Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Sa 20. Jul 2019, 14:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Mi 29. Dez 2010, 22:45 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Dez 2010, 22:37
Beiträge: 22
Motorrad: CB1000R, VTR
Reifen: Metzeler, Dunlop
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hey Leute

Ich hätte da mal ne Frage in Sachen Motorradtransport
Ich Fahre mit meinen beiden Kumpels in den Schwarzwald Peter fährt mit seinem Golf und meinem Anhänger, darauf stehen unsere Mopeds 3 an der Zahl.Peter schläft ein und fährt in den Graben Alles ist im A*****.
Wer zahlt den Schaden an den Motorrädern?

+Seine Autoversicherung?
+Meine Anhängerversicherung?
+Keiner Zahlt?

Ich denke das so ein Unfall die Freundschaft doch sehr belasten würde.
Hat jemand Erfahrungen?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Mi 29. Dez 2010, 22:47 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Mär 2007, 17:39
Beiträge: 7941
Wohnort: Anger/Bayern
Motorrad: GsxR 1000 K7
Reifen: PiPo 2CT
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
die autoversicherung würde ich sagen

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Mi 29. Dez 2010, 22:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Mai 2010, 19:31
Beiträge: 4089
Wohnort: GM/OÖ
Motorrad: KTM 690 SMC R
Reifen: Conti Sport Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 7
Danke bekommen:
171 mal in 130 Posts
In meinem unendlichen Nichtwissen würd ich auch auf die (alt: Autoversicherung; neu, weil richtiger:) Haftpflichtversicherung von Peter tippen.

_________________
Bild
www.vulk.eu - Ready to repair :D


Zuletzt geändert von vulkanus am Mi 29. Dez 2010, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Mi 29. Dez 2010, 22:49 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Dez 2010, 23:21
Beiträge: 442
Motorrad: SC48
Reifen: Zwei, schwarz, unten
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Wenn Peter fährt, ist er der Schuldige.
Haftpflicht, sofern er eine hat. Die Autoversicherung wird sich da schnell ausklinken. Die kommt maximal für den Schaden am Golf auf.

_________________
Sie wissen, was ich meine?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Mi 29. Dez 2010, 23:55 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Dez 2006, 23:02
Beiträge: 1051
Wohnort: Ann Arbor, Michigan
Motorrad: Hornet 900
Reifen: Metzeler M5i
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hallo,

Haftpflicht zahlt da gar nix, wenn nur die Vollkasko mit entsprechender Höherstufung.

Grüße
Steffen


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 00:01 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Dez 2010, 22:37
Beiträge: 22
Motorrad: CB1000R, VTR
Reifen: Metzeler, Dunlop
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Gibts dann Zusatzversicherungen die man für eine Woche abschöießen kann oder so?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 00:24 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Dez 2010, 23:21
Beiträge: 442
Motorrad: SC48
Reifen: Zwei, schwarz, unten
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Haftpflicht kommt doch immer dann zum Tragen, wenn man Eigentum anderer beschädigt oder nicht?

_________________
Sie wissen, was ich meine?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 00:34 
Offline
Forums-Institution
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2007, 23:05
Beiträge: 10605
Wohnort: Höchst i. Odw.
Motorrad: CB900F3/CX500/CB-1/CY50/F700
Reifen: Z8i M/O
Geschlecht: M
Danke gegeben: 35
Danke bekommen:
209 mal in 199 Posts
Hihihi, keiner weiß Bescheid, aber jeder hat ne Meinung. :)

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 00:35 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Mär 2007, 17:39
Beiträge: 7941
Wohnort: Anger/Bayern
Motorrad: GsxR 1000 K7
Reifen: PiPo 2CT
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
geil hier

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 00:36 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Dez 2010, 23:21
Beiträge: 442
Motorrad: SC48
Reifen: Zwei, schwarz, unten
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Deswegen hab ich ne Frage formuliert.

_________________
Sie wissen, was ich meine?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 11:31 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Dez 2010, 22:37
Beiträge: 22
Motorrad: CB1000R, VTR
Reifen: Metzeler, Dunlop
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hab hier schon mal zwei
Antworten erhalten in einem anderen Forum

Kafuzke:
Habe die Frage einem befreundeten Anwalt (mit Schwerpunkt Verkehrsrecht) gesendet und diese Antwort erhalten:

Hallo Sascha,
ja, es gibt eine eindeutige Antwort: a) und b), aber nur für Fremdschäden. Für Moppeds, die der Person gehören, die Versicherungsnehmer von Auto oder Hänger ist, haftet diese Haftpflichtversicherung nicht.
Da aber beide Versicherungen haften und das Gespann in dieser Konstellation ja 2 verschiedenen Personen gehört, wird alles bezahlt.
Die Fahrzeug-Haftpflichtversicherungen haften für alle Schäden, die durch das jeweilige Fahrzeug angerichtet werden, also auch Verletzungen der (Fremd-)Insassen.

und Der Grinch

Das selbe Problem hatte ich dieses Jahr. Nach langem suchen hat meine Versicherung gesagt es gibt 2 Möglichkeiten:

- Transportversicherung ( nicht gern gesehen bei den Versicherungen, daher sehr sehr teuer )
- Vollkasko für das Bike ( zeitlich begrenzt ) dann ist die Kiste auch versichert

Hat mich für 3 Monate 136 € gekostet. Das Bike gilt auf dem Hänger nicht mehr als KfZ / Motorrad, sondern als Ladungsgut. Die Anhängerversicherung kommt nur für Schäden auf, die er im nicht angekuppelten Zustand verursacht, hängt er am PKW kommt die PKW Versicherung auf...aber auch nur für Schäden, die er bei anderen ( am Straßenverkehr teilnehmenden ) Fahrzeugen verursacht und eben nicht für die Ladung auf dem Anhänger


Also Zusatzversicherung oder Vollkasko :think:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 11:43 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Dez 2010, 22:37
Beiträge: 22
Motorrad: CB1000R, VTR
Reifen: Metzeler, Dunlop
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Noch einer hat geantwortet
Bigbore-Vespa schrieb

also nach Rücksprache mit meiner Versicherung kam folgendes raus:

Fahrzeug und Hänger sind rein nur Haftplichtversichert dann zahlt die Versicherung nichts, auch die Schäden an den Mopeds werden nicht bezahlt, eine TK bringt auch nichts, erst bei einer VK greift diese und die Schäden werden beglichen, zu prüfen wäre ob eine Privathaftpflicht den Schaden am fremden Moped bezahlen würden.

ich hatte mir es schon so ähnlich gedacht und das für den oben geschilderten Fall macht mich das sehr nachdenklich, was mich natürlich in der bisherigen Handlungsweise bestärkt die Mopeds in den Van zu packen, was natürlich nichts daran ändert wenn ich in den Graben fahre dass da nur die VK zahlen würde, es geht da in meinen Augen nur um schnelleres und bequemeres fahren.

klar keiner wünscht dass ein solches Szenario mal eintrifft aber trotzdem gut wissen

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 12:05 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Dez 2006, 21:01
Beiträge: 5815
Wohnort: Österreich
Motorrad: PC36 / BJ05 / schwarz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
Also ich finde ja, dass du dir da ganz schön viel Gedanken machst. :wink:
Entweder denkst du, dass dein Freund ein "Legastheniker" hinter dem Lenkrad ist oder im Fall des Falles die "Zeche prellen" würde. Eine Weltreise ist euer Ausflug ja auch wieder nicht. Keine 400km bzw. 800km, wenn mich der Routenplaner nicht beschissen hat. :wink:

_________________
IfHH #730


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 12:15 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Dez 2006, 23:02
Beiträge: 1051
Wohnort: Ann Arbor, Michigan
Motorrad: Hornet 900
Reifen: Metzeler M5i
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Warum setzt ihr euch nicht einfach auf die Moppeds und fahrt damit in den Schwarzwald, dafür sind die doch schließlich gebaut worden ?

Grüße
Steffen


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ladung versichert?
BeitragVerfasst: Do 30. Dez 2010, 12:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Mai 2010, 19:31
Beiträge: 4089
Wohnort: GM/OÖ
Motorrad: KTM 690 SMC R
Reifen: Conti Sport Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 7
Danke bekommen:
171 mal in 130 Posts
@dmx: Es gibt noch hundert andere Gründe, warum der Fahrer einen Unfall bauen könnte. Selbst wenn wir uns aufs Einschlafen versteifen wäre er damit nicht der Erste. Wobei er bei zwei Beifahrern natürlich ungeschickt wäre, bei starker Müdigkeit keinen Fahrerwechsel zu machen (fällt das dann unter grob fahrlässig? wäre ein neuer Ansatz ;)). "Zeche prellen" scheitert bei sowas vermutlich (je nach Wert der Motorräder) nicht am wollen, sondern am können...

_________________
Bild
www.vulk.eu - Ready to repair :D


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de