Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Mi 17. Jul 2019, 12:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Versicherungsproblem: Einstufung
BeitragVerfasst: Mi 11. Feb 2009, 12:27 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Dez 2008, 22:14
Beiträge: 173
Wohnort: Aachen
Motorrad: Hornet 600 PC41
Reifen: Pilot Power
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hallo zusammen!

Hab ein kleines Problem mit meiner Versicherung: Ich habe 2007 einen selbstverschuldeten Unfall gehabt woraufhin ich von der Versicherung 2008 in SF M eingestuft worden bin. Im November vergangen Jahres hatte ich dann einen nicht-selbstverschuldeten Unfall woraufhin mein damaliges Mopped fahruntüchtig war. Hab die dann natürlich auch abgemeldet, weil ich es sinnlos fand die einfach weiter angemeldet zu lassen. Dann kam ein Bescheid von der Versicherung ich würde nächstes Jahr in SF 1 eingestuft - hab ich mich natürlich gefreut und als ich dann im Januar mein neues Mopped angemeldet habe natürlich damit gerechnet, dass ich jetzt SF 1 bin. Als dann der Bescheid von der Versicherung kam bin ich fast aus allen Wolken gefallen: SF M! Ich zur Zweigstelle gefahren, sagen die wird geklärt. War ich erstmal beruhig. Aber heute flattert son Brief von denen bei mir hereien, in dem Stand: Da ich am 20.11.2008 meinen Versicherungsvertrag gekündigt hätte (Mopped abgemeldet), hätte ich kein volles schadenfreies Jahr und würde desshalb 2009 wieder in SF M eingestuft.

Irgendwie fühl ich mich total verarscht! Hab Ihr vielleicht nen Tip, was man da machen kann, oder ist das denn überhaupt rechtens, was die vor haben.

Danke für eure Unterstützung,

j0ker

_________________
Bild
Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versicherungsproblem: Einstufung
BeitragVerfasst: Do 12. Feb 2009, 19:04 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 19. Aug 2008, 19:08
Beiträge: 1325
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Wenn sich nichts geändert hat in der rechtlichen Lage, dann gilt ein Versicherungsvertrag von mindestens 6 Monaten genauso, wie ein ganzes Jahr versichert. Kommt drauf an, wie lange Dein Motorrad nun vor der Abmeldung versichert (angemeldet) war.
Ansonsten such Dir doch eine andere Versicherung, es besteht ja nun nicht gerade ein Monopol. :wink:


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versicherungsproblem: Einstufung
BeitragVerfasst: Do 12. Feb 2009, 19:18 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jul 2002, 23:25
Beiträge: 1116
Wohnort: Hamburg an der Elbe
Motorrad: Hornet 900, Fireblade SC59
Reifen: MPP2CT Metzeler K3 Inerteract
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
Marec hat geschrieben:
Wenn sich nichts geändert hat in der rechtlichen Lage, dann gilt ein Versicherungsvertrag von mindestens 6 Monaten genauso, wie ein ganzes Jahr versichert. Kommt drauf an, wie lange Dein Motorrad nun vor der Abmeldung versichert (angemeldet) war.
Ansonsten such Dir doch eine andere Versicherung, es besteht ja nun nicht gerade ein Monopol. :wink:



Genau das würde ich auch machen, wechsel die Versicherung, denn wenn die Versicherung dich wieder versichern wollen da findet sich immer ein Weg und das wollen die warscheinlich nicht, also wechseln!!

_________________
Gib Gas alter, nur wer vorn ist hat freie Fahrt!!

Bild
Naked war ''gestern''


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versicherungsproblem: Einstufung
BeitragVerfasst: Do 12. Feb 2009, 19:19 
also soweit ich weis ist es leider so das bei der einstufung nach nur wirklich abgelaufenen jahren ausgegangen wird. weil das für die versicherungen als nachweis gilt das man auch "gefahren" ist.
wenn man jahre lang sein führerschein hat und erstmals ein fahrzeug anmeldet ist es ja auch so das man nicht in der klasse eingestuft wird wie ein anfänger, und nicht in der klasse als wäre man so lange gefahren. hoffe du verstehst was ich meine. aber bin kein versicherer also kann mich auch täuschen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versicherungsproblem: Einstufung
BeitragVerfasst: Sa 14. Feb 2009, 01:37 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 19. Aug 2008, 19:08
Beiträge: 1325
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Öhm (ohne, dass ich jetzt den genauen Paragraphen kenne) für den Erhalt bzw. um in den Genuss eines anrechenbaren (nennen wir es mal) Versicherungsjahres zu gelangen, reicht es aus, wenn Dein Fahrzeug 6 Monate und 1 Tag in einem Kalenderjahr zugelassen/ angemeldet war. Es muss kein komplettes Kalenderjahr sein, sonst würden alle mit Saisonkennzeichen immer in der selben SF-Klasse stecken bleiben. Es geht sogar soweit, dass empfohlen wird, ein Fahrzeug ohne Saisonkennzeichen noch vor dem 01.07. eines Kalenderjahres anzumelden, um in den Genuss des herunterstufens im nächsten Jahr zu gelangen.
Alle anderen Informationen sind Erfindungen Deiner Versicherung, würde ich jetzt mal behaupten.

@joker: Wie schon geschrieben, einziger Rat an Dich, such Dir eine andere Versicherung. Die wollen ja alle unser Geld und nehmen Dich sicher händeringend gern auf.
Was Schwierigkeiten machen kann ist, wenn Deine alte Versicherung der neuen Versicherung einen "getürkten" Nachweis der bisherigen Schadens- und Versicherungsverläufe schickt. Da wäre eine Rechtsschutzversicherung ganz interessant, um sich das notfalls einzuklagen.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versicherungsproblem: Einstufung
BeitragVerfasst: Sa 14. Feb 2009, 09:58 
@ marek:

wunderbar wieder was dazu gelernt. und wo du das mit den saisonkennzeichen erwähnst... soweit hab ich in dem moment garnicht gedacht :oops: gut ich habe das problem bisher aber auch nciht gehabt weil ich alle meine fahrzeuge ganzjahres angemeldet habe


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Versicherungsproblem: Einstufung
BeitragVerfasst: Sa 14. Feb 2009, 18:30 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Dez 2008, 22:14
Beiträge: 173
Wohnort: Aachen
Motorrad: Hornet 600 PC41
Reifen: Pilot Power
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
So, da ich noch in der 2 Wochenfrist zur Widerrufung bin, hab ich das gleich mal gemacht. Mal schaun was die dazu sagen. Nachdem ich mit dem Versicherungskaufmann telefoniert habe, hab ich nur gedacht, der weiß auchnicht was Kundenfreundlichkeit ist :evil:

Naja, egal! Hauptsache weg von dem Pack!

_________________
Bild
Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de