Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Di 2. Jun 2020, 17:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 162 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2015, 15:43 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Apr 2015, 17:13
Beiträge: 86
Motorrad: Honda Hornet
Reifen: Michelin Pipo 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
4 mal in 4 Posts
Mistah hat geschrieben:
Andi85 hat geschrieben:
Werde dann mal am Wochenende den Benzinhahn suchen und die 4 Schrauben.


Wenn du "laut deinem Bild" eine PC36 von 2005-2006 hast, wirste den Benzinhahn nicht finden. Die hat nämlich keinen.

Ist aber kein Problem ... Da der Kraftstoff-Zufluss zum Vergaser unterdruckgesteuert ist, brauchste dir da keinen Kopf machen. Einfach die 4 "goldfarbenen" Schlitzschrauben am unteren Teil des Vergasers öffnen und über die kleinen "Nippel" die Kammern leerlaufen lassen. Ich würde an deiner Stelle nen kleinen Schlauch nehmen, dann läuft dir der Siff nicht übers Mopped ... :D
--------
BTW : Immer diese nutzlosen "Ratschläge", dass DIES UND DAS nicht nötig ist bzw. "manche Leute" gewisse Prozeduren nicht durchführen ...

Ja, mag sein, dass einige Leute hier "Glück haben" und problemlos im Frühjahr weiterfahren.... Es schadet aber auch nicht, wenn man auf Nummer sicher geht und die Vergaserkammern leer macht, nen Zusatz verwendet und die Batterie ausbaut ...

:bia:



Ich habe noch nicht gelesen das jemand abgeraten hat die Vergaser zu entleeren. :gruebel:
Es war immer nur die rede davon dass es nicht unbedingt notwendig ist, denn dann müsste ich seit 1971 immer nur Glück gehabt haben. Wenn eine Maschine länger steht wie ca.8-10 Monate ist es zu empfehlen. Mir ist es bei einer gebraucht gekauften Maschine so gegangen, die ist über ein Jahr im Keller gestanden. Da war aber auch nur einer der Vergaser dicht.
Batterie an die Erhaltungsladung zu hängen ist wichtig. Sonst verhärtet das Blei in den Zellen. Auch bei Wartungsfreien Batterien. Anders ist es bei Gel-Batterien da sollte man ins Beiblatt sehen.

_________________
Wenn ich es nicht besser wüsste würd ich mich für einen guten Fahrer halten :moped:


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2015, 19:52 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Apr 2014, 15:01
Beiträge: 11
Motorrad: Honda CB600F Hornet PC36
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Danke Mistah,
du hast mir das suchen erspart.
Dann werde ich am Sonntag nur nach vier Schrauben suchen.

Ja wie beschrieben PC36 Bj 2005 mi Gelbatterie

ich hatte hier auch einmal nach einem Werkstatt oder Fahrerhandbuch gesucht um mir solche Peinlichkeiten wie die mit dem Benzinhahn zu ersparen.
Leider habe ich nichts unter 100€ gefunden. Wenn da jemand einen Tipp oder evtl. eine PDF hat dann bitte her damit.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2015, 20:59 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 02:10
Beiträge: 703
Motorrad: 2003 - PC 36
Reifen: Pirelli Angel GT/ST
Geschlecht: M
Danke gegeben: 20
Danke bekommen:
53 mal in 46 Posts
Alrik hat geschrieben:
Vor allem wenn man sich jedes Frühjahr die immer gleichen Threads über nicht vernünftig laufende Vergasermoppeds hier im Board anschaut.

:D :D :D

fredy1995 hat geschrieben:
Ich habe noch nicht gelesen das jemand abgeraten hat die Vergaser zu entleeren. :gruebel:

Da du meinen Text ja zitiert hast, gehe ich mal davon aus, dass du ihn auch durchgelesen hast ... Ich habe mit keinem Wort erwähnt, dass jmd. davon ABGERATEN hat ...

Andi85 hat geschrieben:
ich hatte hier auch einmal nach einem Werkstatt oder Fahrerhandbuch gesucht

http://www.booklooker.de/B%FCcher/Mathe ... c00fde6f8c

Das findeste bei Amazon nur in Englisch ... wenn du damit kein Problem hast, dann inkl. Versand um die 55 Euro ... oder eben gebraucht im obigen Link... sorry, in deutsch kannstes doch für um die 80 Euro haben (Amazon) ...

Vom Bucheli Verlag gibts eins für die Version AB 1998
http://www.amazon.de/Honda-Hornet-Bauja ... nda+hornet

... oder eben gleich das originale Werkstatthandbuch vom Händler ... kostet aber nen paar Taler ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Es bedankte/n sich: Andi85
BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2015, 21:26 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Apr 2014, 15:01
Beiträge: 11
Motorrad: Honda CB600F Hornet PC36
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Suuuper

das gebrauchte wird wohl bald meins sein.

ich habe wie du schon sagst diese Bücher nur in Englisch gefunden oder das Originale Werksstatthandbuch für 160€. Eine PDF hab ich auch im Netz gefunden aber auf Japanisch.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2015, 21:40 
Offline
Master Poster

Registriert: Mo 28. Feb 2011, 09:36
Beiträge: 2325
Motorrad: PC41
Geschlecht: M
Danke gegeben: 29
Danke bekommen:
56 mal in 55 Posts
hast PN.

_________________
Never go full retard!


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 9. Nov 2015, 16:18 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Apr 2015, 17:13
Beiträge: 86
Motorrad: Honda Hornet
Reifen: Michelin Pipo 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
4 mal in 4 Posts
Mistah hat geschrieben:
Andi85 hat geschrieben:
Werde dann mal am Wochenende den Benzinhahn suchen und die 4 Schrauben.


Wenn du "laut deinem Bild" eine PC36 von 2005-2006 hast, wirste den Benzinhahn nicht finden. Die hat nämlich keinen.

Ist aber kein Problem ... Da der Kraftstoff-Zufluss zum Vergaser unterdruckgesteuert ist, brauchste dir da keinen Kopf machen. Einfach die 4 "goldfarbenen" Schlitzschrauben am unteren Teil des Vergasers öffnen und über die kleinen "Nippel" die Kammern leerlaufen lassen. Ich würde an deiner Stelle nen kleinen Schlauch nehmen, dann läuft dir der Siff nicht übers Mopped ... :D
--------
BTW : Immer diese nutzlosen "Ratschläge", dass DIES UND DAS nicht nötig ist bzw. "manche Leute" gewisse Prozeduren nicht durchführen ...

Ja, mag sein, dass einige Leute hier "Glück haben" und problemlos im Frühjahr weiterfahren.... Es schadet aber auch nicht, wenn man auf Nummer sicher geht und die Vergaserkammern leer macht, nen Zusatz verwendet und die Batterie ausbaut ...

:bia:


Um dieser Sache vom Vergaser entleeren noch einen letzten „daraufzusetzen“.

Diese Geschichte stammt noch aus der Ära der Zweitakt Motorräder.
Da wurde das Öl in den Benzintank beigemischt.
Wenn das Moped im Winter abgestellt wurde verdunstete das Benzin und das Öl blieb im Vergaser und machte in dicht. Daher ergab es Sinn die Vergaser zu entleeren.
Das war spätestens mit den 2 Takt Motorrädern die eine Frischöl Schmierung hatten zu Ende.
(In den Siebzigerjahren)
Da ist das Öl in einem eigenen Tank und wird nach den Vergasern in der Ansaugröhre zugemischt.
In den Vergaser(n) ist nur mehr Benzin. Was sich mittlerweile geändert hat ist der Biosprit Zusatz.
Der bei langer Standzeit ebenfalls zu Rückständen im Vergaser neigt.
Nicht zu vergessen Motoren die Inkontinent sind.
Sprich die sehr viel Öldunst über die Absaugung in das Luftfiltergehäuse Blasen.
Das sieht man am stark verölten Luftfiltergehäuse.
Sollte aber weniger Probleme machen da der Öldunst direkt über die Ansaugröhre der Verbrennung zugeführt wird und nicht in der Vergaserkammer verbleibt.

So, jeder möge sich aus diesen Zeilen sein eigene Meinung bilden :gruebel: und tun was er für richtig hält. :bier:

_________________
Wenn ich es nicht besser wüsste würd ich mich für einen guten Fahrer halten :moped:


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 9. Nov 2015, 22:06 
Offline
Super Poster
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 02:10
Beiträge: 703
Motorrad: 2003 - PC 36
Reifen: Pirelli Angel GT/ST
Geschlecht: M
Danke gegeben: 20
Danke bekommen:
53 mal in 46 Posts
fredy1995 hat geschrieben:
Diese Geschichte stammt noch aus der Ära der Zweitakt Motorräder.
Da wurde das Öl in den Benzintank beigemischt.


Auf der einen Seite sprichst du vom Zweitaktgemisch in Bezug auf das Öl und dann erwähnst du noch Biosprit in Bezug auf die Ablagerungen... Merkste was ?

Woher stammen denn wohl die "allseitsbekannten" Rückstände im Vergaser, die du HEUTZUTAGE in verharzten Vergasern findest und die immer wieder zu den "alljährlich-wiederkehrenden" Startproblemen führen ??? :o :eek: :o :eek:

EGAL, das war mein letzter Kommentar dazu ... Manche sind halt beratungsresistenter als andere... Macht was ihr wollt, aber wundert euch dann in Zukunft nicht über die bekannten Probleme...

I'm out ... Cheers


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 9. Nov 2015, 23:16 
Offline
Neue/r
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Apr 2014, 15:01
Beiträge: 11
Motorrad: Honda CB600F Hornet PC36
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Also ich werde den Vergaser lehren.
Die Vergaserreinigung im Frühjahr war mir zu kostspielig.
Ich besorge mir nur noch einen passenden Schlauch, danach werde ich sehen wie viel arbeit es mach und ob ich es am ende der nächsten Saison wieder so mache oder mit so einem Luiqui Moly Vergaserreiniger oder Benzinstabilisator, was weiß ich wie das Zeug heißt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 9. Nov 2015, 23:26 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Mär 2014, 11:31
Beiträge: 397
Motorrad: PC36 Facelift
Reifen: Angel ST
Geschlecht: M
Danke gegeben: 9
Danke bekommen:
37 mal in 33 Posts
Soll jeder machen, was er will.
-Aufwand: gleich null (4 Schrauben auf & zu)
-Nutzen: null bis Sparen einer Vergaserreinigung

Ergo: Ich mach's auch, bzw. habs schon gemacht

Lg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 11. Nov 2015, 09:59 
Offline
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Apr 2015, 17:13
Beiträge: 86
Motorrad: Honda Hornet
Reifen: Michelin Pipo 3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 2
Danke bekommen:
4 mal in 4 Posts
Mistah hat geschrieben:
fredy1995 hat geschrieben:
Diese Geschichte stammt noch aus der Ära der Zweitakt Motorräder.
Da wurde das Öl in den Benzintank beigemischt.


Auf der einen Seite sprichst du vom Zweitaktgemisch in Bezug auf das Öl und dann erwähnst du noch Biosprit in Bezug auf die Ablagerungen... Merkste was ?

Woher stammen denn wohl die "allseitsbekannten" Rückstände im Vergaser, die du HEUTZUTAGE in verharzten Vergasern findest und die immer wieder zu den "alljährlich-wiederkehrenden" Startproblemen führen ??? :o :eek: :o :eek:

EGAL, das war mein letzter Kommentar dazu ... Manche sind halt beratungsresistenter als andere... Macht was ihr wollt, aber wundert euch dann in Zukunft nicht über die bekannten Probleme...

I'm out ... Cheers


Ja, ich merke was, nämlich das ich mit meine Erfahrung, die ich nur zur Diskussion stellte, nicht behauptet habe das dass der Weisheit letzter Schluss sein muss. Auch dass ich niemand aufgefordert habe es mir gleichzutun. Auch merke ich, das ich niemand, der sich nicht meiner Schlussfolgerung anschließt als Beratungsresistent bezeichnet hätte. Merkste was?

_________________
Wenn ich es nicht besser wüsste würd ich mich für einen guten Fahrer halten :moped:


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 11. Nov 2015, 15:50 
Offline
Community-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mi 6. Okt 2004, 10:16
Beiträge: 150
Wohnort: direkt vor der Eifel
Motorrad: PC36; RD02; Z900RS; R1200R
Danke gegeben: 1
Danke bekommen:
11 mal in 11 Posts
betrachtet man den aufwand zur erstellung der beiträge pro oder contra "schwimmerkammerentleerung" und stellt dagegen den aufwand der durchführung dieser schwimmerkammerentleerung so dürfte die ausführung dieses vorhabens längst erledigt sein.

allerdings beim aktuellen wetter könnte der eine oder andere versucht sein, die schwimmerkammern wieder zu fluten und noch eine runde zu drehen ...

auf gehts

_________________
MfG

Fredy


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2015, 13:19 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Sep 2015, 09:19
Beiträge: 41
Wohnort: Karlsruhe
Motorrad: CB600F
Reifen: Pilot Sport
Geschlecht: M
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Fredy hat geschrieben:
allerdings beim aktuellen wetter könnte der eine oder andere versucht sein, die schwimmerkammern wieder zu fluten und noch eine runde zu drehen ...
auf gehts


Ich bin für die Flutung wie sie Fredy vorgeschlagen hat :D

Nutz den goldenen Herbst (Saisonkennzeichenbesitzer ausgenommen :schlaumeier: ) und dreht ne schöne Runde.

Mopeds sind dazu da um gefahren zu werden und nicht um in der Garage zu stehen... Sind hier ja net im Museum :P.

Für alle die ihr moped doch einwintern, früher hab ich die Vergaser bei meiner alten XJ auch entleert... das ging solange bis die Vergaserschraube kauptt war... hat aber auch nicht geschadet...

Wer mag soll es machen... wer nicht soll es lassen...

Ich werf mich dann ma aufs Moped und geniese die Sonne :dance:

Ganz nach dem Motto:"Brumm vor Stumm!!!" :moped:

_________________
Bruuuuuuuumm Bruuuuuuuuuuumm


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 162 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de