Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Fr 16. Apr 2021, 21:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Mi 24. Jun 2020, 22:53 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 16. Mär 2020, 16:18
Beiträge: 19
Wohnort: Bremerhaven
Motorrad: CB500 PC26, SC48
Reifen: Bridgestone BT45, Road5
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
7 mal in 6 Posts
Moin,
ich hab mir für meine Hornet einen Quickshifter von Healtech gekauft. Es ist die neue Version (Sensor sowie Box).
Ich hab den Schaltautomat auf der Renne beim Kumpel gesehen und getestet und war direkt begeistert, wie gut er für das Geld funktioniert.
Der Einbau gestaltet sich super simpel und war, mit Anleitung in Ruhe lesen, in 30 min. erledigt. Der mitgelieferte Kabelbaum wird einfach an die Zündspulen gesteckt. Ein Kabel soll man mit so einem Plastik Stromdieb anzapfen. Das fand ich nicht ganz so toll und hab es gecrimpt. Ein mal Masse muss man noch legen, das hab ich an den Fangdraht vom Tank mit dran geschraubt.
Mit dem Sensor muss man etwas vorsichtig sein, da man diesen auf keinen Fall zu fest anziehen darf. Dieser kommt einfach ins Schaltgestänge.
Die mitgelieferte Anleitung erklärt alles wirklich ausführlich und man kann eigentlich nichts falsch machen.
Zum Schluss muss man noch die Box unterbringen, die hab ich mit dem mitgelieferten Klettband ins Heck geklebt.
Dank der App fällt das Einstellen sehr leicht. Man folgt einfach dem 6 Schritte Setup in dem man zb. ein paar mal Schalten muss um die Auslöseempfindlichkeit einzustellen. Das Schöne ist, man kann sich jederzeit mit der Box per Bluetooth verbinden.
Danach war alles fertig und ich konnte direkt eine Probefahrt machen.
Ich hab den Automaten so eingestellt, dass er erst ab 3000 U/min aktiv ist. Ab dieser Drehzahl schaltet er in ((fast)) jeder Lebenslage sauber hoch.
Das einzige was ich dafür an den Einstellungen verändert hab war die Verzögerung der Zündunterbrechung. Diese hab ich von 20ms auf 5ms gestellt. Unterbrechungszeit macht der Sensor automatisch, kann man aber auch selbst einstellen.
Es passiert selten, dass es bei Teillast mal etwas unsanft zugeht, aber das ist wirklich marginal, nichts wo ich Angst um das Getriebe habe. Man merkt es ein bisschen im Schaltfuß.

Über den Nutzen kann man jetzt bestimmt streiten. Ich hab mir den Schaltautomaten einfach zum Spaß haben gekauft und bin super zufrieden.



Bild



Bild

_________________
Gruß,
Colin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: Baddek, BenutzerOz
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Do 25. Jun 2020, 07:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 2013
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 352
Danke bekommen:
389 mal in 343 Posts
Ich bin mir nicht ganz sicher, Colin, aber ist der Bereich, in dem das Kabel des Quickshifters unter der Bank liegt, nicht der Einrastbereich der Bank? Dort, wo der gummiummantelte Haken ist?

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Do 25. Jun 2020, 14:56 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 16. Mär 2020, 16:18
Beiträge: 19
Wohnort: Bremerhaven
Motorrad: CB500 PC26, SC48
Reifen: Bridgestone BT45, Road5
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
7 mal in 6 Posts
Moin, ja da hakt die Sitzbank ein. Allerdings in einer Höhe in der die Kabel nicht berührt werden.

_________________
Gruß,
Colin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Do 31. Dez 2020, 13:24 
Offline
Mitglied

Registriert: Mo 4. Feb 2019, 21:37
Beiträge: 46
Motorrad: Honda Hornet 900 SC48
Reifen: Michelin Road 5
Geschlecht: M
Danke gegeben: 24
Danke bekommen:
5 mal in 5 Posts
Hey Colin,
ich habe mir das Teil gestern bestellt.

Bist du noch zufrieden?
Hast du weitere Erfahrungen sammeln können/ Einstellungen vorgenommen?

Gruß
Firnson


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Do 31. Dez 2020, 16:08 
Hier ein gutes Video zum Thema Quickshifter.

https://www.youtube.com/watch?v=-rnEpnfplps

Auch wenn ich persönlich nicht wirklich hinter der "Unschädlichkeitstheorie" stehe, ist das ein gutes Video.

In dem Video sollte man die genannten Warnungen, Hinweise und Empfehlungen ernst nehmen und am besten sogar eher überbewerten als zu gering schätzen. 8)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: Firnson
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2021, 06:41 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 16. Mär 2020, 16:18
Beiträge: 19
Wohnort: Bremerhaven
Motorrad: CB500 PC26, SC48
Reifen: Bridgestone BT45, Road5
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
7 mal in 6 Posts
Firnson hat geschrieben:
Hey Colin,
ich habe mir das Teil gestern bestellt.

Bist du noch zufrieden?
Hast du weitere Erfahrungen sammeln können/ Einstellungen vorgenommen?

Gruß
Firnson


Moin, ich hab an den Einstellungen noch ein bisschen rumgespielt. Wie genau die jetzt aussehen kann ich gerne nochmal nachschauen. Ich habe nur die Startdrehzahl höher gesetzt damit ich den Schaltautomaten in der Stadt nicht so oft benutzen kann. Der verleitet nämlich massiv zum zu schnell fahren.
Zufrieden bin ich nach wie vor. :zustimm:

_________________
Gruß,
Colin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: Firnson
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2021, 17:24 
Offline
Mitglied

Registriert: Mo 4. Feb 2019, 21:37
Beiträge: 46
Motorrad: Honda Hornet 900 SC48
Reifen: Michelin Road 5
Geschlecht: M
Danke gegeben: 24
Danke bekommen:
5 mal in 5 Posts
Hi Colin,

ich würde mich freuen, wenn du deine Werte und Einstellungen teilen könntest.

Ich habe den Quickshifter anders als du nicht in der Schaltstange, sondern weiter oben mit der längeren, beigelegten Schraube montiert.

Werde jetzt den Fußhebel noch nachjustieren, da ich immernoch oft vom 3-4 oder 4-5 in den Neutralen rutsche, trotz Erhöhen der Schwelle und der Unterbrechungszeit. Evtl. ist dem Shifter der Schaltvorgang nicht vollständig abgeschlossen.

Schwelle: 90%
Unterbrechungszeit: 20ms
Unterbrechungszeiten der einzelnen Gänge auf Auto/Adaptiv: 80ms


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2021, 21:50 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 16. Mär 2020, 16:18
Beiträge: 19
Wohnort: Bremerhaven
Motorrad: CB500 PC26, SC48
Reifen: Bridgestone BT45, Road5
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
7 mal in 6 Posts
Ich finde meinen Einbauort optimaler, da dort der Sensor das Signal direkt als Druck aufnehmen kann. Bei meiner CB500 funktioniert es so wie du es gemacht hast aber auch, denn die hat kein Schaltgestänge.

Meine Werte:
Sensor Schwelle: 30%
Verzögerung 5ms
Unterbrechungszeiten habe ich selber eingestellt.
4000-11500rpm 85-60ms, genau muss ich das wieder nachgucken :oops:

Was auf jeden Fall zu beachten ist, und auch laut Anleitung als aller erstes eingestellt werden sollte ist die Verzögerung wenn ich das richtig weiß. Ich hatte die auch erst relativ hoch und dann hatte ich immer ein ungutes Gefühl im Fuß als wenn das Getriebe schon lange schalten will und die Gänge sind raus gesprungen. Vllt hilft das bei dir auch das als erstes einzustellen. Die Unterbrechungszeiten kannst du dir am Ende ja so einstellen dass das Motorrad beim Schalten nicht in die Gabel sackt und noch sauber schaltet.
Was mir ebenfalls aufgefallen ist ist, dass du williger schalten musst. Mit etwas Druck und den Schalthebel entschieden nach oben ziehen. Damit fahre ich top und der Automat kommt damit auch besser klar.

_________________
Gruß,
Colin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 12:17 
Firnson hat geschrieben:
Werde jetzt den Fußhebel noch nachjustieren, da ich immernoch oft vom 3-4 oder 4-5 in den Neutralen rutsche, trotz Erhöhen der Schwelle und der Unterbrechungszeit. Evtl. ist dem Shifter der Schaltvorgang nicht vollständig abgeschlossen.



Genau das macht nach nicht allzu langer Zeit die Schaltklauen rund und die Gänge springen immer wieder raus = Getriebeschaden
Deshalb ist es sooo unfassbar wichtig, dass ein Quickschifter perfekt eingestellt wird.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 16:07 
Offline
Mitglied

Registriert: Mo 4. Feb 2019, 21:37
Beiträge: 46
Motorrad: Honda Hornet 900 SC48
Reifen: Michelin Road 5
Geschlecht: M
Danke gegeben: 24
Danke bekommen:
5 mal in 5 Posts
WobbleGod hat geschrieben:
Ich finde meinen Einbauort optimaler, da dort der Sensor das Signal direkt als Druck aufnehmen kann. Bei meiner CB500 funktioniert es so wie du es gemacht hast aber auch, denn die hat kein Schaltgestänge.

Meine Werte:
Sensor Schwelle: 30%
Verzögerung 5ms
Unterbrechungszeiten habe ich selber eingestellt.
4000-11500rpm 85-60ms, genau muss ich das wieder nachgucken :oops:

Was auf jeden Fall zu beachten ist, und auch laut Anleitung als aller erstes eingestellt werden sollte ist die Verzögerung wenn ich das richtig weiß. Ich hatte die auch erst relativ hoch und dann hatte ich immer ein ungutes Gefühl im Fuß als wenn das Getriebe schon lange schalten will und die Gänge sind raus gesprungen. Vllt hilft das bei dir auch das als erstes einzustellen. Die Unterbrechungszeiten kannst du dir am Ende ja so einstellen dass das Motorrad beim Schalten nicht in die Gabel sackt und noch sauber schaltet.
Was mir ebenfalls aufgefallen ist ist, dass du williger schalten musst. Mit etwas Druck und den Schalthebel entschieden nach oben ziehen. Damit fahre ich top und der Automat kommt damit auch besser klar.


Hey danke dir für die Antwort!
Ich teste noch weiter und wenn mich das Ergebnis nicht zufriedenstellt, werde ich den Sensor an "deine" Position bauen.

Aktuell ist es mir allerdings zu frisch und die Straßen nicht gut einschätzbar, muss wohl noch ein paar Wochen warten.

Ich bin etwas irritiert über deine niedrigen Schwell und Verzögerungswerte, da in der App angegeben wird, dass man bei rückspringenden oder falschen Gängen erst den Schwellwert und zu guter letzt die Verzögerung erhöhen soll. Glaube aber die meinen die Unterbrechungszeiten.

So werde ich es dann auch bald probieren, Schwellwert runter und auch die Verzögerung wie bei dir und dann auf manuell und dort wo es springt (Drehzahlbereich) erhöhe ich die Unterbrechungszeit, bis der Gang sauber reingeht. Dann noch Kettespannung und Fußhebelstellung kontrollieren, sollte passen.

Ich werde berichten!

Horrnet hat geschrieben:
Genau das macht nach nicht allzu langer Zeit die Schaltklauen rund und die Gänge springen immer wieder raus = Getriebeschaden
Deshalb ist es sooo unfassbar wichtig, dass ein Quickschifter perfekt eingestellt wird.


Exakt, deshalb wird der Shifter auch feinjustiert, bis er richtig rund läuft :moped:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 16:12 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2885
Motorrad: MV Agusta Brutale 1090 RR
Reifen: M7RR
Geschlecht: M
Danke gegeben: 31
Danke bekommen:
186 mal in 173 Posts
Ich bewundere euren Mut. Für die Spielerei einen Schaden am Getriebe riskieren würde ich mich nicht trauen.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 17:11 
Ich auch! :clap:
Nichts, aber gar nichts anderes habe ich versucht vorsichtig mit meinem vorherigen Beitrag ausdrücken zu wollen. :D :D


Firnson hat geschrieben:

Exakt, deshalb wird der Shifter auch feinjustiert, bis er richtig rund läuft :moped:


Wieviele Versuche zum Feinjustieren braucht es bis so ne Schaltklaue rund ist? :( :nix:

Ich habe ein Video gepostet, da wird die Problematik so schön gezeigt.

So ne Schaltklaue ist echt so schnell rund.
Ich habe schon Schaltklauen gesehen (Honda CBR1000 mit Schaltautomat), bei denen der Gang immer rausgesprungen ist, bei denen ich gesagt hätte die sind noch wie neu. Aber Pustekuchen, ist die Kante erstmal rund und sei es noch so wenig, ist Feierabend mit der Schaltklaue.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 18:07 
Offline
Mitglied

Registriert: Mo 4. Feb 2019, 21:37
Beiträge: 46
Motorrad: Honda Hornet 900 SC48
Reifen: Michelin Road 5
Geschlecht: M
Danke gegeben: 24
Danke bekommen:
5 mal in 5 Posts
Horrnet hat geschrieben:
Ich auch! :clap:
Nichts, aber gar nichts anderes habe ich versucht vorsichtig mit meinem vorherigen Beitrag ausdrücken zu wollen. :D :D


Firnson hat geschrieben:

Exakt, deshalb wird der Shifter auch feinjustiert, bis er richtig rund läuft :moped:


Wieviele Versuche zum Feinjustieren braucht es bis so ne Schaltklaue rund ist? :( :nix:

Ich habe ein Video gepostet, da wird die Problematik so schön gezeigt.

So ne Schaltklaue ist echt so schnell rund.
Ich habe schon Schaltklauen gesehen (Honda CBR1000 mit Schaltautomat), bei denen der Gang immer rausgesprungen ist, bei denen ich gesagt hätte die sind noch wie neu. Aber Pustekuchen, ist die Kante erstmal rund und sei es noch so wenig, ist Feierabend mit der Schaltklaue.


Ja, das Video habe ich mir bereits sehr interessiert angeschaut, danke dafür!

Ich weiß eure Hinweise und ich nenne es mal wohlwollende Fürsorge zu schätzen.
Natürlich hoffe ich, dass es nur wenigen, weiteren Einstellungen bedarf.

Sobald es wettertechnisch wieder interessanter wird, geb ich mal Rückmeldung.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Di 12. Jan 2021, 14:59 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 16. Mär 2020, 16:18
Beiträge: 19
Wohnort: Bremerhaven
Motorrad: CB500 PC26, SC48
Reifen: Bridgestone BT45, Road5
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
7 mal in 6 Posts
Firnson hat geschrieben:

Ich bin etwas irritiert über deine niedrigen Schwell und Verzögerungswerte, da in der App angegeben wird, dass man bei rückspringenden oder falschen Gängen erst den Schwellwert und zu guter letzt die Verzögerung erhöhen soll. Glaube aber die meinen die Unterbrechungszeiten.

So werde ich es dann auch bald probieren, Schwellwert runter und auch die Verzögerung wie bei dir und dann auf manuell und dort wo es springt (Drehzahlbereich) erhöhe ich die Unterbrechungszeit, bis der Gang sauber reingeht. Dann noch Kettespannung und Fußhebelstellung kontrollieren, sollte passen.

Ich werde berichten!


Der Schwellenwert ist ja nur dafür da, dass der Sensor nicht durch Vibration oder Fuß bereitlegen auslöst. Darum finde ich meine Einbauposition auch besser da der Sensor etwas mehr von Vibrationen befreit ist.
Was ich, bevor ich meine Automaten gekauft habe, oft gelesen habe ist, dass man den Sensor bloß nicht zu fest anziehen soll. Darauf würde ich genauestens achten wenn du ihn nochmal umpositionierst.

_________________
Gruß,
Colin


Zuletzt geändert von WobbleGod am Di 12. Jan 2021, 15:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Healtech Quickshifter
BeitragVerfasst: Di 12. Jan 2021, 15:00 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 16. Mär 2020, 16:18
Beiträge: 19
Wohnort: Bremerhaven
Motorrad: CB500 PC26, SC48
Reifen: Bridgestone BT45, Road5
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
7 mal in 6 Posts
derpinguin hat geschrieben:
Ich bewundere euren Mut. Für die Spielerei einen Schaden am Getriebe riskieren würde ich mich nicht trauen.


Dann baue ich ein neues Getriebe ein.

_________________
Gruß,
Colin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: Firnson
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de