Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Mo 18. Nov 2019, 23:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 13:38 
Offline
Neue/r

Registriert: Di 24. Mai 2011, 13:06
Beiträge: 6
Motorrad: PC 41
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hallo Leute,

Ich hab mir hier bereits einen längeren Thread durchgelesen und festgestellt, dass sogut wie niemand sein Moppl Vollkasko versichert hat.

Ich bin 25 und Fahranfänger, und habe außerdem eine neue Pc41 erworben, bei der ich unschlüssig bin wie ich sie versichern soll. Auto fahr ich übrigens seit 7 Jahre, läuft aber nicht auf mich.

Teiilkasko wär natürlich günstig, aber wenn ich einen Schaden verursache sind im schlimmsten Fall 8000€ kaputt.
Die günstige Vollkasko die ich bisher gefunden habe würde mich 1100 kosten, das is ja der Hammer!

Ein Kollege befand sich vor 2 Jahren in der selben Situation und hat für seine Kawa (ebenfalls 600 kubic, aber weniger PS als die Hornet600) dann 600€ berappen dürfen, dass find ich mehr als in Ordnung.

Meine Fragen nun: welche Kaskoversicherung haltet ihr in meiner Situation für sinnvoller?
Kann mir jemand eine Versicherung empfehlen?
Kann man irgendwie rumtricksen? :)

Viele Grüße, Lugge!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 16:16 
Offline
Neue/r

Registriert: Di 24. Mai 2011, 13:06
Beiträge: 6
Motorrad: PC 41
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Nachtrag:

HUK24.de spuckt mir 731,50€ aus. Das kann ja fast nicht sein, dass is ja ein himmelweiter unterschied. Nicht dass mich das stören würde :)
Kennt sich jemand mit diesem Versicherer aus?

Oder doch lieber Teilkasko? Bin so unschlüssig :( :(

Viele Grüße, Lugge


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 16:32 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 15. Dez 2009, 15:52
Beiträge: 4265
Motorrad: Honda Hornet PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 11
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
Also ich hab vor 1,5 Jahren auch ne neue PC41 gekauft. Hab auch nur Teilkasko gehabt...Vollkasko war mir zu teuer und kaputt gemacht hab ich sie nicht....istn zweischneidiges Schwert....entweder gehst du davon aus das du was kaputt machst dann ist ne VK sicher sinnvoll aber wenn nix passiert haste halt viel Geld für "nichts" ausgegeben. Dass musst du denk ich selbst mit deiner Selbsteinschätzung und deinem Kontostand ausmachen.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 17:51 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Jan 2010, 18:26
Beiträge: 890
Wohnort: Berlin
Motorrad: PC41 (fast) All Black
Reifen: Wat?
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ich habe meine neue auch Vollkasko versichert, mein Dad und mein Versicherer haben das irgendwie so hinbekommen, dass ich recht gut wegkomme. Läuft ganz normal auf mich.
Im ersten Jahr waren glaub knapp 600€ (ebenfalls 25, ebenfalls Mopedanfänger, 34PS), dieses Jahr zahl ich 390€..keine Ahnung warum..aber ich frag da auch nicht nach :D
Nächste Saison wird sie dann auf Teilkasko versichert.
Ach ja: DEVK

_________________
Gerüchte rund um die Fotografie: Mein Blog - Fotorumorik.de

Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 18:52 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Dez 2010, 15:34
Beiträge: 935
Motorrad: PC41
Reifen: PiRo3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hey!

Also ich bin ebenfalls absoluter Anfänger. Habe meine Fahrerlaubnis erst seit dem 9.Mai 2011.
Habe auch eine nahezu neue PC41 und bin anfangs auch ängstlich an die Sache rangegangen... Habe auch über Vollkasko nachgedacht, da ich dachte, ich lasse die Hornet bestimmt umfallen oder weiß der Geier was.

Aber als ich das erste mal gefahren bin war diese Angst gleich weg. Klar, die Gefahr besteht immer wenn man unterwegs ist, aber ob es denn wirklich passiert weiß man nicht. Wenn man nicht fährt wie der letzte Henker und man die ersten paar 1000km ruhig an die Sache geht ist es denke ich kein Problem keine Vollkasko abzuschließen.

So sehe ich das zumindest. :bier:

Lieben Gruß!

Und PS: Wenn ich Millionär wäre, würde ich natürlich Vollkasko nehmen. :D
Aber mit Pro und Kontra und "Risikoberechnung" bin ich zu dem Entschluss gekommen kein Vermögen nur für Versicherung zu blechen...

_________________
Hier war mal eine Signatur!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 09:45 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Sep 2010, 09:46
Beiträge: 1418
Wohnort: KTN
Motorrad: PC41 2k10
Reifen: BT016 Pro
Geschlecht: M
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
hab mir mit meiner pc41 voriges jahr auch mein erstes moppet gekauft! und fahr sie aktuelll auch noch mit VK! zahle aktuell 74 okken/monat was ca. 880/jahr ausmacht.

Hornet's bellowing hat geschrieben:
Wenn man nicht fährt wie der letzte Henker und man die ersten paar 1000km ruhig an die Sache geht ist es denke ich kein Problem keine Vollkasko abzuschließen.

seh ich nicht ganz so! bei einem neufahrzeug zahl ich lieber 1-2 jahre vollkasko um jegliches risiko zu vermeiden... sollte denn wirklich was sein (und das weiss man nie) hast wenigstens eine VK und kriegst dein töff ersetzt!

in meiner VK is auch der punkt enthalten: Ersatz des Fahrzeuges bei Totalschaden, bei EIGEN oder FREMD verschulden! (Selbstbehalt: EUR 869,00 (10% vom Neupreis))... sprich... hauts mir die nessi aus der kurve (eigenverschulden), krieg ich ne neue ;)
und allein dieser punkt is meiner meinung nach für einen fahranfänger und ein nagelneues töff sicher nichts schlechtes...

nichts falsches denken: würds nie drauf ankommen lassen, dass es die nessi mal aus der kurve haut, aber sollte dennoch der worst case eintreten bist mit so einer VK bestens abgesichert! ;)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 09:53 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 15. Dez 2009, 15:52
Beiträge: 4265
Motorrad: Honda Hornet PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 11
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
Und wenn nix passiert dann hast 1700 Euro "zum Fenster rausgeschmissen"

Wie gesagt, dass muss jeder für sich selber entscheiden...ich finds zu teuer, wenn ich meine VK versichern lassen würde, dann könnte ich nicht mehr fahren...zumind nicht so viel ich jetzt fahre ;)

Und ich geh ja nicht da von aus mich auf die Fresse zu packen :) ist meine Einstellung


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 10:07 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Sep 2010, 09:46
Beiträge: 1418
Wohnort: KTN
Motorrad: PC41 2k10
Reifen: BT016 Pro
Geschlecht: M
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
Chris91 hat geschrieben:
Und wenn nix passiert dann hast 1700 Euro "zum Fenster rausgeschmissen"

jo stimmt schon so! ^^ aber gleiches kann man dann auch bei brandschutzversicherungen, einbruchversicherungen usw. auch behaupten... ^^ wenns nie brennt und wenn nie jemand einbricht, dann hab ich 40 jahre die kohle umsonst verpfeffert :D

und stimmt schon, das ganze muss man schon mit seinem portmonnaire vereinbaren können! wenn man VK zahlt aber sich deswegen keinen sprudel (benzin) mehr leisten kann... isses auch nicht das wahre :D :D

Chris91 hat geschrieben:
Und ich geh ja nicht da von aus mich auf die Fresse zu packen

na das will ich doch mal hoffen :D


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 10:13 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mai 2011, 22:38
Beiträge: 300
Wohnort: 32839 Steinheim
Motorrad: CBR 1000 F / Hornet 900
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
ich hatte auch mal so anwandlungen auf VK als ich mal ein neues möppi hatte. das sollte auch imo so um die 1000 € (ohne SB) kosten... das war mir dann zu teuer, zumal ich kein fahranfänger war.

was ich aber sagen will.... beachtet bitte, was die versicherung euch letztendlich erstattet!!!! soweit ich weiss, zahlt sie je nach vertrag im schlechtesten fall nur den wiederbeschaffungszeitwert. mit anmeldung verliert das mopped direkt mal 20% an wert... sollte es auch noch finanziert sein, hat man direkt ein gap von knapp 1500-2000 €, auf denen man bei einem totalschaden (und das kann bei den ersatzteilpreisen schon bei einem ausrutscher der fall sein -> wirtschaftlicher ts) "sitzen" bleibt! dazu kommt dann noch die sb je nach vertrag.

ich für meinen teil denke, dass sich eine VK nicht wirklich lohnt...

zu den unterschiedlichen prämienhöhen: da muss man die verträge sehen... was bekommt man erstattet (NP oder wbz) und wie hoch die die SB!!! das macht schon ein paar hundert €us aus!

_________________
LHG

HarryBo

Bild

*** Das Leben kann so kurz sein... also iss den Nachtisch zuerst! ***


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 10:21 
@Lugge: Letztlich ist es Deine Entscheidung, die kann Dir keiner abnehmen. Ich habe mit neuer Hornet und Teilkasko angefangen. Und noch ein paar Ideen für 1100 Euro: Kurventraining, Fahrtraining, Lederkombi, ... .


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 12:23 
Offline
Neue/r

Registriert: Di 24. Mai 2011, 13:06
Beiträge: 6
Motorrad: PC 41
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Danke an alle hier!

Ich werd mich wohl noch bisl umschaun und wenn ich was unter 750€ (meine Schmerzgrenze) werd ich wohl zuschlagen!

Viele Grüße, Lugge


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 13:06 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jul 2010, 14:36
Beiträge: 554
Wohnort: Müllingen
Motorrad: Ducati Multistrada S
Reifen: Michelin Road5
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
15 mal in 14 Posts
Wenn du es bezahlen kannst, dann gönn dir eine Vollkasko. Ein neues Auto versichert man ja auch nicht teilkasko unter der Premisse: ich fahre ja vorsichtig...Du hast ein neues Motorrad und somit lohnt es sich, sollte es zu einem enormen Schaden kommen. Da hilft kein Kurventraining und kein x Km vorsichtig fahren, wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer dafür sorgt, dass du liegst und du dessen Schuld nicht beweisen kannst, ist mir jüngst passierte. Ich wollte mir das Geld sparen und habe meine Honda nur Teilkasko versichert und dann stand ich da mit meinem Talent. Ich bereue meine Endscheidung nicht, musste aber gaaanz tief in die nicht wirklich große Tasche greifen. :wink:

_________________
Das Planen der Zukunft auf Grundlage von gemachten Erfahrungen aus der Vergangenheit, gleicht
dem Befahren einer kurvigen Bergstraße, bei stetigem Blick in den Rückspiegel.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2011, 14:52 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 15. Dez 2009, 15:52
Beiträge: 4265
Motorrad: Honda Hornet PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 11
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
Wie mans macht macht mans falsch ;) oder auch nicht. Bisher hatte ich Glück und das ändert sich schon nicht :)


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Do 26. Mai 2011, 13:54 
Offline
Community-Fan

Registriert: Mo 14. Jul 2008, 12:02
Beiträge: 277
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hmm....was ich nciht verstehe: Wenn du 25 bist, musst du dann nicht eh erst gedrosselt fahren?

Ansonsten würd ich vorschlagen, du bleibst bei ner HP mit TK. Wenn du dich in ner Kurve einfach ablegst, weiß ich auch nicht, ob die Versicherung bei ner VK überhaupt zahlt, wenn dort kein anderer VK-Teilnehmer mit im Spiel ist. Dann darfst du auch nicht zu schnell gefahren sein, dich nicht zu weit in die Kurve gelehnt haben, etc....

Aber das sind Mutmaßungen, konkrete Erfahrungen hab ich damit auch nicht. Ich schlage Fahranfängern immer vor, sich für max. 2000€ ne Enduro oder dergleichen zu kaufen. Ich find die für den Anfang sehr geeignet.

Falls du offen fahren darfst und VK versichern willst, check doch mal, ob du mit 98 PS nicht deutlich günstiger wegkommst als mit 102...


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Vollkasko als Fahranfänger
BeitragVerfasst: Do 26. Mai 2011, 15:37 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Sep 2010, 09:46
Beiträge: 1418
Wohnort: KTN
Motorrad: PC41 2k10
Reifen: BT016 Pro
Geschlecht: M
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
nin_pc41 hat geschrieben:
Wenn du 25 bist, musst du dann nicht eh erst gedrosselt fahren?

nöp, in österreich nicht, da hast den probeschein nur, wenn ihn vor dem 22. lebensjahr machst!

nin_pc41 hat geschrieben:
Wenn du dich in ner Kurve einfach ablegst, weiß ich auch nicht, ob die Versicherung bei ner VK überhaupt zahlt, wenn dort kein anderer VK-Teilnehmer mit im Spiel ist.

ja, tut sie, aber nur, wenn dieser punkt auch eindeutig in der polizze steht!

nin_pc41 hat geschrieben:
Falls du offen fahren darfst und VK versichern willst, check doch mal, ob du mit 98 PS nicht deutlich günstiger wegkommst als mit 102...

günstiger würde man auf alle fälle wegkommen, nur tut das kaum eine versicherung, da die drossel für die 4ps von den meisten hinterher wieder entfernt wird!!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de