Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Di 2. Mär 2021, 12:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 5. Nov 2020, 14:01 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2020, 15:35
Beiträge: 31
Wohnort: Berlin
Motorrad: SC 48
Reifen: Bridgestone Battlax
Geschlecht: M
Danke gegeben: 48
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
Ich überlege, ob ich die Ventile selber einstelle und habe angefangen nach Shims zu recherchieren. Es gibt eine ganze Reihe von Ebay Auktionen die sowas wie "auch Honda" oder "für fast jede Honda" schreiben.

Welche Ventil-Einstellplätchen (Shimps, Shims,..) kann man für die SC48 einsetzen?
Für die Allgemeinheit wäre sicher auch interessant, ob das gleiche für die 600er gilt..

Nachdem ich Michas Beitrag gelesen habe, bin ich mir nicht mehr ganz sicher, ob das überhaupt Sinn macht: Kann man die richtige Shim-Größe überhaupt errechnen? Ich dachte, ich mach den Motor auf, messe die fehlende Distanz und besorge mir dann den passenden Shim. Ist das realistisch? Oder ist Ventil-Einstellen mehr so eine Art "heran tasten"?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 5. Nov 2020, 21:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 2007
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 352
Danke bekommen:
386 mal in 341 Posts
Für alle Hornet passen Shims mit 7,48 (manchmal auch als 7,50 mm angegeben) Millimeter Durchmesser. Diese passen nicht nur für sehr viele Hondas, sondern werden auch bei Kawasaki und Suzuki sowie anderen Marken benutzt.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: mathissimo
BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2020, 16:17 
Offline
Mitglied

Registriert: Fr 4. Sep 2020, 09:27
Beiträge: 26
Motorrad: SC48 Bj.2002
Reifen: Conti Road Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
10 mal in 9 Posts
Hi matthissimo,

nachdem du das Ventilspiel möglichst auf 1/100 mm bestimmt hast, musst du die Nockenwellen ausbauen. Bei den Ventilen, die außerhalb der Toleranz liegen, hebst du am besten mit einem Magneten die „Tasse“ ab. Darunter befindet sich der Shim. Mit einer Mikrometerschraube bestimmst du Dicke des originalen Shim. Der neue Shim muss um die Differenz zwischen Messwert und Nennwert des Spiels dünner sein. Wenn die erforderliche Dicke zwischen zwei möglichen Dicken liegt (Abstufung 0,025 mm) nimmst du den dünneren Shim, so dass das Ventilspiel knapp über dem Nennwert liegt.

Nach dem Zusammenbau misst du das Ventilspiel nochmal nach. Bei mir kam eine maximale Abweichung von 0,01 mm zum berechneten Wert heraus. Ein Herantasten ist also nicht nötig und würde auch massig Zeit kosten.

Noch ein Tipp: Nimm die alten Shims mit zu deinem Händler. Er nimmt die Shims bestimmt sehr gern im Tausch. Mein Honda-Händler hat mir die benötigten 9 Shims kostenlos im Tausch gegeben.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: mathissimo
BeitragVerfasst: Di 10. Nov 2020, 12:33 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2020, 15:35
Beiträge: 31
Wohnort: Berlin
Motorrad: SC 48
Reifen: Bridgestone Battlax
Geschlecht: M
Danke gegeben: 48
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
Vector hat geschrieben:
Der neue Shim muss um die Differenz zwischen Messwert und Nennwert des Spiels dünner sein.

Ja, so habe ich's mir auch vorgestellt. Da ja die Wahrscheinlichkeit, dass die Spiele im Tolleranzbereich liegen, sehr hoch ist, komm ich vielleicht ohne Eingriff weg.

Spricht irgendwas dagegen, den Motor mal 2(-3) Wochen offen stehen zu lassen?
Bis man die passenden Shims aufgetrieben hat. Also mit Öl-Tuch abgedeckt natürlich..

Vector hat geschrieben:
Nimm die alten Shims mit zu deinem Händler. Er nimmt die Shims bestimmt sehr gern im Tausch. Mein Honda-Händler hat mir die benötigten 9 Shims kostenlos im Tausch gegeben.

Cooler HH! Coole Idee..!! ich probier's dann einfach mal mit Bitte um Tausch und Gabe an die Kaffeekasse. Und wenn ich Micha richtig verstehe, dann kann ich ja im Prinzip zu allen Nippon-Händlern gehen :clap:

Kann mir jemand noch mal eine Hausnummer sagen, wie viele Stunden das Aufmachen des Motors dauert? Also von fahrfertig, bis zur Ventilspiel-Messung?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 11. Nov 2020, 11:40 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 13:05
Beiträge: 152
Wohnort: Wien
Motorrad: PC34
Reifen: Sport Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
32 mal in 31 Posts
1) Tank Abbauen 20min
2) Zündspulen abbauen 10min
3) Ventildeckel abbauen 15min

Dann kannst Du messen.

Die Zeiten beinhalten, dass Du Dir das alles gut anschaust, ggf. Das eine oder andere Foto machst, ... . Ein geübter Hornet-Mechaniker schafft das vielleicht in der halben Zeit.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: mathissimo
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2020, 21:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Jul 2016, 17:23
Beiträge: 2007
Wohnort: Nähe Hannover
Motorrad: SC48 PC34 CB500 CRF250LA
Reifen: u.a.Bridgestone S20 Hypersport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 352
Danke bekommen:
386 mal in 341 Posts
Die meisten Händler werden lächeln, wenn Du fragst, ob Du Deine Shims umsonst gegen passende tauschen kannst.
Aber nach zehn Jahren kann man dafür ja mal ein paar Euro investieren.

_________________
Viele Grüße, Micha

ANTRIEBSART: OTTO
*** Meine Ur-Hornet ***
*** Meine Hornet 900 ***


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: mathissimo
BeitragVerfasst: Di 17. Nov 2020, 13:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2020, 15:35
Beiträge: 31
Wohnort: Berlin
Motorrad: SC 48
Reifen: Bridgestone Battlax
Geschlecht: M
Danke gegeben: 48
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
RainerK hat geschrieben:
1) Tank Abbauen 20min
2) Zündspulen abbauen 10min
3) Ventildeckel abbauen 15min

Danke :zustimm:

Na, das sollte doch machbar sein. Allerdings habe ich mehr Respekt vor dem Zusammenbau.. Schon alleine wegen Dichtheit. Also der Öl-Dichtungen natürlich.. :bier:

Wie sieht das mit Spezialwerkzeug aus?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Nov 2020, 16:28 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2020, 15:35
Beiträge: 31
Wohnort: Berlin
Motorrad: SC 48
Reifen: Bridgestone Battlax
Geschlecht: M
Danke gegeben: 48
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
Flyingbrick hat geschrieben:
Die meisten Händler werden lächeln, wenn Du fragst, ob Du Deine Shims umsonst gegen passende tauschen kannst.
Aber nach zehn Jahren kann man dafür ja mal ein paar Euro investieren.


Damit rechne ich auch. Ich habe auch keinen langjährigen HH. Ich will da auch gar nicht rumgeizen. Fand nur die Idee gut, dass man seine alten auch "in Zahlung" geben kann. Wie du schon sagst, für mich macht eine Sammlung keinen Sinn..


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Nov 2020, 19:11 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2017, 13:05
Beiträge: 152
Wohnort: Wien
Motorrad: PC34
Reifen: Sport Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
32 mal in 31 Posts
Beim Zusammenbau musst Du nur beim Ventildeckel auf Dichtheit achten. Ist eigentlich kein Problem. Dort wo die Gumminocken der Ventildeckeldichtung nach unten gehen würde ich etwas Gehäusedichtung verwenden. Das wäre die einzige Stelle die vielleicht etwas zum Siffen neigt, aber auch nicht besonders.

Zum Messen brauchst Du noch kein Spezialwerkzeug nur eine Fühlerleere.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Nov 2020, 19:13 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1829
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 332
Danke bekommen:
218 mal in 200 Posts
mathissimo hat geschrieben:
Wie sieht das mit Spezialwerkzeug aus?


Naja, ne vernünftige Fühlerlehre oder besser zwei, sowie ein Drehmomentschlüssel sollten da als selbstverständlich angesehen werden. Außerdem ein Stück Holz, um den Tank abzustützen :)

...meinst du noch was anderes?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: mathissimo
BeitragVerfasst: Di 17. Nov 2020, 23:46 
Offline
Mitglied

Registriert: Fr 4. Sep 2020, 09:27
Beiträge: 26
Motorrad: SC48 Bj.2002
Reifen: Conti Road Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
10 mal in 9 Posts
Zum Messen brauchts du eine fein abgestufte Fühlerlehre. Diese funktioniert sehr gut. Wenn du 2 Blatt zusammenpackst, kannst du das Ventilspiel auf 1/100mm bestimmen.

Zum Abdichten des Ventildeckels habe ich Dirko verwendet.

Wenn du das Ventilspiel einstellen musst, benötigst du noch eine Mikrometerschraube, um die Shims auszumessen. Diese ist verblüffend genau.

Einen Drehmomentschlüssel der einen maximalen Bereich bis 20 Nm abdeckt, solltest du dir auch noch besorgen.

Und eine Kamera. Mach lieber ein paar Bilder mehr. Gerade was den korrekten Verlauf von Kabel und Schläuchen angeht, tut man sich ohne Bilder ggf. sehr schwer.

Ein wichtiger Tip, der nicht im Reparaturhandbuch steht, wäre noch die zwei Befestigungsschrauben des Kühlers zu lösen und ihn auszuhängen. Dann bekommst du den Ventildeckel viel leichter runter und vorallem auch wieder drauf ohne die Dichtung zu verschieben.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: mathissimo
BeitragVerfasst: Mi 18. Nov 2020, 14:24 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2020, 15:35
Beiträge: 31
Wohnort: Berlin
Motorrad: SC 48
Reifen: Bridgestone Battlax
Geschlecht: M
Danke gegeben: 48
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
vertex hat geschrieben:
Naja, ne vernünftige Fühlerlehre oder besser zwei

Wieso zwei?
vertex hat geschrieben:
...meinst du noch was anderes?

Pff.. dachte vielleicht irgendein Spezialschlüssel um.. keine Ahnung.. Ventildeckel abnehmen? War mehr ein Frage ins Blaue.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 18. Nov 2020, 14:44 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Okt 2020, 15:35
Beiträge: 31
Wohnort: Berlin
Motorrad: SC 48
Reifen: Bridgestone Battlax
Geschlecht: M
Danke gegeben: 48
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
Vector hat geschrieben:
Zum Messen brauchts du eine fein abgestufte Fühlerlehre [..]

:zustimm: Danke für die Empfehlungen. Das spart mir eine Menge Zeit..

Vector hat geschrieben:
Einen Drehmomentschlüssel der einen maximalen Bereich bis 20 Nm abdeckt, solltest du dir auch noch besorgen.

Ich nehme an, es geht dir um die "Feinfühligkeit" des DS? Ich habe einen großen (Gedore 4515, 20-150 NM) und einen kleinen (Proxxon, 6-30NM). Der kleine sollte doch reichen, oder?

Vector hat geschrieben:
Und eine Kamera. Mach lieber ein paar Bilder mehr. Gerade was den korrekten Verlauf von Kabel und Schläuchen angeht, tut man sich ohne Bilder ggf. sehr schwer.

Auf jeden!! Gedächtnis wie Sieb..

Vector hat geschrieben:
Ein wichtiger Tip, der nicht im Reparaturhandbuch steht, wäre noch die zwei Befestigungsschrauben des Kühlers zu lösen und ihn auszuhängen. Dann bekommst du den Ventildeckel viel leichter runter und vorallem auch wieder drauf ohne die Dichtung zu verschieben.

Klasse! Danke! :bow:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 18. Nov 2020, 18:44 
Offline
Mitglied

Registriert: Fr 4. Sep 2020, 09:27
Beiträge: 26
Motorrad: SC48 Bj.2002
Reifen: Conti Road Attack 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 3
Danke bekommen:
10 mal in 9 Posts
Der Proxxon passt.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Nov 2020, 05:09 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1829
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 332
Danke bekommen:
218 mal in 200 Posts
mathissimo hat geschrieben:
vertex hat geschrieben:
Naja, ne vernünftige Fühlerlehre oder besser zwei

Wieso zwei?

Hm, gute Frage. War ne allgemeine Aussage über die ich nicht viel nachgedacht hab - einfach weil ich zwei mit unterschiedlicher Abstufung/Länge liegen hab und mir einbilde dann weniger sortieren zu müssen :)

Gibt ja auch welche für einen kleinen Bereich mit jeder Abstufung und welche mit größerem Bereich, bei denen man aber die Werte aus mehreren Blättern kombinieren muss. Ich fand es irgendwann mal praktischer mit der Kombi aus zwei Varianten - hab die allerdings schon länger nicht mehr benutzt und müsste jetzt selbst nach dem Unterschied schauen, um meine damalige Überlegung zu reproduzieren.. :roll:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: mathissimo
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de