Dein Honda Hornet Forum

powered by Hornet-Home.de

Aktuelle Zeit: Mo 28. Sep 2020, 05:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 12. Aug 2020, 01:05 
Offline
Neue/r

Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:25
Beiträge: 14
Danke gegeben: 0
Danke bekommen:
0 mal in 0 Post
Guten Abend,

Da wir heute im Biergarten über die Thematik mit den Fahrverboten in Tirol diskutiert haben, sind mir da ein paar Fragen aufgekommen die mir hier vielleicht jemand beantworten kann :gruebel:

Motorrad ist Hornet 900 EZ 2003

und zwar hab ich in meinem Schein unter U1 86 stehen, und unter U3 79.
ich hab Hurric Endschalldämpfer dran, mit E Prüfzeichen. So nicht Originale ESD sind ja denk ich lauter als der Serienauspuff, deshalb: wird dann der DB wert im Schein angepasst, mit TÜV und was noch allem? Oder reicht das E Zeichen sodass ich nichts eintragen muss?
Weil wie ist das dann wenn ich im Schein meine 86 DB stehen hab, aber der ESD lauter als die 95 DB ist und ich in Tirol zu ner Messung angehalten werde? Bzw allgemein, muss das übereinstimmen wenn die ESD ne E Nummer haben?
Kann ich irgendwie rausfinden über die E Nummer wie laut die wirklich sind oder muss ich selber messen?

Gruß


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Aug 2020, 07:34 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Aug 2013, 01:10
Beiträge: 2829
Motorrad: MV Agusta Brutale 1090 RR
Reifen: M7RR
Geschlecht: M
Danke gegeben: 31
Danke bekommen:
176 mal in 163 Posts
E Nummern sind extra dafür gemacht, dass du nichts eintragen musst.
Dementsprechend ist ein (für das Modell freigegebene) Auspuff auch nicht lauter als der originale. Zumindest ab Werk. Mit der Zeit können die Schalldämpfer lauter werden weil die Wolle wegbrennt. Dafür bist du als Halter natürlich zuständig.


Nach oben
 Profil  
BedankenMit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Aug 2020, 13:57 
Offline
Master Poster
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 20:34
Beiträge: 1749
Wohnort: Northeim
Motorrad: SC48 + SC35
Reifen: Continental RA3
Geschlecht: M
Danke gegeben: 307
Danke bekommen:
200 mal in 186 Posts
In Deutschland gilt der Wert im Schein als Maximalwert und lässt sich auch nicht einfach so umschreiben. Der Wert steht auch auf dem Rahmen rechts. Es gibt aber einen Toleranzwert von +5db, dh wenn du 89db eingetragen hast, dann kriegst du erst ab 95db Probleme - bis 94db bist du innerhalb der Toleranz.

Ist es in Tirol anders als hier? Dazu kann ich leider nix sagen :nix:

Falls dort keine Hexenjagd stattfindet und du mit DB-Eater fährst, dann würde ich aber davon ausgehen, dass dies bei einer Kontrolle ausreichen sollte. Von dir als Fahrer wird nicht erwartet, dass du ein Geräuschpegelmessgerät hast - aber wenn du drüber liegst, dann wird dir das als Mangel angekreidet. Da würd ich mich aber erstmal darauf verlassen, dass wenn du - soweit für dich überprüfbar (E-Nummer kann jeder überprüfen) - legal unterwegs bist und für den Fall der Fälle im Bußgeldkatalog nachschauen, was passiert, wenn du mit Mangel unterwegs bist. In Deutschland kostet dich das ein bischen Geld, aber solange du nicht manipuliert hast, lässt man dich weiterfahren. Du musst dann glaub ich den Mangel beheben, dir dies bestätigen lassen und damit bei den Streifenhörnchen innerhalb der Frist vorstellig werden.

Dazu gibt es haufenweise Ressourcen im Netz - auch YT-Videos. Von mir kommt das jetzt nur aus dem Gedächtnis, also prüf es lieber noch mal :)

Eins der ersten Duck-Ergebnisse: https://www.adac.de/news/tirol-fahrverbote-motorraeder/
Zitat
Zitat:
Das Fahrverbot gilt für alle in Österreich und im Ausland (also auch in Deutschland) zugelassenen einspurigen Kraftfahrzeuge, die laut Zulassung ein Standgeräusch (Nahfeldpegel) von mehr als 95 dB(A) aufweisen.

Mit der SC48 kannst du also problemlos fahren. Ein Verstoß gegen das Fahrverbot liegt laut diesem Artikel nur dann vor, wenn dein eingetragener Wert drüber liegt. Generell würd ich empfehlen, vielleicht nicht mit maximaler Drehzahl dort durchzubügeln - dann erweckst du auch keinen Verdacht. Menschlich betrachtet: Wieso sollten die sich die Mühe machen deinen tatsächlichen db-Wert zu messen, wenn schon auf deinem Motorrad 89db steht und du auch nicht durch eine "laute Fahrweise" aufgefallen bist?

Einfach rücksichtsvoll durch die Gegend, dann kannste dich glaub ich entspannen. Aber Achtung: Das ist meine Meinung, kein Fachwissen ;)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
BedankenMit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de