis mitte april hinaus.

ich drücke dir die daumen das es bei dir besser läuft.

Autor:  mosaic700 [ Mo 27. Apr 2015, 09:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

In JEDEM Fall die Sache einem Anwalt übergeben. Die Versicherung des Verschulders muss auch die Anwaltskosten übernehmen, daher beschleunigt dessen (steigende) Honorarnote die Auszahlung erheblich. :D

Autor:  mortimer667 [ Mo 27. Apr 2015, 09:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Aufm Parkplatz an-/umgefahren

genau das mit dem Anwalt hat bei uns auch geholfen die Sache erheblich zu beschleunigen. Das hat zudem noch den Vorteil, dass du dich nicht mehr mit der Versicherung rumärgerst sondern einfach den Anwalt anrufst und der dann der Versicherung Stress macht ;)

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/