Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Fr 19. Jul 2019, 07:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Öl - Ölwechsel usw.
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2003, 07:43 
Offline
Aktives Mitglied

Registriert: Mo 30. Dez 2002, 21:49
Beiträge: 69
Wohnort: Wien 22
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hi Folks!

Hab mir jetzt mal einen neuen Ölfilter gecheckt und will nun mal selber den Ölwechsel machen. Hatte ich bisher noch nie.

Jetzt meine Frage :

Welches Öl soll ich denn nehmen?

Gibts da grobe Unterschiede?

Stimmt es das die leichtigkeit der Schaltung (Getriebe ) auch vom Motoröl abhängt?

Wollte mir letztens spontan eins bei der Tanke kaufen aber 21 EUR war doch etwas heftig.

Wieviel Öl brauche ich für einen kompletten Wechsel?

und vorallem WIE gehe ich genau vor?

Schraube auf (ölablass und Einfull) -> ausrinnen lassen -> einen schluck neues Öl durchrinnen lassen -> Schraube zu und neues Öl einfüllen?

Vielen Dank im voraus

gRUSS
aus Wien

David


P.S.: Für was sind diese "Magnet" Schrauben????


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2003, 09:25 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Feb 2003, 08:40
Beiträge: 435
Wohnort: Kiel
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hi David,
grundsätzlich ist ein Ölwechsel kein Problem, hab ihn aber bei der Nisse noch nicht gemacht. Was das Öl angeht, schau mal hier im Forum. Da gibt es so Einiges darüber (nur nicht unbedingt was Klares). Ich hab bi jetzt synthetisches von Castrol genommen (RS4T). Davon brauchst Du glaub ich 3,5-4 Liter. Neuerdings bin ich aber auf das synthetische von POLO umgestiegen (Synthoil 5W50).
Ölwechsel:
Zunächst fährst Du Deine Kiste richtig heiß, dann stellst Du sie ab und lässt das alte Öl über die Ölablasschraube in einen Ölauffangbehälter ab. Anschließend schraubst Du den alten Ölfilter ab. Vorsicht, da kommt auch noch Öl raus. Hast Du einen Ölfiltershlüssel?. So, nachdem Du die Kiste ausgeblutet hast, schraubst Du die Ölablasschraube (magnetisch ist gut, da sich da die Metallabriebpartikelchen dran sammeln)mit neuemKupfer- oder Aluring drunter. Die Dichtung des neuen Ölfilters ölst Du ein wenig mit dem Finger ein und schraubst ihn dann Handfest an. Jetzt muß Du nur noch das Öl einfüllen (die Menge findest Du im Betriebshandbuch Deiner Hornet) und fertig.

Gruß Gerg

_________________
wayki hakuchu (Quechua)
IfHH Nr. 579 Bild


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2003, 10:12 
Offline
Aktives Mitglied

Registriert: Mo 30. Dez 2002, 21:49
Beiträge: 69
Wohnort: Wien 22
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
merci :D


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2003, 14:04 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Aug 2001, 02:00
Beiträge: 6620
Wohnort: Würzburg
Motorrad: Daytona 675R
Reifen: Michelin Pilot Power
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
warm fahren hat folgenden vorteil...
teilchen befidnen sich noch in der schwebe und oel is fluessiger.

Nachteil. PASS auch und verbenn dir nich die Finger!!!!

Achja die genaue menge wird mit 3,8 angegeben. hab aber schon 3,9 und auch ma nur 3,6 gebraucht. warum weiss ich auch net. :wink:

neuen oelfilter dreht man handfest! :wink:

achja wenn das oel drin is anmachen warten bis die oelanzeige aus geht (dauert ne sekunde bis sie wieder druck aufbaut) kurz laufen lassen und dann unbedingt oelstand kontrolieren weil sich aj der filter jetzt erst gefuellt hat!

Am anfang hab ich gehoert net rasen weil auch oel paar km eingefahren werden will.

Viel glueck! :wink:

_________________
zensiert weil nackt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2003, 14:42 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Apr 2002, 10:53
Beiträge: 322
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Wenn du den Ölfilter nicht abbekommst, nimmste eindach nen Schraubenzieher, schlägst ihn vorsichtig mit nem Hammer ins das Gehäuse des Filters, so das du danach quasi ne Art Griff hast!
Mit dem Griff von Schraubenzieher kannst du dann den Filter abschrauben! Nachdem du ja nach jedem Ölwechsel eh nen neuen draufmachen solltest, ist es ja wurscht ob der alte dabei kaputt geht oder nicht!

Klappt Prima..........Trick von meinem Händler.....


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2003, 18:02 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Aug 2001, 02:00
Beiträge: 6620
Wohnort: Würzburg
Motorrad: Daytona 675R
Reifen: Michelin Pilot Power
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
das kenn ich auch,..
nachteil,..das oel sifft ueberall raus,. und nicht nur an der abgeschraubten stelle... groesserer haken so ein oelfilter is nicht aus sehrstarken blech bei festsitzenden folter reist das blech einfach nur weiter auf,.. bis du ihn vielleicht nicht mehr abbekommst.

ne rohrzange verknatscht schond en filter arg aber die chance das er abgeht is dort groesser....

Aber muss jeder selbst rausfinden :wink:

Versuch macht klug

_________________
zensiert weil nackt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2003, 18:12 
Offline
Master Poster

Registriert: Fr 23. Aug 2002, 10:53
Beiträge: 2113
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Ich hab da letzten Winter auch mal gemacht und muss sagen die Rohrzange ist das beste Mittel um den Filter sauber und ordentlich runter zu bekommen.

Ansonnsten wurde ja schon alles gesagt.
Ist wirklich kein grosser Akt. :D

Im übrigen gingen bei mir genau 3,8 l Öl rein.

Aber pass mit den Ölfiltern auf, da gibt es Unterschiede.

Meiner war von HeinG und war bei nun 4 Monaten Einsatz der Magnetteil im Inneren durchgerostet, was eigentlich nicht passieren sollte.

_________________

Grüße aus Sachsen
:wink2: IfHH #591


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2003, 18:56 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Aug 2001, 02:00
Beiträge: 6620
Wohnort: Würzburg
Motorrad: Daytona 675R
Reifen: Michelin Pilot Power
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
Ich weiss ja das vom prinzip her das mim magnet net schlecht is, aber bringts solche enormen vorteile?

ich kauf die immer beim HH,.. kost auch net die welt is aber wohl kein mahgnet drin denk ich mal,..
achja frueher gabs ma (glaub fuers auto) eine art magnet ring der um den oelfilter gelegt wurde und somit eisen im filter gehalten hat,...

_________________
zensiert weil nackt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2003, 20:23 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Aug 2001, 02:00
Beiträge: 3261
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
@ NoFear
Du kaufst die Ölablassschraube jedes Mal neu? :o

_________________
Gruß,
Ralf

Hornet S: Keine Angst, die tut nichts. Die will nur spielen!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 14. Jun 2003, 10:20 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Aug 2001, 02:00
Beiträge: 6620
Wohnort: Würzburg
Motorrad: Daytona 675R
Reifen: Michelin Pilot Power
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
@Ralf we Bei dir rosten immer die oelablassschrauben durch?

:o :o :o :o :o :o :o :o krass :wink:

_________________
zensiert weil nackt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 14. Jun 2003, 10:22 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Aug 2001, 02:00
Beiträge: 3261
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Hääää? :nix:

_________________
Gruß,
Ralf

Hornet S: Keine Angst, die tut nichts. Die will nur spielen!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 14. Jun 2003, 10:35 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Aug 2001, 02:00
Beiträge: 6620
Wohnort: Würzburg
Motorrad: Daytona 675R
Reifen: Michelin Pilot Power
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
mcrain hat geschrieben:
Meiner war von HeinG und war bei nun 4 Monaten Einsatz der Magnetteil im Inneren durchgerostet, was eigentlich nicht passieren sollte

No4 hat geschrieben:
ich kauf die immer beim HH,.. kost auch net die welt is aber wohl kein mahgnet drin denk ich mal,..

ralf hat geschrieben:
Du kaufst die Ölablassschraube jedes Mal neu?

No4 hat geschrieben:
Bei dir rosten immer die oelablassschrauben durch?

ralf hat geschrieben:
Hääää?


sag ma pennst du??? :wink:

_________________
zensiert weil nackt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 14. Jun 2003, 11:34 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Aug 2001, 02:00
Beiträge: 3261
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Na NoFear,
fehlen ja immer noch 30 Beiträge.Bild
Und das ziehhhhhhhhhhhhhhhht sich, nöch!Bild

_________________
Gruß,
Ralf

Hornet S: Keine Angst, die tut nichts. Die will nur spielen!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 14. Jun 2003, 11:57 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Aug 2001, 02:00
Beiträge: 6620
Wohnort: Würzburg
Motorrad: Daytona 675R
Reifen: Michelin Pilot Power
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
1 mal in 1 Post
ach net an dir zeih ich auch noch vorbei :wink:

_________________
zensiert weil nackt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 14. Jun 2003, 13:16 
Offline
Community-Fan

Registriert: Sa 2. Jun 2001, 02:00
Beiträge: 362
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
NoFear81 hat geschrieben:
das kenn ich auch,..
nachteil,..das oel sifft ueberall raus,. und nicht nur an der abgeschraubten stelle... groesserer haken so ein oelfilter is nicht aus sehrstarken blech bei festsitzenden folter reist das blech einfach nur weiter auf,.. bis du ihn vielleicht nicht mehr abbekommst.


*g*

Bild

Ging zum Glück noch :-) Blöde Werkstatt, die das Teil reingedonnert hat...


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de