Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Sa 25. Mai 2019, 09:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 16:56 
Offline
Community-Fan

Registriert: Di 14. Aug 2012, 15:23
Beiträge: 464
Motorrad: Ducati Multistrada 1200S
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
17 mal in 14 Posts
Der Autofahrer darf garkeine Schuld zugeben, das wird ihm seine Versicherung auch nochmal deutlich sagen. Von einem Anwaltsbrief lässt sich eine Versicherung normalerweise nicht beeindrucken, die bekommen jeden Tag hunderte davon.
Zahlen musst du alles gemäß deiner Schuld, also Anwalt, Schaden und evtl. Gericht je nachdem wieviel % Schuld dir zugesprochen wird oder wie ihr euch einigt. Und nicht vergessen, auch den gegnerischen Anwalt zahltst du anteilig.


Zuletzt geändert von astra am Do 6. Sep 2012, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 16:58 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Jun 2010, 19:41
Beiträge: 897
Wohnort: Dortmund
Motorrad: SC48
Reifen: Bridgestone BT 023
Geschlecht: M
Danke gegeben: 42
Danke bekommen:
22 mal in 22 Posts
Flexxo hat geschrieben:
enn ich eine Teilschuld bekomme, muss ich den Anwalt dann selber zahlen?

@ Flexxo: Tjo, das wird Dir der Anwalt, wohl am besten erklären können und das, wird wohl erstmal , nich soviel kosten, aber um etwas wieder zu bekommen ( auch wenn Dir eine Teilschuld, angerechnet werden sollte ) hast Du wohl keine andere Wahl, als Dir einen Anwalt zu nehmen. Besser ein bißchen was wiederbekommen, als gar Nix :zustimm:

_________________
Einstein ist Tot, Pythagoras ist gestorben und mir is auch schon ganz schlecht !!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 17:02 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Jul 2012, 16:14
Beiträge: 24
Motorrad: Honda Hornet 600 PC34
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
@ Hornet's bellowing

Ich habe ja noch meinen Kumpel, der dabei war, als Zeugen...

Naja, dann werde ich wohl mal mit meinem Anwalt sprechen müssen :(


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 17:10 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Jun 2010, 19:41
Beiträge: 897
Wohnort: Dortmund
Motorrad: SC48
Reifen: Bridgestone BT 023
Geschlecht: M
Danke gegeben: 42
Danke bekommen:
22 mal in 22 Posts
Flexxo hat geschrieben:
Naja, dann werde ich wohl mal mit meinem Anwalt sprechen müssen :(

Mach das, besser is datt!
:zustimm:

_________________
Einstein ist Tot, Pythagoras ist gestorben und mir is auch schon ganz schlecht !!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 17:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Dez 2010, 14:49
Beiträge: 915
Wohnort: Landkreis Leipzig
Motorrad: Triumph Tiger Explorer
Reifen: Metzeler Tourance
Geschlecht: M
Danke gegeben: 64
Danke bekommen:
37 mal in 28 Posts
Ja mit dem Recht ist das so ne Sache.

Ich habe vor ziemlich genau 2 Jahren meinen Sohn aus der Schule geholt (er saß mit dem Kindersitz auf dem Beifahrerplatz). Wir fuhren Landstraße und uns kam ein recht großer Traktor mit Hänger entgegen und wollte aufs Feld abbiegen. Er blieb stehen, da er Linksabbieger war und uns erst passieren lassen mußte. Da kam aus der Richtung des Traktors ein Pkw mit sehr hoher Geschwindigkeit und wollte am Traktor vorbei (Traktor stand und blinkte links). Ich habe sofort eine Vollbremsung eingeleitet - es hätte nichts genützt - der Pkw prallte gegen das bereits eingelenkte Vorderrad des Traktors und wurde dann aufs Feld geschleudert. Ich kam meinerseits kurz vor dem mittlerweile schrottreifen Vorderrades zum Stehen. Wäre das Vorderrad des Traktors nicht bereits eingelenkt gewesen, säße ich heute nicht hier und meinen Sohn gäbe es wahrscheinlich auch nicht mehr.
Schlußendlich kam es in dieser Sache zu ner Gerichtsverhandlung und Pkw- und Traktorfahrer haben jeweils 50% der Schuld bekommen. Seitdem bin ich der Meinung, daß das mit der Schuld ist wie beim Lottospielen - wenn man Glück hat gewinnt man.

_________________
Wenn man mich mit "Ey Alder" anspricht und nach dem Weg fragt, läuft man dann in die falsche Richtung. Ganz einfach.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 17:24 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 15. Dez 2009, 15:52
Beiträge: 4265
Motorrad: Honda Hornet PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 11
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
Das der smart fahrer auch schuld hat ist doch mal sowas von abwegig. Wo steht denn bitte geschrieben, dass ich immer das fahren muss was das schild anzeigt.

So ein quatsch


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 17:27 
Die Verkehrszeichen zeigen die MAXIMAL ZULÄSSIGE HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT, nicht die Mindestgeschwindigkeit, wenngleich es mir oft anders vorkommt wenn man sich einigermaßen an die Verkehrzeichen oder Regelungen bezüglich Geschwindigkeit hält :-?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 17:51 
Offline
Community-Fan

Registriert: Di 14. Aug 2012, 15:23
Beiträge: 464
Motorrad: Ducati Multistrada 1200S
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
17 mal in 14 Posts
LYS hat geschrieben:
Seitdem bin ich der Meinung, daß das mit der Schuld ist wie beim Lottospielen - wenn man Glück hat gewinnt man.


Da hast du absolut Recht. Bei dem was in deutschen Gerichtssäälen manchmal an Recht gesprochen wird, sträuben sich einem die Nackenhaare.
Deshalb ist es immer besser, sich außergerichtlich zu einigen, wenn es möglich ist.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 17:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Jul 2012, 16:14
Beiträge: 24
Motorrad: Honda Hornet 600 PC34
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
@ astra
Das ist ja eig. auch mein Wunsch. Es ist immer viel Theater mit Anwälten und co. Und was dabei raus kommt ist auch immer so eine Sache :-?


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 18:17 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Jun 2010, 19:41
Beiträge: 897
Wohnort: Dortmund
Motorrad: SC48
Reifen: Bridgestone BT 023
Geschlecht: M
Danke gegeben: 42
Danke bekommen:
22 mal in 22 Posts
Chris91 hat geschrieben:
Das der smart fahrer auch schuld hat ist doch mal sowas von abwegig. Wo steht denn bitte geschrieben, dass ich immer das fahren muss was das schild anzeigt.

So ein quatsch

Seh ich anders, OK man spricht ja von ZULÄSSIGER HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT, das würde ja bedeuten, daß ich mich , wenn 100KM/H erlaubt sind, theoretisch im Bereich zwischen 1KM/H und 100Km/H bewegen dürfte, schon mal mit 1KM/H auf der Autobahn bewegt? Ich glaube, eher nicht, wäre Unklug! Also, wenn es die Motorleistung zuläßt, dann sollte man sich ( wenn möglich ) schon an die Geschwindigkeitsvorgaben halten ( auch im Sinne des Verkehrsflusses ) und um riskante Überholmanöver ( die , wie gesehen , auch mal gern zu Unfällen führen ) zu vermeiden.
:gruebel:

_________________
Einstein ist Tot, Pythagoras ist gestorben und mir is auch schon ganz schlecht !!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 18:18 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Dez 2005, 18:24
Beiträge: 457
Wohnort: Schwerin
Motorrad: Hornet 900 SC48
ifHH: 972
Reifen: Dunlop Roadsmart I & II
Geschlecht: M
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
3 mal in 2 Posts
TopAs5050 hat geschrieben:
Die Verkehrszeichen zeigen die MAXIMAL ZULÄSSIGE HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT, nicht die Mindestgeschwindigkeit, wenngleich es mir oft anders vorkommt wenn man sich einigermaßen an die Verkehrzeichen oder Regelungen bezüglich Geschwindigkeit hält :-?


StVO§ 3
Geschwindigkeit
.....
(2) Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, daß sie den Verkehrsfluß behindern.
......

..und das ganze kann mit einem Verwarngeld von 20,- Doppelmark belegt werden laut Bussgeldkatalog! :schlaumeier:

_________________
Mit Hor-netten Grüßen, Jens IfHH 972
Wenn jemand weiß, das er nichts weiß, weiß er mehr als der, der nicht weiß, das er nichts weiß...
Gute Geschäfte: vulkanus
Schlechte Geschäfte: ----


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 18:21 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Jun 2010, 19:41
Beiträge: 897
Wohnort: Dortmund
Motorrad: SC48
Reifen: Bridgestone BT 023
Geschlecht: M
Danke gegeben: 42
Danke bekommen:
22 mal in 22 Posts
Wiechi hat geschrieben:
(2) Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, daß sie den Verkehrsfluß behindern.
......

So isses!

_________________
Einstein ist Tot, Pythagoras ist gestorben und mir is auch schon ganz schlecht !!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 18:35 
Offline
Master Poster

Registriert: Di 15. Dez 2009, 15:52
Beiträge: 4265
Motorrad: Honda Hornet PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 11
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
Auf der autobahn sind mindestens 60 gegeben ;-) :-P

Ich nehme jetzt mal nicht an das der smart mit deutlich unter 50 gefahren ist. und wenn muddi über 70 ist oder seit über 70 stunden wach ist oder ein frisch geborenes kind auf dem beifahrersitz hat und deshalb nicht schneller fahren weil oder körperlich kann wer soll dagegen was sagen?

Das es nervig für hinterherfahrende und für den verkehrsfluss ist, darüber brauchen wir nicht zu streiten.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Do 6. Sep 2012, 19:15 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Jun 2010, 19:41
Beiträge: 897
Wohnort: Dortmund
Motorrad: SC48
Reifen: Bridgestone BT 023
Geschlecht: M
Danke gegeben: 42
Danke bekommen:
22 mal in 22 Posts
Chris91 hat geschrieben:
Das es nervig für hinterherfahrende und für den verkehrsfluss ist, darüber brauchen wir nicht zu streiten.

Jo, dann sind wir ja doch auf einer Welle :zustimm: . Aber Muddi, mit 70 und nem Frischling aufm Beifahrersitz :gruebel: ? Da hat dann aber Muddi, bei ner anderen Geschichte nochmal richtig Gas gegeben :laugh: :naughty: :laugh: :naughty: :love: , wäre schön, wenn Sie diesen Enthusiasmus auch auf das allgemeine Verkehrsgeschehen, übertragen könnte und sich dann doch mit 100Km/h in der 100Km/h Zone , bewegen würde :laugh: :freude: :D :zustimm:

_________________
Einstein ist Tot, Pythagoras ist gestorben und mir is auch schon ganz schlecht !!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verkehrsunfall! Wer hat Schuld?!
BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2012, 09:16 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Jun 2008, 23:19
Beiträge: 372
Wohnort: Velbert/Wuppertal
Motorrad: PC41 '10 weiß
Reifen: Pirelli Rosso2
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
3 mal in 3 Posts
für die autobahn müssen nur 61 km/h höchstgeschwindigkeit im schein stehen, wenn ich mich nicht täusche.
die polizei meinte bei nem fahrsicherheitstag in der firma ,dass man mindestens Höchstgeschwindigkeit minus 20% fahren sollte, wenn es die situation zulässt. sonst gilt es als verkehrsbehinderung.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de