Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Do 17. Okt 2019, 20:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 12:44 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Dez 2006, 21:01
Beiträge: 5817
Wohnort: Österreich
Motorrad: PC36 / BJ05 / schwarz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
4 mal in 4 Posts
vulkanus hat geschrieben:
@dmx: Es gibt noch hundert andere Gründe, warum der Fahrer einen Unfall bauen könnte. Selbst wenn wir uns aufs Einschlafen versteifen wäre er damit nicht der Erste. Wobei er bei zwei Beifahrern natürlich ungeschickt wäre, bei starker Müdigkeit keinen Fahrerwechsel zu machen (fällt das dann unter grob fahrlässig? wäre ein neuer Ansatz ;)). "Zeche prellen" scheitert bei sowas vermutlich (je nach Wert der Motorräder) nicht am wollen, sondern am können...

Ich versteife mich keinesfalls auf's Einschlafen sondern einfach nur allgemein auf eine etwaige Schuld des Fahrers an einem Unfall. :wink: Mit "Wollen aber nicht Können" hast du schon recht.

Auf jeden Fall würde ich nicht extra für diesen Ausflug eine Versicherung abschließen. Anders wäre es, wenn die beiden ständig oder zumindest öfters vorhaben mit Anhänger unterwegs zu sein.
Anscheinend denkt er ja auch nur wegen seinem autofahrenden Freund daran, da er in seinem Vorstellungsthread Fotos von, ich tippe mal, eigenen Gespann gepostet hat und sich folglich vor dieser geplanten Reise noch nicht mit diesem Thema auseinandergesetzt hat, was mich zu dem Schluß bringt, dass er nicht allzuviel Vertrauen in die Fahrtüchtigkeit seines Freundes hat. :wink:

_________________
IfHH #730


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 14:08 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Dez 2010, 23:21
Beiträge: 442
Motorrad: SC48
Reifen: Zwei, schwarz, unten
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Immerhin sind wir jetzt alle ein bisschen schlauer.

_________________
Sie wissen, was ich meine?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 19:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Dez 2010, 22:37
Beiträge: 22
Motorrad: CB1000R, VTR
Reifen: Metzeler, Dunlop
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Es kann ja immer was passieren wenn man weg fährt.Scheiß egal wie es passiert oder wem es passiert.
Schlecht ist halt wenn am Ende drei Moppeds im Arsch sind und der Fahrer der Schuldige dafür ist.
Ich würde auf jeden Fall ein schlechtes Gewissen haben wenn ich 2 Fremde Moppeds geschrottet hätte und die Jungs deshalb ab sofort ohne Bike dastehen weil ich den Schaden nicht begleichen kann.Und auch keine Versicherung dafür aufkommt.

Ob ich jetzt mit dem Hänger bis nach Spanien oder nur in den Schwarzwald fahre ist ja vom Prinzip her egal passieren kann immer was ab dem ersten Kilometer.

Ne Antwort habe ich bekommen
Entweder VK Versichern oder jeder fährt selber mit seinem Bike.
Gruß Toni

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Fr 31. Dez 2010, 12:13 
Offline
Forums-Institution
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2007, 23:05
Beiträge: 10664
Wohnort: Höchst i. Odw.
Motorrad: CB900F3/CX500/CB-1/CY50/F700
Reifen: Z8i M/O
Geschlecht: M
Danke gegeben: 37
Danke bekommen:
222 mal in 212 Posts
Dosi85 hat geschrieben:
Kafuzke: (...)
Zitat:
Der Grinch: (...)
Jetzt weiß ich, welches Auto Du fährst. :D

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Fr 31. Dez 2010, 12:27 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Dez 2006, 21:01
Beiträge: 5817
Wohnort: Österreich
Motorrad: PC36 / BJ05 / schwarz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
4 mal in 4 Posts
Alrik hat geschrieben:
Jetzt weiß ich, welches Auto Du fährst. :D

Das weiß jeder, der seinen Willkommens-Thread gelesen hat, du Schlaumeier. :D

_________________
IfHH #730


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Fr 31. Dez 2010, 14:39 
Offline
Forums-Institution
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2007, 23:05
Beiträge: 10664
Wohnort: Höchst i. Odw.
Motorrad: CB900F3/CX500/CB-1/CY50/F700
Reifen: Z8i M/O
Geschlecht: M
Danke gegeben: 37
Danke bekommen:
222 mal in 212 Posts
Die Abteilung les ich schon lang nicht mehr.

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Fr 31. Dez 2010, 17:32 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Dez 2010, 22:37
Beiträge: 22
Motorrad: CB1000R, VTR
Reifen: Metzeler, Dunlop
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Alrik hat geschrieben:
Dosi85 hat geschrieben:
Kafuzke: (...)
Zitat:
Der Grinch: (...)
Jetzt weiß ich, welches Auto Du fährst. :D

Glückwunsch du darfst dir ein Eis aus der Truhe nehmen :dance:

Und hier die Ultimative Erklärung#von schlitzohr aus dem CB Forum

Das Thema ist relativ komplex und schwierig und kann je nach Schilderung des Unfallhergangs zu Versicherungsschutz oder auch Verlust dessen führen. Der Begriff Unfall ist im Versicherungsjargon exakt definiert, es gibt hier interessante Beispiele, wann eine Versicherung zahlt und wann nicht, obwohl für uns Laien definitiv ein Unfall vorliegt. Ich will dennoch versuchen, mal was Konstruktives beizutragen.

private Haftpflicht
Also wobei ich mir sicher bin, die private Haftpflicht zahlt hier nix, da diese das Lenken von Fahrzeugen ausschließt. Das findet sich irgendwo in den Versicherungsbedingungen.

KFZ Haftpflicht
Die KFZ Haftpflicht zahlt nur bei Schäden, die an anderen Fahrzeugen, Personen und Vermögen verursacht wurden, auch beim Ein- und Aussteigen und Be- und Entladen. (OT: Also auch, wenn beim Beladen im Supermarkt der Einkaufswagen gegen ein anderes Fahrzeug rollt, hier zahlt die private HP nicht, sondern die KFZ HP, was eine Höherstufung in der SF nach sich zieht womit die Beiträge dann auch steigen).
Die Ladung ist zwar mitversichert, aber nur für Schäden an fremden Eigentum, verursacht durch die Ladung. Bei der HDI24 z.B. steht unter dem Punkt "Was ist versichert":

Mitversicherung von Anhängern, Aufliegern und abgeschleppten Fahrzeugen
A.1.1.5 Ist mit dem versicherten Kraftfahrzeug ein Anhänger oder Auflieger verbunden, erstreckt sich der Versicherungsschutz auch hierauf. Der Versicherungsschutz umfasst auch Fahrzeuge, die mit dem versicherten Kraftfahrzeug abgeschleppt oder geschleppt werden, wenn für diese kein eigener Haftpflichtversicherungsschutz besteht.
Dies gilt auch, wenn sich der Anhänger oder Auflieger oder das abgeschleppte oder geschleppte Fahrzeug während des Gebrauchs von dem versicherten Kraftfahrzeug löst und sich noch in Bewegung befindet
Hier der Link zu den AKB

Das heißt also, die Haftpflicht würde den Schaden an dem fremden Eigentum, verursacht durch Anhänger und Ladung, bezahlen. Das wäre der Fall, wenn der Anhänger zum Beispiel gegen ein anderes Fahrzeug rollt und dieses damit beschädigt. Auch wenn sich die Motorräder lösen und gegen ein anderes Fahrzeug knallen und dieses beschädigen (Denn hier würde deren HP nicht greifen, da diese nicht im Gebrauch waren). Die Motorräder als Ladung sind nach meinem Verständnis NICHT mitversichert. Unabhängig davon würde der Schaden an Peter sein Motorrad durch die KFZ-HP so oder so nicht bezahlt werden, weil der Schaden ja an seinem Eigentum nicht versichert ist. Die Haftpflichtversicherung der anderen Motorräder greift auch hier nicht, da diese nicht im Gebrauch waren.
Hier könnte eine Anhängerversicherung greifen, die dann zwangsläufig Peter nicht abschließen darf, sondern z.B. Dosi85. Und diese Anhängerversicherung müsste dann auch wärend der Fahrt greifen, da ich eine solche nicht hab, kann ich dazu erstmal nix sagen. Wenn die Antwort von Steffen greift, dann zahlt die Anhängerversicherung auch nicht. Somit müssen alle Motorräder über die Vollkasko abgesichert werden.

Weiter findet sich in den Bedingungen unter dem Punkt "Was ist nicht versichert?" nochmal die Erklärung:
Beschädigung von Anhängern oder abgeschleppten Fahrzeugen
A.1.5.4 Kein Versicherungsschutz besteht für die Beschädigung, die Zerstörung oder das Abhandenkommen eines mit dem versicherten Fahrzeug verbundenen Anhängers oder Aufliegers oder eines mit dem versicherten Fahrzeug geschleppten oder abgeschleppten Fahrzeugs. Wenn mit dem versicherten Kraftfahrzeug ohne gewerbliche Absicht ein betriebsunfähiges Fahrzeug im Rahmen üblicher Hilfeleistung abgeschleppt wird, besteht für dabei am abgeschleppten Fahrzeug verursachte Schäden Versicherungsschutz.

Hier ist es nochmal genau erklärt. Also bei dem Unfall zahlt die KFZ-HP nur die durch den Anhänger oder Motorräder verursachten Schäden an fremden, nicht durch die eigene HP erfasstem Eigentum. Schäden für den dann kaputten Anhänger sowie die Motorräder muss der Versursacher, also Peter, selbst bezahlen. Das ginge wenn, dann nur über eine Vollkasko, aber da wären die Bedingungen nun nochmals genau nachzulesen. Das mach ich später mal

Noch ein Denkanstoß: Beim Be- und Entladen der Motorräder und drei Personen, am Besten immer die zwei Leute ranlassen, denen das Mopped nicht gehört, falls da nämlich was passiert, greift deren Haftpflicht. Schaden an eigenem Eigentum zahlt nämlich üblicherweise keine Versicherung (außer Vollkasko).

Soweit zu meinem Verständnis. Ich selbst habe mich mal einige Zeit mit Versicherungen beschäftigt, daher denke ich einen großen Teil der Versicherungslogik zu verstehen. dennoch bin ich selbst keine Profi, also wenn Ihr anderer meinung seid, immer her damit.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Fr 31. Dez 2010, 19:30 
Offline
Forums-Institution
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2007, 23:05
Beiträge: 10664
Wohnort: Höchst i. Odw.
Motorrad: CB900F3/CX500/CB-1/CY50/F700
Reifen: Z8i M/O
Geschlecht: M
Danke gegeben: 37
Danke bekommen:
222 mal in 212 Posts
Dosi85 hat geschrieben:
Glückwunsch du darfst dir ein Eis aus der Truhe nehmen :dance:
Komm mir bloß nicht so.

Eis.... pah! :/

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Fr 31. Dez 2010, 20:40 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Mär 2007, 17:39
Beiträge: 7941
Wohnort: Anger/Bayern
Motorrad: GsxR 1000 K7
Reifen: PiPo 2CT
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
der braucht kein eis. der ist auch ohne eis schon dick genug. :bier:

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Sa 1. Jan 2011, 03:16 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Dez 2008, 16:28
Beiträge: 3438
Wohnort: Naumburg, Auto: Accord CU2 + Jimny
Motorrad: Tuono V4R; good old Molotov
Reifen: Angel GT in 190^^
Geschlecht: M
Danke gegeben: 6
Danke bekommen:
24 mal in 24 Posts
Dosi85 hat geschrieben:

KFZ Haftpflicht
Die KFZ Haftpflicht zahlt nur bei Schäden, die an anderen Fahrzeugen, Personen und Vermögen verursacht wurden, auch beim Ein- und Aussteigen und Be- und Entladen. (OT: Also auch, wenn beim Beladen im Supermarkt der Einkaufswagen gegen ein anderes Fahrzeug rollt, hier zahlt die private HP nicht, sondern die KFZ HP, was eine Höherstufung in der SF nach sich zieht womit die Beiträge dann auch steigen).


OT: halt ich für ein gerücht, aus dem einfachen grund, da es auch noch leute geben soll, die keine kfz.haftpflicht haben und dann trotzdem mit dem korb gegen ein anderes fahrzeug fahren können.... das ist in meinen augen ein fall für die private haftpflicht und nicht für die kfz-versichrg. des verursacher, immerhin wird fremdes eigentum beschädigt, ob das ein auto, eine vase oder sonstwas ist, ist in dem moment egal, solange der schadensverursaher sich nicht selbst in einem fahrzeug befindet und dieses fährt :P

in diesem sinne....gesundes neues :bier:

_________________
V4 !!??


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Sa 1. Jan 2011, 14:13 
Offline
Forums-Institution
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2007, 23:05
Beiträge: 10664
Wohnort: Höchst i. Odw.
Motorrad: CB900F3/CX500/CB-1/CY50/F700
Reifen: Z8i M/O
Geschlecht: M
Danke gegeben: 37
Danke bekommen:
222 mal in 212 Posts
Wer keine Kfz-Haftpflicht hat, hat in der Regel auch kein Kfz, das er in dem Moment belädt.

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Sa 1. Jan 2011, 17:14 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Jan 2008, 00:54
Beiträge: 1876
Wohnort: Berlin P´Berg
Motorrad: 900er Hornet (SC48) Bj. 2004
Reifen: Metzeler Z8i
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
2 mal in 2 Posts
Alrik hat geschrieben:
Wer keine Kfz-Haftpflicht hat, hat in der Regel auch kein Kfz, das er in dem Moment belädt.

Wieso nicht? Also meine Freundin hat keine KFZ-Haftpflicht und beläd regelmässig mein Auto. :P

Noch nen Beispiel von mir: Mein Vater sein Auto, sein Anhänger und mein Motorrad auf dem Anhänger. Er läd mein Motorrad von seinem Hänger ab und wirft es dabei auf die Seite. Bezahlt hat seine private Haftpflicht und nicht die eines der KFZ's.

_________________
"dass ich paranoid bin heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde…"
BildBild
Robmec's Sparbüchse


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Sa 1. Jan 2011, 20:44 
Offline
Forums-Institution
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2007, 23:05
Beiträge: 10664
Wohnort: Höchst i. Odw.
Motorrad: CB900F3/CX500/CB-1/CY50/F700
Reifen: Z8i M/O
Geschlecht: M
Danke gegeben: 37
Danke bekommen:
222 mal in 212 Posts
:keks:

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Mo 3. Jan 2011, 17:47 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Dez 2010, 23:21
Beiträge: 442
Motorrad: SC48
Reifen: Zwei, schwarz, unten
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Alrik hat geschrieben:
:keks:

:flipa:

_________________
Sie wissen, was ich meine?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de