Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Sa 6. Jun 2020, 07:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lackreparatur
BeitragVerfasst: Di 25. Feb 2020, 19:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1924
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 338
Danke bekommen:
363 mal in 324 Posts
Ausgangsbasis: ein schraubendreherbreiter Kratzer am Tank meiner derzeitigen CB500.

Bild

Bild

Bild

Bild

Hex hex... :wink:

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lackreparatur
BeitragVerfasst: Mi 26. Feb 2020, 00:17 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Mai 2019, 13:02
Beiträge: 64
Wohnort: NRÜ
Motorrad: ZR1100, GSF400, PC36, Quickly
Reifen: Schwarz
Geschlecht: M
Danke gegeben: 5
Danke bekommen:
19 mal in 17 Posts
Haha, ganz alte Nummer.....

Das konnten in den 80ern schon die Zauberkünstler in den Schulterpolstersakkos vorm Supermarkteingang.

Aber mal ehrlich- wie?

_________________
Bis denne

Jochen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: Flyingbrick
 Betreff des Beitrags: Re: Lackreparatur
BeitragVerfasst: Mi 26. Feb 2020, 12:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1924
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 338
Danke bekommen:
363 mal in 324 Posts
Ich hätte nie gedacht, Jochen, dass Du hinter den Trick mit meinem Schulterpolstersakko kommst! Leider habe ich auch nur noch dieses eine Exemplar, kariert, in mittleren Brauntönen, so dass ich leider keine davon an interessierte Forumisti abgeben kann :wink:

Das funktioniert zugegeben bei so extremen Kratzern wie dem im Bild besser als bei feinen Schrammen, und auch der Farbton spielt eine Rolle. Die transparenten Dreischichtlacke wie das Rotmetallic der PC34 sind besonders problematisch, weil der Tupflack immer wesentlich dunkler wird. Er ist ja "transluzent" und damit hängt der Farbton direkt von der Schichtstärke ab. Unilacke sind natürlich besonders einfach, aber das "tasmania green metallic" mit seinen großen Metallicpartikeln ging, wie man sieht, auch sehr gut.

Das Verfahren ist sehr simpel, erfordert aber Übung. Erste Voraussetzung ist Raumtemperatur, ich musste in der ungeheizten Werkstatt darum mit einer Heißluftpistole Tank und Lack auf Temperatur bringen.

Die vier Schritte in den obigen Bildern:

1. Mehrere Millimeter breiter Kratzer bis auf das Blech
2. Austupfen mit einem Lackstift in mehreren Schichten, bis der Kratzer mindestens vollständig gefüllt ist, zwischendurch trocknen lassen
3. Nassschliff mit 2000er Körnung, bis der "Berg" eingeebnet ist (ich arbeite mit nur daumennagelgroßen Stückchen Schleifpapier)
4. Polieren mit Rot-Weiss-Politur silkonfrei und Nachpolieren mit Finisher/Autopolitur. Ich nehme Nigrin Colorpolitur.

Der Kratzer ist nicht komplett weg, aber schon sehr sehr unauffällig eingeebnet (90%, sage ich mal). Eventuell mache ich nach der völligen Aushärtung die Stelle noch mal fettfrei und sprühe hauchdünn Klarlack auf, gefolgt von den Schritten 3+4.

Man schafft das bei so fiesen Kratzern aber nicht beim ersten Versuch, ich habe mehrmals getupft und geschliffen, bis ich zufrieden war. Ziel ist auch eine gute Verbindung zu den Splitterkanten des Originallacks, hier ist wieder eine richtige Fläche entstanden.

Am Rande: auch der Tank der PC26, also der ersten CB500, kostet, wenn man ihn noch bekommt, neu 800 Euro. Dieser Farbton ist gar nicht mehr lieferbar. Die Suche nach Gebrauchtteilen ohne Beulen und ohne inneren Rost ist ebenso aussichtslos, alles zerstürzt von den Fahranfängern der letzten 25 Jahre. Mein Tank war bis auf diese Schramme neuwertig, da muss man schon ein bisschen kreativ sein und Zeit investieren. Wäre schade, so etwas vergammeln zu lassen.

So sieht übrigens das ganze Motorrad nach meiner Überholung aus:

Bild

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: vertex
 Betreff des Beitrags: Re: Lackreparatur
BeitragVerfasst: Mi 26. Feb 2020, 13:34 
Offline
Forums-Institution
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2007, 23:05
Beiträge: 10833
Wohnort: Höchst i. Odw.
Motorrad: CB900F3/CX500/CB-1/CY50/F700
Reifen: Z8i M/O
Geschlecht: M
Danke gegeben: 39
Danke bekommen:
244 mal in 233 Posts
Ist echt gut geworden, auch wenn es dann immer noch ne CB500 ist. :)

_________________
Das Leben ist kein Ponyschlecken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lackreparatur
BeitragVerfasst: Mi 26. Feb 2020, 13:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 1924
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 338
Danke bekommen:
363 mal in 324 Posts
Gerade deswegen :bier:

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de