Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Mo 1. Jun 2020, 03:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: So 3. Mär 2019, 23:45 
Offline
Neue/r

Registriert: So 3. Mär 2019, 21:50
Beiträge: 14
Geschlecht: M
Danke gegeben: 28
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Moin zusammen,

wie bereits im Willkommensthread geschrieben bin ich seit gestern Eigentümer einer PC41 Hornet.

Nun habe ich als Anfänger (Schein 2016 gemacht, aber nie eine besessen), einige Fragen.

Ich habe das Bike mit knapp 8.000km erstanden, online bei Mobile stand EZ 2012 auf dem Verkaufsblatt steht Modelljahr 2009 aber EZ März 2012:o
Ist das Bike nun 2012 oder 2009?

Dann wurde das Bike vorher von einem Fahrlehrer gefahren (angeblich nicht für die Schüler). Sollte ich nun etwas bedenken?
Besonders im Kaufvertrag steht Gewerblich genutzt "Ja", was soll mir das sagen? Der Verkäufer ist ein Honda Händler er meinte er muss das nur angeben das hätte keine Bedeutung.

Ich habe ausgemacht das, dass Bike die 12.000Km Inspektion erhält und zwei komplett neue Touren reifen, er meinte es kommen wohl Pirelli Angel GT drauf oder andere er schaut mal.
Das Thema mit dem Einfahren habe ich hier im Forum bereits gelesen. :zustimm:

Natürlich möchte ich mir in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten einiges noch aneignen und die eine oder andere Tour fahren.
Ist dieses Handbuch nun richtig für meine Hornet? Link zum Reparaturhandbuch bei Amazon

Bei der Probefahrt waren die Bremsen echt in Ordnung.

Dann noch eine letzte Frage:
Wie lange sollte ich warten bis ich beim ADAC entsprechende Kurse mitnehmen sollte (Basis Kurvenfahren usw).
Eher in 2-3 Monaten oder direkt zum start?

So ich bedanke mich im Voraus.
:moped:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 07:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1919
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 338
Danke bekommen:
363 mal in 324 Posts
Hallo Dominik,
willkommen im Board und Gratulation zum ersten Motorrad!

Wenn Dein Motorrad Baujahr 09 und Erstzulassung 12 ist, hast Du Dir Deine Frage doch schon beantwortet ;)
Guck in den Brief, da steht das Erstzulassungsdatum in Deutschland drin. Das Modelljahr ergibt sich aus der 10. Stelle der Fahrgestellnummer:
• ( 1 ) 2001
• ( 2 ) 2002
• ( 3 ) 2003
• ( 4 ) 2004
• ( 5 ) 2005
• ( 6 ) 2006
• ( 7 ) 2007
• ( 8 ) 2008
• ( 9 ) 2009
• A 2010
• B 2011
• C 2012
• D 2013
• E 2014
• F 2015
• G 2016
• H 2017

Die Erstzulassung in Deutschland muss auch nicht die Erstzulassung insgesamt sein. Gerade Hornets werden gerne aus Italien importiert, möglicherweise war sie da schon vorher zugelassen. Das ergibt sich aus dem Brief. Ist die Honda aus erster Hand und hier erstzugelassen, steht als Aussteller des Briefes unten rechts Honda Deutschland.

Eine gewerbliche Nutzung muss der Verkäufer immer nennen, welche Schlüsse Du daraus ziehen willst, bleibt natürlich Dir überlassen. Ob das Motorrad nur der Fahrlehrer gefahren hat, ist eine Frage der Phantasie.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: DomDom
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 08:29 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Mär 2006, 13:41
Beiträge: 384
Wohnort: Bielefeld
Motorrad: SC48
Reifen: SPORTEC M7
Geschlecht: M
Danke gegeben: 4
Danke bekommen:
47 mal in 42 Posts
DomDom hat geschrieben:

Dann noch eine letzte Frage:
Wie lange sollte ich warten bis ich beim ADAC entsprechende Kurse mitnehmen sollte (Basis Kurvenfahren usw).
Eher in 2-3 Monaten oder direkt zum start?

So ich bedanke mich im Voraus.
:moped:


Ich persönlich würde Dir empfehlen ein Sicherheitstraining / Kurventraining früh in der Saison zu buchen. Bei mir ist das immer etwas von der Zeit und dem Wetter abhängig.

Allerdings bin ich üblicherweise spätestens im Mai mit dem Sicherheitstraining mit dabei.

Kurventraining, bzw. freies Fahren auf kleineren und mittleren Strecken ist dann für mehr Sicherheit, resp. für den erhöhten Spaßfaktor zu haben. Das kommt dann bei mir im Laufe der Saison.

Viel Spaß und immer genug Grip wünscht,
Steppo

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: DomDom
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 08:33 
Offline
Neue/r

Registriert: So 3. Mär 2019, 21:50
Beiträge: 14
Geschlecht: M
Danke gegeben: 28
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Den Brief habe ich noch nicht.
Habe am Samstag den Kaufvertrag erhalten mit den beschriebenen Pflichten die der Verkäufer noch hat.

Aber das Geld habe ich gestern überwiesen.
D.h diese Woche kommt noch der Brief, dort werde ich mal reinschauen.
Also das Moped ist bestimmt mal umgefallen, aber wenn dann war das dieser Fahrschüler umfaller „ich kann das Moped nicht halten...“ Plumps. (Weil die Anzeichen sehr gering sind, er hat sie langsam zu Boden gehen lassen).
Aber davon kann ich gerne nochmal Fotos machen wenn es jemanden interessiert.

Vielen Dank für deine Rückmeldung.

Sollte ich mir sorgen machen da dieses Krad erst 8.000 km hat in 7 Jahren? Hinsichtlich verrosteten Tank oder ähnliches?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 10:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1919
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 338
Danke bekommen:
363 mal in 324 Posts
Das ist für mich eben der Grund, weswegen ich kein Fahrschulmotorrad will: es fahren nur Leute, die nicht fahren können, damit, üben Anfahren oder Vollbremsungen und fallen alle paar Tage auf die Nase. Eben darum muss der Verkäufer das angeben.
Aber es ist müßig, jetzt nachzufragen, denn Du hast bereits gekauft. Wenn ich das richtig lese, aus der Ferne?
Ob der Tank rostig ist, könntest (nur) Du ja mit einem Blick feststellen...

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: DomDom
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 10:25 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1580
Wohnort: Northeim
Motorrad: ẞ>ß? SC48!
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 273
Danke bekommen:
180 mal in 167 Posts
Ist die Tanköffnung bei der PC41 auch einfach nur ein Loch? Dann: Taschenlampe - reinkieken. Kleine Spiegel zum Umdieeckekucken gibts im Gang mit den Zahnbürsten :)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: DomDom
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 12:21 
Offline
Neue/r

Registriert: So 3. Mär 2019, 21:50
Beiträge: 14
Geschlecht: M
Danke gegeben: 28
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ich habe es ca. 60km entfernt gekauft.
War aber vor Ort Probefahren.
Ich denke aber es sollte kein Problem sein, wenn es ein Fahrschulmoped war, besonders bei 8.000km.

Ich habe wirklich kleine Umfallerspuren gesehen hinten an der Soziusverkleidung. (Nichts am Lenker oder am Kupplungsgriff)
Er sagte "Ihm wären keine Bekannt". Hat aber in Kaufvertrag nach meinen Hinweis reingeschrieben "Kein Unfall, möglicherweise Umfaller".

Er muss das ja sagen, ich gehe einfach davon aus aufgrund der sehr sehr geringen spuren (Fotos kommen sobald ich das Bike habe) dass es wirklich dieses typische "Ich kann es nicht mehr halten" umfaller sind.

Oder sollte ich mir da mehr sorgen machen?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 13:27 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Mär 2013, 18:55
Beiträge: 1374
Motorrad: PC41 2010
Geschlecht: M
Danke gegeben: 71
Danke bekommen:
79 mal in 73 Posts
Hallo und willkommen hier Dominik,
ich glaube, wegen evtl., gelegentlichen Fahrschulbetrieb brauchste dir am wenigsten Gedanken machen (bei nur 8tkm auf der Uhr).
Meine war damals beim Vorbesitzer auch "gelegentlich" als Fahrschulmoped unterwegs und hatte beim Kauf 18tkm auf der Uhr. Das ist mittlerweile 6 Jahre und weitere 22tkm her. Probleme oder Pannen hatte ich nie - dafür jede Menge Spaß :zustimm:
Dein verlinktes Handbuch ist genau das richtige - hab ich auch.

_________________
MfG Strulli


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: DomDom
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 13:45 
Offline
Neue/r

Registriert: So 3. Mär 2019, 21:50
Beiträge: 14
Geschlecht: M
Danke gegeben: 28
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
strulli75 hat geschrieben:
Hallo und willkommen hier Dominik,
ich glaube, wegen evtl., gelegentlichen Fahrschulbetrieb brauchste dir am wenigsten Gedanken machen (bei nur 8tkm auf der Uhr).
Meine war damals beim Vorbesitzer auch "gelegentlich" als Fahrschulmoped unterwegs und hatte beim Kauf 18tkm auf der Uhr. Das ist mittlerweile 6 Jahre und weitere 22tkm her. Probleme oder Pannen hatte ich nie - dafür jede Menge Spaß :zustimm:
Dein verlinktes Handbuch ist genau das richtige - hab ich auch.



Super das freut mich, das Reparaturhandbuch ist nun bestellt :-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 15:59 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2701
Motorrad: Hornet 600 PC36 05
Reifen: Pilot Power
Geschlecht: M
Danke gegeben: 29
Danke bekommen:
164 mal in 152 Posts
Mit Modelljahr 2009 ist höchstwahrscheinlich das 09er Facelift gemeint. Warum die drei Jahre auf Halde stand ist allerdings unklar.
Über Fahrschulvorbesitz würde ich mir keine großen Gedanken machen, Fahrschulen pflegen ihre Fahrzeuge überlicherweise gut.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: DomDom
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 19:50 
Offline
Neue/r

Registriert: So 3. Mär 2019, 21:50
Beiträge: 14
Geschlecht: M
Danke gegeben: 28
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Flyingbrick hat geschrieben:
Hallo Dominik,
willkommen im Board und Gratulation zum ersten Motorrad!

Wenn Dein Motorrad Baujahr 09 und Erstzulassung 12 ist, hast Du Dir Deine Frage doch schon beantwortet ;)
Guck in den Brief, da steht das Erstzulassungsdatum in Deutschland drin. Das Modelljahr ergibt sich aus der 10. Stelle der Fahrgestellnummer:
• ( 1 ) 2001
• ( 2 ) 2002
• ( 3 ) 2003
• ( 4 ) 2004
• ( 5 ) 2005
• ( 6 ) 2006
• ( 7 ) 2007
• ( 8 ) 2008
• ( 9 ) 2009
• A 2010
• B 2011
• C 2012
• D 2013
• E 2014
• F 2015
• G 2016
• H 2017

Die Erstzulassung in Deutschland muss auch nicht die Erstzulassung insgesamt sein. Gerade Hornets werden gerne aus Italien importiert, möglicherweise war sie da schon vorher zugelassen. Das ergibt sich aus dem Brief. Ist die Honda aus erster Hand und hier erstzugelassen, steht als Aussteller des Briefes unten rechts Honda Deutschland.

Eine gewerbliche Nutzung muss der Verkäufer immer nennen, welche Schlüsse Du daraus ziehen willst, bleibt natürlich Dir überlassen. Ob das Motorrad nur der Fahrlehrer gefahren hat, ist eine Frage der Phantasie.


Jetzt bin ich maximal verwirrt, die 10 Stelle ist ein B also 2011.
Modelljahr 2009
Fahrgestellnummer sagt 2011
EZ 2012

:gruebel:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 20:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1919
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 338
Danke bekommen:
363 mal in 324 Posts
Erstzulassung:
Datum des Inverkehrbringens in Deutschland. Zum Beispiel 2012.

Baujahr:
Jahr, in dem das Fahrzeug gefertigt wurde. Zum Beispiel 2011.

Modelljahr:
Jahr, dem die Ausführung des Fahrzeugs entspricht. Mein 10/97 gebauter Audi ist Modelljahr 1998 und trägt dessen Buchstaben "W". Meine 2001 gebaute CB500S entspricht dem unverändert weitergebauten Modelljahr 2000 und trägt dessen Buchstaben "Y".

Das ist eigentlich nicht maximal verwirrend, sondern bei jedem Fahrzeug so.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: DomDom
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 22:22 
Offline
Neue/r

Registriert: So 3. Mär 2019, 21:50
Beiträge: 14
Geschlecht: M
Danke gegeben: 28
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Also wenn ich mir zubehörteile kaufen möchte, schaue ich für welches jahr nun?
2009-2011 oder 2011-2013 ?

Das finde ich nun fragwürdig, bzw. das verwirrt mich gerade.

Genauso wie die Bezeichnung PC41, ja ich habe nun eine PC41 aber bei Wikipedia beginnt/endet diese Bezeichnung bei dem Modell 2009.

Vielen Dank für die Hilfe.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 22:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1919
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 338
Danke bekommen:
363 mal in 324 Posts
Dominik...meinst Du nicht, es wäre gut, Du wartest auf Dein Motorrad und fährst damit? :moped:

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: DomDom
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu meiner Hornet
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 22:54 
Offline
Neue/r

Registriert: So 3. Mär 2019, 21:50
Beiträge: 14
Geschlecht: M
Danke gegeben: 28
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Aber selbstverständlich, ich warte schon Jahre auf diesen Moment :)

Aber ich habe mir gedacht, da ihr mir so tatkräftig hilft mit den Fragen... :-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de